Kurze Umfrage.. dankee <3

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von susi321 27.05.11 - 19:48 Uhr

Hey Mädels!!

Sagt mal.. wieviel und vor allem WAS trinkt ihr??

Ich bringe kaum was runter..:-(

Denkt ihr, dass das Trinkverhalten vllt etwas mit dem Geburtsgewicht zu tun haben könnte??
Nach dem Motto.. wenig trinken, schwacher Stoffwechsel.. kräftigere Babies?

Ich hab bei den ersten Beiden auch wenig getrunken, und Beide waren ziemlich propper.. einmal fast 4kg und einmal 4kg!

Danke schonmal!!!
#winke Sarah

Beitrag von elame 27.05.11 - 19:53 Uhr

Hallöchen,

ich trinke unheimlich viel kalten Tee, Mineralwasser, Spezi einfach Abwechslungsreich. Außerdem esse ich grade sehr viel Wassermelone.
Ob das etwas mit dem Stoffwechsel des Babys zu tun hat? Keine Ahnung unsere Kleine liegt von den Schätzwerten her im normalen Rahmen.

Alles liebe

Ela

Beitrag von pipers 27.05.11 - 19:54 Uhr

Hallo....

Ich trink so 3 Liter am Tag, Cola, Fanta, Sprite, säfte, eigentlich kein Wasser.

Meine große kam in der 38. woche mit 50 cm 2950gr
Die kleine war in der 33. woche ca 44cm und 2200gr schwer.


Lg

Beitrag von laila1984 27.05.11 - 19:55 Uhr

Hi,

ich kann mir nicht vorstellen dass das Gewicht was mit der Trinkmenge zu tun hat. Ich habe bis vor kurzem viel Fruchschorle getrunken. Da ist aber viel Zucker drin. Ich will nicht dass mein Zuckerspiegel ständig hoch und runter geht, deshalb trinke ich jetzt mehr Wasser und ungesüßten Tee.

Kann mir vorstellen dass wenn man an der Grenze zur SS Diabetis ist und dann noch süße Sachen trinkt dass dann das Baby eher dicker wird.

lg Laila 28+4

Beitrag von beylana 27.05.11 - 19:55 Uhr

Huhu #winke


Also ich trinke mindestens 3 Liter am Tag,
bestehend aus dem worauf ich gerade Lust habe.

Sprich:

* Apfelschorle
* Hohes C Orange oder Multivitamin
* Mineralwasser
* Früchtetee
* Kaba
* und ab und zu mal ne Kindercola :) (verzichte komplett auf Nikotin und Koffeein!)


ob das Trinkverhalten eine Auswirkung auf das Gewicht des #baby hat,
kann ich dir leider nicht sagen #kratz


LG,

beylana #schwanger 16.Ssw (die im Moment ne super leckere Rote Schorle vom Rewe trinkt :-)

Beitrag von axaline 27.05.11 - 19:57 Uhr

Also ich hab auch so meine Probleme, auf meine tägliche Trinkmenge zu kommen.Ich schaff mit müh und Not nen Liter, wenn ich mehr trinke (egal was ) wird mir schlecht...

Und ja ich habe immer kräftige Babys gehabt 4080 g, 4150 g und 3960 g.ö

Ob das nun zusammenhängt weiß ich nicht !

LG axaline

Beitrag von naladuplo 27.05.11 - 19:57 Uhr

Huhu,

ich bin eigentlich auch ein Trinkmuffel aber meine FÄ hat mit angeraten doch was mehr zu trinken auch wegen des FW obwohl sich da die Geister streiten ob die Trinkmenge etwas mit der Menge des FW zu tun hat.

Na jedenfalls trink ich nun mind. 3l meistens fast 3,5l und ich muss sagen 1. geht es mir besser irgendwie und 2. hat sich meine FW Menge tatsächlich vermehrt laut US obs am trinken liegt???? keine Ahnung ich bilde es mir mal ein ;-)

LG Diana mit Elin 24.ssw

Beitrag von leechen1986 27.05.11 - 19:58 Uhr

hmmm, könnte schon sein#kratz
ich hab mich nie zum trinken gezwungen, hab deshalb manchmal nur 1-2 liter am tag getrunken...
und mein baby hatte bei 37+2 schon fast 4 kilo #schmoll
jetzt bekomm ich ein schlechtes gewissen :-(

Beitrag von traumkinder 27.05.11 - 20:02 Uhr

ich kauf immer 100% traubensaft und misch mal mit vitel, mal mit sprudelwasser halb und halb


trinke jeden morgen ein glas kakao

wasser zwischendrin


jetzt hab ich zitronenlimo gekauft um mal nen anderen geschmack zu bekomm


je nachdem wie ich lust und laune hab ;-)

Beitrag von sasa1406 27.05.11 - 20:17 Uhr

Ich weiss nicht, ob das Gewicht was mit dem trinken zu tun hat, habe aber mal gehört, dass Babys von Frauen, die in der SS einen Diabetes hatten oft schwer sind...

Teste einfach mal, was dir beim trinken am besten schmeckt.

Ich hab Phasen gehabt, da hab ich nur Eistee getrunken, dann mal gerne zwischendurch ein Glas Cola, ansonsten Sprite...
Wasser trinke ich zwar auch, aber ab und an braucht man auch ein wenig Abwechslung.

Momentan hab ich den Tick zum Frühstück 1/2 l Milch zu trinken.....

Beitrag von gwenni77 27.05.11 - 21:00 Uhr

Ich trink auch nicht wirklich viel. Wenn ich 1 Liter schaff, ist das schon viel!
Aber ab und an bekomm ich auch etwas mehr rein. Vor allem, wenn es warm ist.
Ich hab mal erzählt bekommen, dass der Körper nur soviel zu sich nimmt, wie er braucht. Also kannst versuchen, 3 Liter reinzuwürgen, der Körper sagt dann irgendwann, dass er nix mehr mag.
Man kanns zwar trainieren, aber ob das wirklich sinnvoll ist... *schulterzuck*
Aber gut. Wer es schafft... Ist doch ok für denjenigen.

Volvic ist mein Favorit. Entweder natur oder mit Geschmack wie Apfel od. Kirsche. Volvic Tee mit Pfirsich mag ich auch gerne, aber da ist dann doch etwas mehr Zucker drin.

Aber mein Baby liegt in der Gewichtsklasse eigentlich in der Norm, vielleicht ein bißchen drüber (so mit ein oder zwei Gramm).

Kann ich somit nicht beurteilen, ob das miteinander zusammenhängt.

LG