Heute u8-verdacht auf skoliose

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von peggy1982 27.05.11 - 20:27 Uhr

hi,

habe mal ne frage bezüglich skoliose bei kleinkindern. waren heute zur u8 mit meiner tochter (wird in 11tagen vier) und da sie sehr schnell wächst, heute 115,4cm gemessen, besteht jetzt nach der untersuchung durch kia der verdacht auf skoliose. wollte mal wissen wer von euch schon in dem alter so eine diagnose bekommen hat und ob was herausgekommen ist?

lg peggy und schönen abend noch

Beitrag von tauchmaus01 27.05.11 - 20:50 Uhr

Hallo,

ich habe seit Kindheit an eine ausgeprägte Skoliose, was möchtest Du denn wissen?

Mona

Beitrag von peggy1982 27.05.11 - 20:57 Uhr

hi,

ja was für behandlung bekommst du denn? und hat es sich gebessert?genau weiß ich ja noch nicht ob es so ist,kann mir ja erst der facharzt bestätigen.aber da sie ja erst vier wird,macht sich ja doch so seine gedanken.

lg peggy

Beitrag von fruehchenomi 28.05.11 - 17:13 Uhr

Bei meiner Tochter habe ich die Skoliose im Alter von 4-5 Jahren selbst bemerkt (Rippenbuckel) und ließ sie dann fachärztlich bestätigen.
Geh bitte in eine Universitätsklinik mit Kinderorthopädie, damit eine fundierte Diagnose gestellt wird und eine Behandlung besprochen werden kann.
Auch wenn Du hier viele Antworten bekämst.....jede Skoliose kann anders sein - und anders behandelt werden müssen.
Von KG über Korsett bis Operation ist alles möglich, Ferndiagnosen helfen euch nicht.
Und heute wird schon wieder anders behandelt als vor 10-20 Jahren.
LG Moni