Was haltet ihr von Kindertagespflege mit..........

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von nadineriemer 27.05.11 - 18:13 Uhr

Hallo,
meine 3 Kinder zwei davon Herzkrank gehen zu Tageseltern.Mittlerweile sind es 9 Tageskinder und 3 eigene Kinder.Im Alter von 7 Monaten bis 14 Jahren.Wie gesagt zwei Herzkinder zwei ADHS Kinder und ein Epilepsie Kind dabei.Hinzu kommt das da noch Kinder dort sind die als Hilfe zur Erziehung dort Tags über untergebracht sind.Also auch keine einfachen Kinder.Nu will der Tagesvater noch zwei Kinder nehmen,weil er sagt das sie ja auch davon Leben müssen.Ich bin schon etwas erschrocken darüber.Er fährt ein Kind ständig zu Therapie Kinderturnen und zum Kindergarten hin und zurück.Seine eigenen Kinder holt er auch von der Schule mit dem anderen Jungen muß er auch zur Ergo.Also er fährt sehr viel und seine Frau sitzt zu Hause mit den ganzen anderen Kindern und muß das alles in den Griff halten.Er selber war erst letztes Jahr in einer Klinik wegen Bourn Out.Ich habe jetzt meine Bedenken angesprochen bei den Tageseltern,das ich das nur noch als Kinderaufbewahrungsstelle sehe und ich große Sorge habe das die den ganzen Kindern gar nicht alle gerecht werden können,vor allem bei den Kindern die schon Auffällig sind.Es wird nur runter gespielt und nicht ernst genommen.Von seiner Seite aus könnten noch mehr Kinder da sein,weil er so wie er sagt davon Leben muß.Mag meine Kinder gar nicht mehr so gerne hin lassen.Sie gehen schon gerne hin,weil sie dort nur Computer spielen dürfen oder vorm Fernsehr sitzen.Was haltet ihr davon und was würdet ihr machen?

Nadine

Beitrag von tauchmaus01 27.05.11 - 18:19 Uhr

Hallo Nadine,

hört sich ja merkwürdig an. Darf ich vorsichtig fragen warum Deine Kinder da überhaupt hingehen?
Du hast ja noch die Kleine daheim, oder?

Meine Kinder würden sicher nicht irgendwo betreut werden wo sie COmpute spielen oder vor der Glotze hängen.. Was machen Deine Jungs denn sonst noch so unter der Woche nach der Schule?


Ich möchte auch als Tagesmutter arbeiten wenn unser Haus steht. Aber ich werde höchstes zwei Kinder aufnehmen, denn mit Sicherheit hocken die bei uns nicht vor der Glotze oder am Rechner rum.

Mona

Beitrag von arelien 27.05.11 - 18:20 Uhr

Moin ,

Also ich würde mein Kind dort nicht hingeben. Ich bin selber als Kind in die Tagespflege gegangen weil meine Mutter arbeiten war. Dort waren zeitweise dann auch drei bis vier kleinere Kinder aber man muss auch bedenken das jedes Kind Aufmerksamkeit haben möchte und brauch. Ich war schon etwas älter und konnte mich dann auch mal alleine beschäftigen aber bei kleineren finde ich das bisschen Blöd. Und bei uns gab es kein Fernsehr oder Computer..Wir wurden raus in den Garten geschickt. Oder wenn schlechtes Wetter war in den Wintergarten. Und es war zwischendurch wirklich schon anstrengend. Aber wenn ich mir vorstelle soviele Kinder die dann auch noch "auffällig" sind und dann noch mehr dazu die vielleicht auch ihre Krankheit haben.. Ich finde es nicht gut.

Beitrag von dore1977 27.05.11 - 18:35 Uhr

Hallo,

was ich machen würde, ganz klar sagen wen ihr noch mehr Tageskinder aufnehmt dann könnt ihr gleich noch zwei weiter Plätze belegen da ich dann kündige.
Mir wäre es jetzt schon, nach Deiner Beschreibung viel zu wuselig.
Wie soll das den mit so vielen Kindern funktionieren ? Da werden die Kinder wirklich nur noch aufbewahrt.
Ich war jahrelang auch Tagesmutter und klar durfte bei uns auch mal fern gesehen werden aber doch nicht ständig.
Mir war es immer wichtig das die Kinder viel an der Luft sind und sich austoben konnten, frei nach dem Motto zu Hause kippen sie dann bitte einfach nur noch ins Bett #schein

LG Dore

Beitrag von nadineriemer 27.05.11 - 18:41 Uhr

Hallo,
ich habe eine Umschulung angefangen,will von der Arge weg,deswegen sind meine 3 dort.Meine kleine ist erst 7 Monate und ich habe die Befürchtung das er sich selber wieder übernimmt und ja die Kinder und zwar alle Tageskinder zu kurz kommen,ebenso auch ihre eigenen 3 Kinder.Ich habe einfach zur Zeit das Gefühl das es da ums Geld geht und sie wollen als Familie davon leben.Tageseltern bekommen ja auch nicht viel,aber das kann doch auch keine Lösung sein.

Nadine

Beitrag von umsche 27.05.11 - 18:57 Uhr

Das hört sich ganz ätzend an und ich würde meine Kinder dort bestimmt nicht hingeben, denn gerecht wird ihnen dort keiner und nichts!

Beitrag von nadineriemer 27.05.11 - 19:06 Uhr

Hallo,
ich weiß habe jetzt einfach etwas Angst das ich so schnell keine neuen Tageseltern finde.

Nadine

Beitrag von umsche 27.05.11 - 19:11 Uhr

Fange jetzt einfach an nach einer Alternative zu suchen.


Viel Erfolg

Beitrag von weasly 27.05.11 - 19:10 Uhr

Hallo Nadine,

was für zustände sind den dort vorhanden.

Für wie viele Kinder haben Sie den eine Pflegeerlaubnis?Bin selber Tagesmutter/Kinderpflegerin und habe eine Erlaubnis von 5Kinder.
Betreue aber nur 3Kinder,weil ich sonst nicht allen gerechet werden kann und meine Maus auch darunter leiden würde.

Was sagt das Jugendamt den dazu??


Gruß Melanie

Beitrag von silbermond65 27.05.11 - 19:18 Uhr

9 Tageskinder ,3 eigene und noch 2 dazu eventuell?
Meine Tochter würde ich dort garantiert NICHT lassen ,aber ich hab auch generell ein Problem mit Tagesmüttern.
Laufen die Tageseltern übers JA ? Dann würd ich da doch mal nachhaken,ob das so überhaupt erlaubt ist.
Das scheint tatsächlich nur eine reine "Bewahranstalt " zu sein.

Beitrag von nadineriemer 27.05.11 - 19:36 Uhr

Es ist so das er die Kindertagespflegekurs gemacht hat,also er darf 4 Kinder nehmen.Sie darf eigentlich noch nicht da sie den Kurs noch nicht mal angefangen hat,wird aber vom Jugendamt erst mal so hin genommen.Die beiden habe sich mit der Kindertagespflege selbstständig gemacht.Das Jugendamt habe ich nach dem Gespräch mit den Tageseltern darüber informiert,was die Tageseltern mir sehr übel nehmen.Ich würde jetzt deren Job gefährden,sehen aber auch nicht das es so ja auch nicht gut ist.Sie verstehen meine Sicht überhaupt nicht.Das Konzept was er dem Jugendamt vor gelegt hat, habe ich im Computer,weil ich einen Drucker habe und die nicht.Da musste ich wirklich lachen weil das hätten sogar die vom Jugendamt sehen müssen wie übertrieben das geschrieben wurde und so gar nicht um zu setzen ist.Vor allem all das was die Kinder dort geboten bekommen sollen,haben meine Zwerge in den letzten 6 Monaten nie dort erlebt.Ich wollte eigentlich nur wieder arbeiten,lebe alleine mit den Kindern und dann so eine blöde Situation.

Nadine

Beitrag von silbermond65 27.05.11 - 19:42 Uhr

Und eine andere Tagesmutter?

Beitrag von nadineriemer 27.05.11 - 19:51 Uhr

Ja da bin ich schon dabei und hoffe das es auch schnell klappt.Ich muß dazu sagen das wir in einem Dorf in Ostfriesland leben,also etwas schwierig.

Nadine

Beitrag von schnitte19840 27.05.11 - 20:08 Uhr

Ich bin selbst Tagesmutter also ich habe nicht mehr wie Tageskinder gelichzeitig und das kommt nur selten vor.
Ich würde mir das nicht zutrauen.

Würde mein Kind das auch nicht hin geben.

#winke

Beitrag von curlysue2 27.05.11 - 21:58 Uhr

Hi,

arbeite selber als Tagesmutter und würde mein eigenes Kind nicht zu solchen Tageseltern geben.
Nach den ersten Zeilen dachte ich erst, wow,Hut ab, dass die sich das mit so vielen kranken Kindern zutrauen. Aber je mehr ich gelesen habe, desto mehr kann ich eigentlich nur den Kopf schütteln.
Bei Euch muss ja auch echter Tageselternnotstand sein, dass das JA das so einfach zuläßt.
Ich selber habe die Pflegeerlaubnis für 5 Kinder, betreue aber nur 4, die auch nur einen Tag in der Woche gleichzeitig da sind. Ansonsten schön verteilt. Und bei uns ist es auch so, dass Tageseltern, die sich zusammengeschlossen haben auch nicht mehr als 9 Kinder insgesamt haben dürfen. In gr. Ausnahmen auch mal mehr, aber dann ist eine von den Betreuern meist auch gelernte Erzieherin.
Aber bei Euch hört sich das nur noch Aufbewahrung an. Computer und Fernseher ist ein No-Go. Vor allem bei den Kleineren. Klar muss auch ich wirtschaftlich denken, aber doch nicht auf Kosten der Kinder!!!
Reicht das Geld durch die Betreuung nicht, müssen sich die beiden oder einer von ihnen nach einer anderen Arbeit umsehen - meine Meinung.

Und ich drücke Dir die Daumen, dass Du schnell eine andere und kompetentere Tagesfamilie findest.

LG

curlysue

Beitrag von kleine1102 27.05.11 - 22:44 Uhr

Hallo Nadine!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Pflege-Erlaubnis für SO dermaßen viele Kinder vom JA vorliegt. Deshalb unbedingt am Montag sofort dort nachfragen (beim Amt).

Wir würden unsere Kinder definitiv NICHT in ein solches "Betreuungs"-Verhältnis geben. Das muss ja zwangsläufig in das reinste Chaos ausarten, das einzelne Kind KANN nur zu kurz kommen :-(. Hab' gerade mal in Deine VK geschaut, Deine beiden Großen gehen sicherlich nach der Schule zu den Tageseltern, oder? Besteht nicht die Möglichkeit, dass die beiden nach dem Unterricht in eine OGS (Offene Ganztagsgrundschule, wie auch immer die bei Euch heißt) gehen #gruebel? Das wäre sicherlich die bessere Lösung, müsste nur mit Deinen Arbeits-Zeiten passen. Und für die Kleine solltest Du Dir auch so schnell wie möglich eine andere Betreuungs-Person suchen. Bei drei Kindern macht es ja schon Sinn, eine "eigene" Tagesmutter zu haben, die vielleicht vormittags noch ein, zwei Kids betreut bzw. selbst welche hat. Wie gesagt: sprich' Deine Bedenken so bald wie möglich deutlich beim Jugendamt an! Tageseltern zu sein bedeutet in erster Linie, dass das #herzlich am Job hängen muss. Reich kann man damit nicht werden, dessen müssen sich Tagesmütter und -väter bewusst sein. Die Rechnung, je mehr Kinder desto mehr Kohle geht IMMER zu Lasten der betroffenen Kinder und der Qualität der Betreuung.

Ich drücke Euch die #pro #pro, damit Ihr ganz schnell eine andere Lösung für die Betreuung findet! "Hut ab", dass Du mit drei Kids, davon zwei so kranken, eine Umschulung begonnen hast- aber im Zweifelsfall würde ich dieser eher hinten anstellen, als meine Kinder in diesem Betreuungs-Verhältnis zu lassen #zitter!

Viele Grüße #blume,

Kathrin & zwei Mädels

Beitrag von karbolmaeuschen 30.05.11 - 16:38 Uhr

Liebe Nadine!

Ich weiß nicht, wo Du herkommst, aber bei uns darf eine Tagesmutter die vom Jugendamt zertifiziert ist gleichzeitig nur 5 Kinder betreuen.

Dies gilt ebenso für die Hortbetreuung, worunter Deine Kinder ja fallen.

Diese Regelungen sind eigentlich fast überall gleich.

Über welchen Träger läuft denn die Betreuung? Jugendhilfe/ jugendamt, oder freier Träger?
Wo kommst Du genau her?

LG Silke
ebenfalls vom Jugenamt zertifizierte Tagesmutter...