stillen im liegen ist eine katastrophe...(etwas länger)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von blush 27.05.11 - 19:45 Uhr

hallo ihr lieben,

ich hab ein kleines problemchen. meine tochter dora ist jetzt 4 wochen alt, sie wird vollgestillt und bisher gab es so gut wie keine probleme.

ab ca. 1 oder 2 uhr schläft sie in unserem bett, da ich nicht im halbdunkeln durch die gegend stochern will und ausserdem immer fix und fertig bin. na gut, also das ding ist, heute nacht habe ich sie wie immer so gegen 1 oder 2 uhr gestillt, im liegen, dabei hat sie zeitweise geschrien wie am spieß. dachte vielleicht erst sie hat bauchschmerzen, habe sab tropfen gegeben, sowie den bauch etwas massiert, doch nix da, sie hat gebrüllt und ist immer wieder angedockt aber kurz darauf abgedockt. sie hat mir ausserdem den eindruck gemacht als ob sie kurz vorm verhungern wäre, so hat sie die brust festgekrallt und sie zu sich gezogen nur um sie kurze zeit unter großem geschrei wieder weg zu drücken.

ich bin dann irgendwann aufgestanden und habe im sitzen gestillt was gar kein problem war! so wirklich erklären kann ich mir das nicht. es war bisher kein problem sie liegend zu stillen und dabei sogar wegzudösen, letzte nacht war ohnehin sehr unruhig und sie hat im endefekt nicht mehr als 3 stunden geschlafen, aber warum das stillen im liegen auf einmal nicht klappt...keine ahnung.

kann mir vielleicht jemand helfen, oder hat jemand schon erfahrung damit und könnte mir evtl. sagen an was das liegt?

ach ja ich hab das ganze heute tagsüber mal ausprobiert, hätte ja sein können dass es heute nacht ne einmalige sache war. aber nee :-( war heute mittag genauso wie letzte nacht, ich konnte sie nur im sitzen stillen, mit ihr im wiegegriff.

ich hoffe es kann mir jemand nen hinweis geben, wäre über antworten sehr dankbar!

lg,
isabel mit dora (4 wochen) #verliebt

Beitrag von britta87 27.05.11 - 20:09 Uhr

Hallo liebe blush!

Bei mir und Lea war das genauso. Sie war auch ungefähr im selben alter als sie plötzlich nicht mehr im liegen gestillt werden wollte. Ich musste mich dann auch aufsetzten und sie im sitzen in der wiegeposition stillen.

Ganz ehrlich, ich hab bis heut keine ahnung woran das lag aber nach ein, zwei wochen hatte sich das problem von allein gelöst.

Ich hab immerwieder versucht sie im liegen anzulegen und siehe da irgendwann werde ich wach und Lea liegt brav und gut genährt neben mir uns schläft#verliebt

Also halte durch, still sie solange sie mag im sitzen und versuch es immerwieder auch im liegen. Vielleicht gehts wie bei mir wieder vorbei!

lg Britta mit Mia(2J) an der hand und Lea 4Monate im Arm #verliebt

Beitrag von blush 27.05.11 - 20:59 Uhr

huhu und danke dir für die antwort,

ich werde es dann mal weiter versuchen...aber komisch ist das ganze schon, scheint ja ein weit verbreitetes phänomen unter stillkindern zu sein ;-)

mal sehen wann es sich wieder legt. ändern kann man es in der tat nicht.

lg dir,

isabel

Beitrag von marleni 27.05.11 - 20:37 Uhr

Hallo Isabel,

das kenne ich von meinem Kleinen (9 Wochen alt) auch. Ist mir ein absolutes Rätsel. Wobei es bei uns nachts perfekt klappt, nach wie vor, und tagsüber manchmal nicht. Manchmal hat er Luft geschluckt und muss erst rülpsen, manchmal trifft auch das nicht zu.

Vorgestern verweigerte er brüllend die linke Brust im Liegen, so dass ich mit ihm zum Arzt ging, weil ich dachte, er hätte eine Mittelohrentzündung und möchte nicht auf seiner rechten Seite liegen. Aber nix. Mein Kinderarzt meinte, das sei so eine Phase mit dem Brüllen beim Stillen und würde sich wieder geben.

Eine Möglichkeit: Leg sie doch mal im Liegen "andersrum" an, also quasi die Füße oben über Deinem Kopf, der Kopf Richtung Deine Füße. Das hat bei uns geklappt.

LG
M.

Beitrag von blush 27.05.11 - 21:02 Uhr

hey marleni,

na da kann man doch beruhigt sein dass es doch keine ohrentzündung oder nochs schlimmeres ist!
hmm ja ich hoffe die phase geht dann auch wieder vorbei so schnell wie sie gekommen ist...bleibt mir ja nichts anderes übrig als sie im sitzen zu stillen und auf andere zeiten zu hoffen.

lg und danke für den tipp. werde es mal umgekehrt ausprobieren ;)

isabel

Beitrag von esprity 27.05.11 - 20:38 Uhr

Meiner Tochter und mir ging es genauso! Ich kann erst seit zwei Wochen im liegen stillen, vorher hat meine Kleine auch protestiert und wollte nur im Wiegegriff gestillt werden, keine Ahnung warum das so war.
Viel Erfolg!

Beitrag von blush 27.05.11 - 21:03 Uhr

huhu,

na du hast die zeit ja auch irgendwie so rumbekommen :) werde ich dann sicherlich auch. und adnke für die erfolgswünsche...kann ich gebrauchen, dora sorgt nämlich schon sehr für abwechslung hier in der bude!

lg,
isabel

Beitrag von maerzschnecke 27.05.11 - 20:58 Uhr

Bei uns war es so, dass ich Emilia die ersten Wochen im Liegen gar nicht an die Brust bekommen habe. Das hat irgendwie nicht funktioniert. Ich habe es erst vor ein paar Tagen wieder probiert und da klappte es aufeinmal wieder. Sie ist jetzt 17 Wochen alt.

Beitrag von blush 27.05.11 - 21:04 Uhr

huhu,

ja wirklich komisch wie es scheinbar bei vielen so ist. ich werde es einfach immer wieder probieren, irgendwann wird das schon wieder.

lg dir und schönen abend,
isabel

Beitrag von uih 27.05.11 - 21:48 Uhr

War bei mir bei beiden Stillkindern so. Warum hab ich auch nie rausbekommen.

LG
uih

Beitrag von lalal 28.05.11 - 07:54 Uhr

Guten morgen,

bei meiner jüngsten Tochter ging das gar nicht aber direkt von anfang an. Ich habe mich dann Nachts eben aufgesetzt und mich mit dem Rücken an die Wand angelehnt(und natürlich dabei eingeschlafen. herrlich diese Schmerzen im Nacken#zitter)
Das ging ungefähr so bis sie 2 Monate alt war, ich habe es halt immer mal wieder versucht und nun klappt es ganz wunderbar und wir können beide gemütlich beim Stillen weiterschlafen.

Den Grund dafür kenne ich nicht#kratz Hab Geduld das wird sicher bald klappen:-)

Lg

Beitrag von blush 28.05.11 - 14:41 Uhr

hey lalal,

danke für die antwort, bin ja wenigstens froh dass ich nicht so ganz alleine mit dem problem da stehe auch wenn es natürlich komisch ist dass dies wohl oft vorkommt #kratz

letzte nacht war echt doof. ich mein ist klar dass seitdem sie da ist an schlaf fast nicht mehr zu denken ist, aber zumindest konnte ich immer wieder einnicken und dabei LIEGEN. in der letzten nacht bin ich aufgestanden und hab sie im wohnzimmer bei schummerlicht auf der couch gestillt...im bett ging gar nicht, selbst als ich mich aufgerichtet habe.
auf der couch konnte ich aber irgendwie meinen kopf nicht anlehnen und somit war ich so halb wach, zumindest hab ich nicht geschlafen und es war sehr anstrengend #schrei

naja ich werd es überleben, zumindest ist sie danach wieder fröhlich und satt eingeschlafen. ich habe mir überlegt dass es vielleicht an dem milchfluss liegen könnte der im liegen irgendwie weniger ist als im sitzen und die mäuse sich dadurch total anstrengen müssen obwohl sie dies natürlich nicht wollen ;-). nun, ist nur eine theorie, wissen werden wir es wohl nie.

nen schönen tag und lg,
isabel mit dora (4 wochen, die gerade etwas schlummert) #verliebt

Beitrag von angeldragon 28.05.11 - 18:36 Uhr

hast du villeicht eine große brust? liegt dein baby dabei auf der seite und du liegst seitlich?

ich hab eine sehr große und sie wollte im liegen auch nicht und mir hat es auch weh getan wen es mal ging

ich denke auch es leigt am milchfluss der im liegen ein bisschen gestört ist
ich habe meinen oberkörper auf ein kissen so das babykopf ein bisschen niedriger ist als die brustwarze , babys kopf zeigte nach oben und liegt ein klein bisschen tiefer als brusthöhe so geht es bis heute gut bei uns

Beitrag von blush 29.05.11 - 11:18 Uhr

hallo angeldragon,

ja meine brust ist ziemlich groß, und ist auch leicht eingequetscht wenn ich so zur seite liege und die kleine liegt ja ebenfalls seitlich sodass ihr öfter die brustwarze aus dem mund rutscht wenn sie mal nicht trinkt.
warscheinlich liegt es tatsächlich an dieser seitlichen position und sie ist nur zu empfehlen für frauen die wenig brust haben.

ich werde mal deinen tipp beherzigen, denn heute nacht war es wieder alles andere als gut. ich hab zwar im bett gestillt aber hab dafür mein riesiges stillkissen hin und her gewuchtet und wenn dora schreit dann ist das alles andere als toll dann noch ewig rumzuhantieren mit dem kissen usw.

vielleicht klappt es ja so wie du sagst, bin gespannt und danke dir für den hinweis! :)

lg,
isabel mit dora (4 wochen) #verliebt