Sie setzt sich von alleine hin (Silopo)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schnullertrine 27.05.11 - 19:06 Uhr

Hallo,

heute hatten wir wieder einen Termin bei der Krankengymnastik (wir gehen da schon seit ein paar Monaten hin.) Osteopathisch gesehen ist bei ihr jetzt alles in Ordnung, was ihr noch fehlt sind ein paar Bauch- und Rückemuskeln damit sie genug Kraft hat zu krabbeln und sich hinzusetzen. Mir wurde dann nochmal gesagt, was ich machen kann, um das etwas zu fördern. Naja heute Nachmittag haben wir dann wie gewohnt gespielt und Laura ist durchs Wohnzimmer geflitzt. Sie robbt jetzt schon seit ein paar Wochen, und ich komme nicht mehr zur Ruhe. Sie hat sich dann hingekniet und hatte probiert sich hinzusetzen. Nach ein paar Fehlversuchen saß sie dann ohne umzufallen. Ich habe echt nicht schlecht geguckt. Und so ging das dann den ganzen Nachmittag. Jetzt dauert es bestimmt nicht mehr so lange, dann geht das Krabbeln auch bald los. Sie versucht auch immer die Beine mitzunehmen, aber das Gleichgewicht spielt da noch nicht so ganz mit.

LG schnullertrine

Beitrag von syrki 27.05.11 - 19:12 Uhr

hey
das hört sich ja suuuper an!!
wie fördert man denn das hinsetzen? meine kleine könnte nämlich auch schon sitzen, weiß aber noch nicht wie sie in die position kommt.
ich hoffe du kannst das erklären?!

liebe Grüße
Syrki #winke#winke

Beitrag von schnullertrine 27.05.11 - 19:22 Uhr

Hallo,

sie hat mir nur Tipps gegeben, wie ich die Rücken- und Bauchmuskulatur stärken kann. Aber das fördert dann ja das ein oder andere. A

lso für die Rückenmuskulatur ist es gut so eine aufblasbare Rolle zu haben, gibt ja auch Krabbelrollen. Und dann legt man das Kind mit dem Bauch drauf und hält es an den Füßen fest und schiebt es so ein bisschen nach vorne. Die Kleine müssen sich dann ja vorne mit den Händen abstützen. Zum Schluss hat sie dann die Kleine von der Rolle runtergezogen, also zu sich, und Laura hat dann auf den Knie vor ihr gesessen. Sie hat Laura zwischen ihre Beine geklemmt und darauf geachtet, dass Lauras Beine nicht auseinander gehen.

Wenn du die Bauchmuskulatur kräftigen willst, dann kannst du das machen indem du die Kleine wenn sie liegt auf die Seite drehst, und dann hochziehst. So sitzt sie dann ja auch. Du kannst sie dann auch ein bisschen so sitzen lassen, musst natürlich aufpassen, dass sie nicht umfällt.

So ich hoffe, ich habe das einigermaßen gut erklärt.

Beitrag von mrs.smith 27.05.11 - 20:20 Uhr

Nicht böse gemeint, aber ich habe mal ne blöde Frage:

Warum muss man bei einem 8 Monate alten Kind das Hinsetzen und Krabbeln fördern?
Die meisten Kinder, die ich kenne, fangen in dem Alter so langsam an damit, aber viele lassen sich auch noch einiges an Zeit...

Beitrag von tulpe0212 27.05.11 - 20:27 Uhr

Felix krabbelt auch noch nicht (7 1/2 Monate) er hat erst vor ein paar tagen angefangen, seinen Popo in die Luft zu schieben... Kullern tut er aber schon lange.. Unsere Osteopatin meinte auch Krankengymnastik wäre das richtige... Der Kinderarzt aber meinte, Felix macht alles in seinem Tempo und in dem Alter müsse man sich keine Gedanken machen

Beitrag von schnullertrine 28.05.11 - 01:05 Uhr

Hallo,

wir haben im Januar oder Februar mit der Krankengymnastik angefangen, oder eher gesagt wird sie osteopathisch behandelt. Unsere Kinderärztin hatte uns gesagt, dass eine Behandlung für Laura gut wäre, weil sie so "steif" war. Sie hatte Probleme auf die Linke Seite zu kommen, und hatte halt ihre Lieblingsseite. Zudem war der Kopf auch sehr verformt. Seitdem wir dort in Behandlung sind, konnte man wirklich jede Woche Fortschritte erkennen. Und heute war es auch wieder so. Ich bin froh, dass wir mit ihr dort hin gegangen sind. Ich bin immer noch ganz fest der Meinung, dass sie heute noch nicht so weit wäre, ohne diese Behandlung.

LG

Beitrag von schnullertrine 28.05.11 - 00:59 Uhr

Hallo,

ich habe es bisher auch nicht gefördert. Das sie sich heute von alleine hingesetzt hat, war Zufall, und ohne Hilfe. Ihr reagiert immer gleich so allergisch wenn man fördern schreibt. Es ging nur darum, dass ich durch zwei Übungen ihre Bauch- und Rückenmuskulatur stärken kann. Bisher habe ich nur eine Übung immer mit ihr gemacht, die wir schon seit Behandlungsbeginn machen, und das ist sie aus dem Liegen auf die Seite zu legen und dann hochzuziehen (ist für die Bauchmuskulatur). Mehr nicht. Alles andere was sie bisher kann, hat sie von ganz alleine gemacht, ohne jegliche Hilfe.

LG

Beitrag von hardcorezicke 27.05.11 - 21:43 Uhr

Hallo

mit 8 monaten sitzen ist doch normal.. leonie hat mit 9 monaten gesessen.

LG

Beitrag von schnullertrine 28.05.11 - 01:00 Uhr

Hallo,

ja das ist mir schon klar, sollte ja nicht heißen, dass sie jetzt etwas besonderes ist. Wollte einfach nur mal meine Freude mitteilen.

LG