13 Wochen altes Baby schläft nur, kann nicht weggehen. HILFE!!!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von vreni2009 27.05.11 - 20:14 Uhr

Hallo liebe Mamas!

Ich hätte da mal eine Frage. Mein Baby (13 Wochen alt) ist eigentlich ein sehr aufgewecktes Kind. Seit er 7 Wochen alt ist schläft er nachts durch (von 19.30 Uhr bis 7.00 Uhr). Allerdings schläft er tagsüber auch extrem viel. Durch sein nächtliches Durchschlafen will er tagsüber stündlich an die Brust und schläft dann immer ein. Wenn ich die Wachphasen zusammenzähle komme ich auf max. 4 Stunden. Wenn ich irgendwo hin möchte (einkaufen, Omas besuchem, Pekip...) brüllt er nur. Kinderwagen oder Maxi Cosi brüll er schon von Weitem an.
Einen Wachstumsschub schließe ich aus da das jetzt schon 6 Wochen so geht.

Jetzt mache ich mir Sorgen, daß etwas ist. Kann ein Baby zuviel schlafen? Kennt das jemand von Euch? Wurde das irgendwann besser? Ich kann mich nicht zu Hause verkriechen denn ich habe noch einen 3 1/2 Jährigen der ab und zu auch mal sein Recht fordert. Den kann ich nicht immer zu Omas "abschieben" damit der Kleine seinen Schlaf bekommt...

Danke für Eure Antworten!

Beitrag von incredible-baby1979 27.05.11 - 20:36 Uhr

Hallo,

Julian war schon immer ein äußerst guter Schläfer #gaehn (auch heute noch). Er schläft nachts seine 12-14 Stunden und mittags seine 3-4 Stunden und er ist 26 Monate alt :-). Es sei erwähnenswert, wenn er wach ist, dann ist es nie langweilig mit ihm ;-).

Wenn der KiWa nicht klappt, wie wäre es dann mit einer guten Tragehilfe oder TT?

LG,
incredible mit Julian (morgen 26 Monate) im Schlummerland

Beitrag von lienschi 27.05.11 - 20:50 Uhr

huhu,

mein Zwerg hat auch schon immer sehr viel geschlafen.
Wenn ich mir andere Eltern ankucke, die total verzweifelt sind, weil ihr Kind gar nicht gut und viel schläft, bin ich darum auch sehr froh, muss ich sagen. ;-)

Wenn er im KiWa nicht gerne liegt, dann trag ihn doch einfach (Tragetuch, Mei Tai, Bauchtrage).

Vielleicht kommt das viele Stillen ja auch vom extremen Nähebedürfnis, da würde das Tragen auch gut helfen.

Mein Zwerg hat im Tragetuch und später in der Manduca immer sehr gut geschlafen, da hat ihn auch der größte Lärm drumrun nicht gestört.

lg, Caro

Beitrag von mondbaer 27.05.11 - 22:51 Uhr

Tragetuch! Mochte ich beim ersten Kind schon, beim 2. ist es echt super super praktisch, so kann ich auch auf den Spielplatz mit der Großen spielen und die Kleine schläft an meiner Brust!

Beitrag von claerchen81 28.05.11 - 07:24 Uhr

Hallo,

unsere beiden Kinder schlafen sehr viel, ich meine mich zu erinnern, dass unsere Tochter in dem Alter ebenso viel schlief (wenn auch nicht nachts durch). Das hieß jedoch nicht, dass ich sie einfach hinlegen konnte (weder nachts noch tags)! Und schon gar nicht in den Kinderwagen, den akzeptiert sie erst, seit sie 12 Wochen alt ist (immerhin, mein Sohn wollte dort erst rein als er 12 MONATE alt war!). Das Schlafverhalten deines Kindes ist eher normal (und besser, als wenn es stundenlang weint).

Ein Tragetuch, Bondolino, Marsupi Plus oder MeiTai kann dir helfen. Ich bin ab der 2. Woche wieder mit dem Großen (damals 3) zum Kinderturnen gegangen - die Kleine war im Tragetuch. Außerdem musste ich den Großen auch in die Kita bringen und abholen, ebenfalls mit der Kleinen im Tragetuch. Bei Babykursen war ich mit 13 Wochen noch nicht, erst mit ca. 16 Wochen, da wurde sie dann etwas "wacher".


Kann dein Kind eigentlich den Kopf gut heben oder hast du das Gefühl, dass es motorisch nicht fit ist? In unserem Pekip/Delfi-Kurs ist eine kleine, die ein Kiss-Syndrom OHNE viel weinen, sondern eher "still" hat. Es hat lange gebraucht, das zu diagnostizieren, vielleicht kann ein Osteopath dir auch helfen (muss aber nicht sein).

Gruß, C.

Beitrag von vreni2009 29.05.11 - 20:55 Uhr

Hallo,

ich hab schon versucht mit dem Ergo Baby Carrier zu tragen, den akzeptiert er aber nur manchmal bei meinem Mann, bei mir gar nicht.

Motorisch ist er superfit, den Kopf hebt er schon lange alleine, er kommt auch schon fast alleine von der Seitenlage in die Bauchlage (muss nur ein bisschen am Oberschenkel anstupsen). War auch schon 2 x beim Osteopath, der meinte dann aber dass ich eher mit Schüsslersalzen versuchen soll. Hab jetzt Kinder REscue Tropfen, die haben aber auch nicht das gewünschte Ergebnis gebracht...

... weiss jetzt auch nicht mehr weiter.

Das Einzige was er halbwegs akzeptiert ist die Weber Babyschale im Fahrradanhänger. Kann aber nicht immer mit dem Fahrradfahren und der Anhänger macht sich ned so gut im Wohnzimmer ;-)

...

#kratz

Beitrag von 440hz 29.05.11 - 22:15 Uhr

Hallo vreni,

das klingt nach viel Stress. Ich hätte dir auch den Tipp gegeben den Zwerg zu tragen. Vielleicht solltest du es noch einmal probieren.
Ich habe hier auch so ein Mini, das sich beim Schlafen (auch jetzt nicht) selten weglegen lässt.
In der Regel nutze ich die Vormittage so, dass der Zwerg viel auf meinem Bauch schlafen kann und versuche zwischendurch den Haushalt zu schmeißen. Nachmittags wenn die beiden Großen (3 und 5) Zuhause sind muss der Kleine auch mal mitlaufen und bekommt keine so ausgiebigen Schläfchen.
Ganz wichtig ist es immer vor Auge zu haben, dass die Babyzeit kurz ist und alles ganz flott vorbei ist. Meißt ändert sich bei so kleinen Mäusen die Situation innerhalb weniger Wochen oder sogar Tagen.
Versuch deinen Zwerg soweit es geht zu genießen und dich nicht zu sehr zu stressen. Bald ist bestimmt wieder alles ganz anders :-).
LG 440hz+Minis (10/05+04/08+02/11)

Beitrag von vreni2009 30.05.11 - 11:13 Uhr

Danke für die lieben Worte. #freu

Ja glücklicherweise weiss man beim 2. dass "alles anders" wird. Ich glaub sonst würde ich manche Tage auch nicht überstehen...

Ich trage ihn jetzt viel (ohne Trage, nur "per Hand") bzw. versuche ihn morgens schlafen zu lassen. Mittags muss es halt irgenwie auch gehen.

Nochmals vielen Dank. Tut gut zu wissen es andere auch schaffen.