Extreme Übelkeit und Erbrechen, was tun???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lenimarie25 27.05.11 - 18:09 Uhr

Hallo!!!

Kennt jemand ein Hausmittel gegen Erbrechen in der Frühschwangerschaft?? Bin schon total verzweifelt mir ist den ganzen Tag übel und ich erbreche 1 bis 2 mal am Tag.

Mein Arzt sagt ich muss ins Krankenhaus wenn es nicht besser wird, weil ich viel zu viel Flüssigkeit verlier.

Vielleicht weiß jemand von euch was. Will ja eine glückliche schwangere sein.

glg, leni mit krümel 7 plus 3 #baby

Beitrag von luisami 27.05.11 - 18:13 Uhr

Musst du abschätzen können ob du ins KH solltest oder nicht.
Aber lieber einmal zu viel als zu wenig....

Beitrag von stier84 27.05.11 - 18:16 Uhr

mir gehts nicht anders. Heut morgen wars besser und ich habe mich schon gefreut aber jetzt war ich schon wieder brechen. Bist du zur Zeit auch krankgeschrieben? Mein Arzt meinte gestern, wenn man sich viel übergeben muss und es kommt die MAgensäure raus sollte man am besten eine Rinterbrühe / Hühnerbrühe zu sich nehmen, damit man seinen Salzhaushalt wieder reguliert. Ich habe gestern abend Nudeln gegessen und heute morgen einen Dinkel Cracker ausserdem lasse ich die Fenster offen, damit ich immer frische Luft habe. Dann nehme ich morgens, mittags und abends Neusema zu mir. Dadurch ist es eigentlich schon besser geworden fühle mich aber trotzdem gerade sehr schlapp. Ich habe auch keinen Appetit sondern esse nur, ob nich zu viel Gewicht zu verlieren aber ich liege auch den ganzen Tag auf dem Sofa da ich ja krankgeschrieben bin, sonst würde ich einen Spaziergang an der frischen Luft machen. Da müssen wir einfach durch...aber dafür sind wir ja auch schwanger und das Ergebnis zählt:-)

Beitrag von lenimarie25 27.05.11 - 18:23 Uhr

Ja bin krankgeschrieben, glaub arbeiten würd zur Zeit gar nicht gehen!!
Das mit der Brühe ist ein guter Tipp werd ich mal ausprobieren. Mir gehts genau gleich wie dir, hab überhaupt keinen Appettit, hab auch schon wieder abgenommen. Bei mir kommt auch noch dazu das ich vor 2 wochen operiert wurde und jetzt noch Tabletten nehmen muss.
Freu mich so auf unseren krümel aber habs mir nicht so schlimm vorgestellt, man sagt ja das es in der 12 woche aufhörn soll mit der Übelkeit, also ich hoffe das stimmt auch.

glg

Beitrag von stier84 27.05.11 - 18:28 Uhr

in welcher SSW bist du denn? Ich müsste Anfang der 6 SSW sein aber mehr am Montag, dann habe ich den ersten Termin. Da ich vor 7 Monaten eine FG hatte sehe ich das als Zeichen einer stabilen SS, da ich dass das erste mal nicht hatte und der SST war auch viel intensiver. Was hast du denn deinem Arbeitgeber gesagt, weshalb du krankgeschrieben bist? Ich liege wegen Magen-Darm im Bett aber mein Chef wird sich bestimmt schon was denken....

Beitrag von lenimarie25 27.05.11 - 18:33 Uhr

Bin in der 8ssw. Bin eigentlich wegen meiner Op noch krankgeschrieben, mein Arbeitgeber weiß aber schon bescheid.

Beitrag von stier84 27.05.11 - 18:37 Uhr

OP und Schwangerschaft ist schon gefählich, wusstest du von deiner SS? Hast du ein gutes Verhältnis zum Chef, wenn du es schon so früh erzählt hast? Ich hätte immer Sorgen wegen einer eventuellen FG

Beitrag von lenimarie25 27.05.11 - 18:42 Uhr

Ja da wusste ich es schon, ging aber leider nicht anders. Hab einen Kreuzstich bekommen. Hab ein ziemlich gutes Verhältnis zum Chef deswegen musste ich es einfach sagen, nach der Op hatte ich total Angst vor einer FG, aber ich hoffe es passiert jetzt nichts mehr. Immer positiv denken!!!

Beitrag von stier84 27.05.11 - 18:50 Uhr

klar kann ich total nachvollziehen! Aber die Ärzte wussten ja, dass du schwanger bist und haben mit Sicherheit sich entsprechend darauf eingestellt. Was hat denn dein Chef gesagt, hat er sich gefreut? Ich hoffe sooo sehr, dass diesmal alles gut geht. Dann werde ich endlich Ende Januar 2012 ein süsses, gesundes Baby in den Händen halten. Ich fühle mich gerade wieder sooo schlapp....Aber ich habe wieder einen Alnatura Dinkel Cracker Sesam gegessen und es wird wieder langsam besser.

Beitrag von lenimarie25 27.05.11 - 19:00 Uhr

Bin auch froh das sie und ich es wussten, bin echt zufrieden mit den Krankenhaus und den Ärzten.
Naja es war schon erst mal ein Schock für meine Chefin, aber sie hat mir gratuliert, kann ich auch verstehn wenn man überhaupt nicht damit rechnet.
Also diese Dinkel Cracker muss ich mir unbedingt mal besorgen. Werd jetzt mal was essen, mal schaun ob es "unten" bleibt. Ich hoffe mal.
Hast du schon einen Geburtstermin??

Beitrag von stier84 27.05.11 - 19:14 Uhr

nach eigener Berechnung müsste es der 29.01.2012 sein. Die Tablette wirkt jetzt auch. Mir gehts wieder viel besser. Dann wünsche ich dir Glück beim Essen. Mein Mann kommt auch gleich von der Arbeit und mal sehen, was er mir heute kocht #verliebt

Beitrag von femalix 27.05.11 - 18:41 Uhr

Hi,

von den Hausmitteln

- Seabands zur Akkupressur am Handgelenk/Apotheke
- Ingwer, z.B. in etw. in Scheiben schneiden, mit heißem Wasser überbrühen und als Tee trinken
- schon im Bett eine Kleinigkeit wie Zwieback, trocken Brot oder Butterkeks

hat mir NICHTS geholfen. Ich kann dann nur mit Vomex A 150 Zäpfchen gegensteuern....

Gute Besserung!

lg

femalix