2.Zyklusblatt - langer Zyklus

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von pepe510 27.05.11 - 19:53 Uhr

Hallo,

nun bin ich am ZT 39 angelangt und kein Ende in Sicht (keine Hochlage bisher) ... aber das Ende vom Zyklusblatt. Daher müsste ich ja nun ein Zweites anlegen. Sollte man da die letzten 5 Tage mit übertragen oder einfach an Tag 42 weitermachen? Dann würde ein später, aber nicht unmöglicher, ES aber nicht erkannt bzw. dargestellt werden, richtig?

Was sind Eure Erfahrungen/Empfehlungen?

Beitrag von marina683 27.05.11 - 19:54 Uhr

Hi,

Du musst die letzten 6 Werte ins neue ZB eintragen!

LG Marina

Beitrag von pepe510 27.05.11 - 20:30 Uhr

Danke! Dann hatte ich wenigstens das richtig vermutet ...

Beitrag von sunny-deluxe 27.05.11 - 19:58 Uhr

Das kenn ich, hatte ich letzten Monat auch. Laut Tempi hatte ich einen Eisprung, Aber Ovu sagte nein. Bin dann am Ende des Zyklusblattes zum FA und der meinte Zyste. Muss bei dir jetzt natürlich nicht sein.
Hast du immer so lange Zyklen?
Wegen dem übertragen weis ich leider nicht, aber wenn die Temperatur für einen möglichen ES aussagekraftig ist, würde ich sie schon mit übernehmen.

Wünsch dir viel Glück

Beitrag von pepe510 27.05.11 - 20:39 Uhr

Danke für die Wünsche. #winke
Ich hatte bereits lange Zyklen - obwohl - die waren 41 bzw. 44 Tagen vorbei. Der Rest schwankt zwischen 19 und meist eigentlich um die 32 Tage. Da sich aber jetzt der ZS geändert hat ... man weiß ja leider vorher nicht, was kommt ... Ovutest habe ich bei meinen unregelmäßigen Zyklen dran gegeben ... das macht mich ja sonst arm! Und ohne Anstieg bei heute sogar Zyklustiefsttemperatur brauche ich mir um einen ES oder ob da eine Zyste ist keine Gedanken zu machen. Das ist wohl eher wohl eine Hormonstörung. Wird auch derzeit untersucht - wir haben KiWu-Behandlung begonnen und die haben mir nach einem kurzen Blick auf meine Zyklenübersicht gleich viel Blut abgezapft ... ich muss also nur noch Geduld bis zum nächsten Termin haben und die Zeit bis dahin überbrücken. Zum Beispiel mit einer Chaoszyklusbeobachtung ...
;-)