Manche Frau hat Sorgen...unglaublich...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von malou81 27.05.11 - 19:42 Uhr

..."Zurück vom FA und am Ende"... las ich eben im SS-Forum. Und dachte direkt: Oh Gott, die Ärmste. Hat sie es nun auch am eigenen Leib erfahren. Hatte direkt MItgefühl, als ich den Titel las.
Dann öffnete ich den Post und begann zu lesen und irgendwann schüttelte ich nur noch mit dem Kopf :-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[

Diese Drama-Queen war völlig nervlich am Ende und am Boden zerstört und nur noch am Heulen...und wisst ihr WARUM????

Weil diese arme Frau nun STATT eines Mädchens einen JUNGEN bekommt. Dem Kind geht es prima, aber es hat einen PENIS!!!

Mal ehrlich: Hätte die Frau vor mir gestanden und so rumgejammert, die hätte ein schönes BABYBLAUES Veilchen verdient oder nicht???

Wie kann man bloß so verdammt UNDANKBAR sein??? Ich wäre einfach nur jedesmal total glücklich, wenn ich vom FA komme und mein Kind ist gesund.

Musste mich mal bei euch aufregen, denn ihr versteht meine WUT sicher am besten...

LG, Malou

Beitrag von jennykannsauch 27.05.11 - 19:54 Uhr

Ist schon längst auf der zweiten Seite, keine hätte es mehr interessiert, aber nein DU musst dem Ganzen ja einen zweiten Thread gönnen #klatsch

Ignorier es und gut is; sie hat genauso ein Recht über ein Geschlecht enttäuscht zu sein, wie du über deine Fehlgeburt.

Da kann sie nichts für und dich gehts nichts an was sie belastet, oder meinst du nur weil du ne Fehlgeburt hattest darfst DU jetzt auf jedem rumhacken und dir darf keiner mehr die Meinung sagen!!??

Geht gar nicht DEIN Verhalten #klatsch

Beitrag von nadineriemer 27.05.11 - 19:58 Uhr

Mal im ernst ich habe zwei Herzkinder und eine Tochter auf den Friedhof bringen müssen.
Sie sollte froh über ein gesundes Kind sein und nicht wegen einem Jungen rum jammern.Ich habe da kein Verständniss für!
Und doch ich finde das darf hier auch gesagt werden!

Nadine

Beitrag von francie_und_marc 27.05.11 - 20:47 Uhr

Ich finde es auch zum kotzen wenn ich sowas lese. Ich hätte liebend gern meinen zweiten Sohn in die Arme geschlossen und musste ihn leider tot zur Welt bringen. Wenn dann jemand so hohl ist ein Drama um das Geschlecht des Kindes zu machen dann könnte ich aus der Haut fahren. Sollte diese Person mal einen Tag meine Schuhe anziehen und darin laufen dann würde sie ganz anders denken.

Und du gehts auch mal garnicht. Warum liest du im frühen Ende? Hast du schon ein Kind verloren und kannst das nachvollziehen?

Ohne Gruß

Beitrag von nadineriemer 27.05.11 - 21:25 Uhr

Meist du mich oder was?Wenn ja solltest du etwas auf deine Wortwahl achten.Ich habe zwei Herzkinder und meine Tochter geboren in der 27 Woche am 3 Lebenstag verstorben.

was soll den so was.Darf ich hier jetzt nicht lesen?

Beitrag von francie_und_marc 27.05.11 - 21:28 Uhr

Hey Schnecke!

Nee das ist eine Antwort für Antwort 2;-) Musst mal nochmal schauen dann siehst du es. ;-)

Der Text passt doch auch garnicht auf dich. ;-)

LG Franca

Beitrag von nadineriemer 27.05.11 - 22:01 Uhr

Stimmt,Danke ich dacht schon!Tut mir leid!;-)

Nadine

Beitrag von jennykannsauch 28.05.11 - 13:51 Uhr

DAS geht dich nen feuchten Kehrricht an #winke

Trotz allem hat sie das Recht traurig zu sein über was auch immer sie möchte und für deine Fehlgeburten und die anderer kann sie nix.

Augenscheinlich hast du das noch nicht verarbeitet, also arbeite mal lieber dran #klatsch

Beitrag von francie_und_marc 28.05.11 - 14:55 Uhr

Da sieht man mal wieder wie traurig die Welt ist und wie taktlos die Menschen sind. Man kann den Tod seines Kindes nie richtig verarbeiten. Wenn du selbst ein Kind verloren hättest dann wüsstest du das. Man lebt mit dem Schmerz und lernt damit umzugehen, nicht mehr und nicht weniger. Und dich geht die Verarbeitung meiner Stillen Geburt genauso wenig an. Also was maßt du dir hier an? Gleiches Recht für alle, oder? Die Posterin hat nie die Frau aus dem SS-Forum persönlich angegriffen sondern lediglich hier ihren Unmut kundgetan. Aber du musst hier querschiessen und uns hier angreifen. Du bist wirklich taktlos und frech.
Wäre echt nett wenn du hier im Frühen Ende nicht mehr schreiben würdest denn anscheinend bist du keine Selbstbetroffene und hast hier nichts zu suchen. Außerdem hat hier nie jemand behauptet das irgendjemand was für die Fehlgeburten der Frauen hier kann.

Und den hier #winke kannst du dir sparen.

Beitrag von honeyfoot 28.05.11 - 19:01 Uhr

Hey Süße,

du bist einfach spitze!!! #rofl #huepf #freu #pro

honeyfoot ;-)

Beitrag von jennykannsauch 28.05.11 - 19:26 Uhr

wie gesagt es geht dich nix an und nicht jede suhlt und aalt sich in trauer und trotz allem kann jeder trauern wie und um was er will #winke

und es gibt keine zugangsvoraussetzung für dieses forum, also überlass das mir wo ich was schreibe und bevormunde deinen mann oder hund, oder sieh dir im spiegel beim leiden zu #winke

Beitrag von honeyfoot 28.05.11 - 20:46 Uhr

"oder sieh dir im spiegel beim leiden zu"

Sorry, aber meinst du nicht, dass du so langsam in die Taktlosigkeit übergehst?!?!?!

Ja ich weiß, jeder hat seine Meinung, das ist ein freies Forum und jeder darf lesen und schreiben wo er will aber so langsam wirds wirklich ein wenig beleidigend, besonders da in diesem Forum wirklich manchmal Geschichten passieren, die man seinem ärgsten Erzfeind nicht wünschen würde.

Du weißt nicht was passiert ist, also wähle deine Worte vielleicht ein bisschen mit Bedacht

So, das wars von mir! Sollte auch keine Beleidigung oder Belehrung sein ;-) Abgesehen davon wird man bei so vielen Usern wohl nie auf einen grünen Zweig kommen...
Trotzdem kann man dem anderen mit Respekt begegnen (wobei das bei vielen hier zutrifft...)

Schönen Abend noch #winke

honeyfoot

Beitrag von nadineriemer 28.05.11 - 21:06 Uhr

Es geht hier um das Feingefühl wie man gerade hier in diesem Forum etwas ausdrückt.Glaube mir etwas zu verlieren,was man sich am meißten wünscht,lässt einen nicht immer die richtige Wortwahl treffen oder Verständnis für ein nicht passendes Geschlecht empfinden.Es geht um das wie du dich in einem Forum äußerst wo Frauen eine Fehlgeburt erlitten haben oder ein Kind zum Grab tragen musste.Und es ist eine Frechheit zu sagen nicht jeder suhlt und aalt in trauer.Ich habe meine Tochter ins Grab tragen müssen,nach 3 Tage langem Kampf und ja ich trauer noch.Sie ist ein Teil von mir und der Schmerz wird nicht weniger.Es ist mein Kind!Ja ich trauer und es ist ok!Andere hier trauern auch und auch das ist ok!

Nadine

Beitrag von diekleene581 27.05.11 - 21:59 Uhr

Ich finde es auch unglaublich und traurig wie sich jemand darüber aufregen kann das er nicht ein bestimmtes Geschlecht bekommt. Es gibt genug Frauen die Fehlgeburten haben oder ihr Baby tot oder krank auf die Welt bringen und dann regen sich SOLCHE Frauen darüber auf das sie anstatt des gewünschten Geschlechts ein anderes bekommen. Ganz ganz traurig ist das.

Und wenn die Dame einen solchen Thread eröffnet hat um ihr großes Leid zu klagen doch kein Mädchen zu bekommen sondern ein kerngesunden kleinen Jundgen, ist es auch erlaubt einen anderen zu eröffnen um sich über so eine Dummheit auszutauschen.

lg

Beitrag von malou81 27.05.11 - 22:02 Uhr

Hab nichts gegen Meinung sagen, aber SO DRAMATISIEREN muss auch mal gerügt werden. Mein Verhalten geht wohl, denn eine FG ist aus meiner Sicht weitaus schlimmer, als die rosa Kleidchen wieder umtauschen zu müssen. Halt du lieber den Ball etwas flacher und denk mal nach welche Äpfel du mit welchen Birnen vergleichst, also bitte.

Beitrag von ubuschibi25 28.05.11 - 09:17 Uhr

Hallo,
hab jetzt grad die Berichte gelesen und auch deinen letzten,
also ich finde es nicht ok wie du dich aufregst. Ich habe 4 Jungs habe mir immer ein Mädchen gewünscht und bin dann in ein tiefes Loch gefallen, wenn ich erfahren habe, dass es wieder ein Junge wird. Ich habe mich sehr schlecht gefühlt und das ist in der Schwangerschaft auch nicht gut.
Dann wurde ich wieder schwanger und hatte eine Totgeburt in der 20. SSW.
"Es war ein Mädchen". Jetzt war ich erst recht traurig, da ich mein Wunschmädchen verlohren habe. Ich kann also beide Seiten verstehen.
Natürlich gibt es Mütter die eine FG nach der anderen haben und kein Baby im Arm, doch auch diese Frauen müssen verstehen, dass auch schwangere Mütter über andere Probleme klagen und wenns nur das Geschlecht ist. Auch das ist ok und für mich voll nachziehbar. Also erst nachdenken und dann schreiben. Dann kommt beim nächsten mal nicht so nen mist raus.

Beitrag von jennykannsauch 28.05.11 - 13:52 Uhr

Nein, es geht dich schlichtweg NIX an worüber sie sich ärgert und traurig ist; deine Fehlgeburten sind DEINE Sache und nicht ihre; deswegen darf sie auch über ein ´falsches Geschlecht´ erschüttert sein und es geht dich GAR NIX an #winke

Beitrag von lilaluise 28.05.11 - 09:26 Uhr

Nein das finde ich nicht...es ist auch meine Meinung.
Wenn sie einmal die Erfahrung gemacht hätte dass ihr kind gestorben ist oder das Leben am seidenen Faden hängt dann würde sie so etwas nie schreiben. Man vergisst oft die Bedeutung von "Hauptsache gesund"- aber das ist das wichtigste: dass das Baby putzmunder auf der welt ist- egal welches Geschlecht es hat.
Ich kann mich aber auch darüber aufregen wenn jemand zig Tests macht um zu schauen ob das BAby wirklich auch gar keine Auffälligkeiten hat. Wir haben so eine Anspruchshaltung in unserem Wohlstand entwickelt....das ist wirklich schlimm!

Beitrag von yarists 27.05.11 - 19:56 Uhr

Hallo Malou
Wut ist nicht gut.Ich seh das so die Menschen sind halt so da muss man drüber stehen.Leichter gesagt als getan ich weiß.Aber wir Menschen haben alle unterschiedliche probleme.Wenn diese Dame halt jetzt darüber unglücklich ist,ist es halt jetzt so.
Las dich mal #liebdrueck und nicht mehr ärgern.
lg Anika

Beitrag von bintia08 27.05.11 - 19:59 Uhr

Gott lass Sie doch.

Sie war anscheinend noch nie in solch einer Situation und kann es deswegen nicht nachempfinden wie es ist. Und man sollte es doch nicht mit einem Sternchen vergleichen.
Sie hat sich falsch ausgedrückt aber es ist doch ihr gutes Recht.

Ich bin auch Mama von 2 Sternchen und finde diese Diskusion echt "unnötig".
Wenn es ihr empfinden ist dann sollte man es akzeptieren.
Bringt doch nichts! Andere haben und ich muss leiden bla bla bla.
Sie schrieb auch das sie sich auch über einen Jungen freut. Ich persönlich hätte auch etwas zu hadern wenn aus einem Mädchen plötzlich ein Junge wir!!!!!!!!
Egal ob Sternchen Mama oder nicht.

Beitrag von lieke 27.05.11 - 20:43 Uhr

Hallo,

ähem, du erwartest jetzt nicht, dass wir dich loben weil du eine Schwangere schlagen möchtest? Erst denken, dann reden!

Selbst, wenn du in der Sache sogar Recht hast. Ich kann die Enttäuschung der besagten Person auch nicht nachvollziehen, aber respektieren.

Es gibt doch hier bei urbia 100 Themen, wo unterschiedliche Sichtweisen aufeinander prallen. Jemand nach 4 Monaten "immer noch nicht schwanger" vs 5 Jahre Kinderwunsch, jemand "todtraurig nach 1. FG bei 4+4" vs 3 FGen oder gar stille Geburt. Das zieht mir die Schuhe aus. Manche Menschen sehen halt nur sich und ihre eigenen vermeintlich schweren Probleme. Dennoch haben sie ein Recht, ihre eigenen Probleme so zu empfinden.

Aggresion verhilft da aber auch nicht zur Einsicht! Statt Beschimpfung und extra Threads besser einfach weg klicken und heimlich mit den Augen rollen.

LG

Beitrag von malou81 27.05.11 - 22:10 Uhr

So, Vorsicht, Zynismus: Das war genau mein Ziel, das ich gelobt werde, weil ich vorhabe eine Schwangere zu schlagen! Zynismus Ende. Mich hat das vorhin tierisch wütend gemacht. Und wenn mir das jemand live gesagt hätte, wie die Kollegin sich hier dargestellt hat, dann hätte ich Schnappatmung bekommen.

LG

Beitrag von almararore 27.05.11 - 20:44 Uhr

#herzlich#herzlich#herzlich#herzlich#herzlich#herzlich#herzlich#herzlich#herzlich

Liebe Malou!

Lass Dich drücken #liebdrueck! Ich kann Deine Wut verstehen, aber aus dem Grund bin ich nicht im Schwangerenforum, da mich solche Meldungen auch aufregen würden. Trotzdem: Die Mädls, die nie in unserer Situation waren, wissen es einfach nicht besser...

Ich hoffe wir zwei können bald wieder über Schwangerschaftsübelkeit und hellblau oder rosa diskutieren.... #liebdrueck

Liebe Grüße
Alex

#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee

Beitrag von zaubersonne 27.05.11 - 20:58 Uhr

Hallo Malou!

Ich kann dich auch verstehen!

Es geht hier um die Art und Weise, WIE die TE sich ausgedrückt hat und das war völlig daneben!!

Ich habe, Gott sei Dank, noch keine Fehlgeburt erleben müssen. Bin aber eine Jungenmama und ärgere mich auch, wenn ich sowas (und das kommt häufig vor) lese!
Oder besser gesagt, es macht mich traurig, wenn man solch eine Wortwahl benutzt, weil das Kind das "falsche" Geschlecht hat. Für mich ist das auch einfach nur undankbar!

Ich wünsch dir alles Liebe!
LG
Anja

Beitrag von jill1979 27.05.11 - 21:11 Uhr

hallo,
ich habe mir gerade lange überlegt,ob ich hier was schreiben soll oder nicht..aber ich kann zu beiden Seiten etwas sagen.ich habe den Threat der Dame nicht gelesen.Kann aber was zum Thema sagen:
Ich habe eine gesunde Tochter.Ich hatte eine FG Ende des dritten Monats und eine Stille Geburt unserer Tochter Luna..das ist nun 21 Monate her.Ich habe nun einen gesunden Jungen geboren.Er sollte laut Arzt immer ein Mädchen sein..nach drei Ultraschallen stellte sich dann heraus,dass es doch ein Junge wird.Ich war irgendwie am Boden zerstört.Das Kinderzimmer war fertig..mit viel Liebe Kleidchen gekauft und in den Kleiderschrank gehangen..mich gefreut,dass unsere Luna in anderer "Form" zu uns zurückkehrt..kann man das so ausdrücken???Darf man das als Sternenmami überhaubt sagen?Ja,ich habe mir wieder ein Mädchen gewünscht und war auch sehr enttäuscht.Ich habe drei Tage lang viel geweint.Bis ich mich damit auseinandergesetzt hatte,dass ich nun nicht Jill,sondern den kleinen Louis auf die Welt bringen werde..Ist das undankbar,weil ich mich erst mies fühlte..Ich habe mich selbst soo schlecht gefühlt deswegen.Ich habe mich so geschämt..ich war doch so froh wieder schwanger zu sein...Nun ist der KLeine da und ich bin die glücklichste Frau der Welt,für nichts und niemanden würde ich meinen Sohn eintauschen..Aber diese zerrissene Gefühlswelt kenn ich auch