ödeme

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von direkt 27.05.11 - 17:37 Uhr

Hallo allerseits,
bin momentan in der 35 SSW mit meinem zweiten Kind. Wie bereits in der ersten Schwangerschaft, habe ich auch jetzt schon seit Anfang der Schwangerschaft Wasseransammlungen, die immer schlimmer werden. Da mein Gyn mir in der erstern Schwangerschaft schon nichts gegen gegeben hatte und immer gesagt hat, es sei ok, habe ich diesmal gar nicht nachgefragt.

Momentan ist es aber sehr extrem und daher dachte ich vieleicht könnt ihr mir ein Tipp geben, ob und was man dagegen machen kann. Außer Füße hoch, viel spazieren, viel trinken. Das mache ich alles. Ich dachte da vieleicht an Tabl. die man in der Schwangerschaft auch nehmen kann.

Vielen Dank schon mal für eure Antworten

LG olga

Beitrag von sasa1406 27.05.11 - 17:44 Uhr

Tabletten gibts da glaub ich keine, die man in der SS nehmen darf.
Aber wenn dein FA nicht reagiert, dann geh doch mal zum HA und frag dort mal wegen Kompressionsstrümpfen nach. Sind zwar nicht sehr hübsch und auch nicht wirklich bequem, dafür helfen sie aber.

Ansonsten Beine eincremen, einmassieren.....viel gibts halt nicht was man machen kann...

Man kann ja auch nicht den ganzen Tag die Beine hochlegen

Beitrag von tamany 27.05.11 - 18:03 Uhr

Du kannst auch mal bei den gestose Frauen im Netz nachschauen. Die empfehlen viel essen, besonders Eiweiß und Salzreich. Bisher konnte ich meine Einlagerungen damit in Grenzen halten.

Viel Erfolg
tamany

Beitrag von anjamama2 27.05.11 - 19:07 Uhr

#winkeWichtig ist das der FA den Blutdruck schön im Auge hat, war deswegen 3 Tage letzte Woche im KH. Aber alles hat sich mit Bettruhe und Kompressionstrümpfen gegeben. Tabletten werden da nicht gegeben. Wenn Du Dir unsicher bist würde ich mir eine 2. Meinung einholen oder es nochmal ansprechen und klar sagen, das Du Dir Sorgen machst!

Drück Dich, alles Gute, anja

Beitrag von claudiar2d2 27.05.11 - 20:03 Uhr

huhu,

also du brauchst unbedingt kompression an den beinen,sonst wirste das schlecht in den griff bekommen. entweder du gehst deinen ärzten auf den keks damit sie dir kompressionsstrümpfe verschreiben oder du kannst dir auch selbst die beine wickeln. dazu benötigst du sogenannte pütterbinden,das sind diese braunen groben kurzzugbinden aus der apotheke. 2-3 pro bein sollten reichen. und dann damit die beine fest und gleichmäßig ohne falten umwickeln von den zehen bis zur hüfte. das ist genauso gut wie kompressionsstrümpfe.
hier ist ein bild dazu:http://sh-physio.de/Forchheim/neu/leistungen/Kompressionsbandagierung.jpg