Keine Eisprünge nach FG

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nici1176 27.05.11 - 21:40 Uhr

Hallo,

bin jetzt im 2. ÜZ nach der FG und alles ist sch...., habe wohl keine ES! Erster ÜZ 53 Tage und nun bin ich bei ZT 32 und der CBM hat keinen ES angezeigt, wird also wieder so ein langer Zyklus.
Und ich nehme Agnus Castus D12, Ovaria comp und Femibion.
Ich weiß nicht mehr weiter....
Muss wohl dann zum FA um mir Blut abnehmen zu lassen...
Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?

LG Nicole

Beitrag von caylianjanelle 27.05.11 - 21:49 Uhr

Hallo #winke

Ja, ich! 1. ÜZ nach MA 52 Tage (+ES), dann 31 Tage (+ES) und dann 37 Tage OHNE ES #aerger
Heute ZT 53 und noch nichts in Sicht. Werde ab Tag 75 zum Gyn dackeln und die Mens auslösen lassen, sofern kein ES kommt. Und dann mal schauen, was er sonst noch sagt. Schilddrüse ist gesund bei mir - nur leider etwas mehr Gewicht aufe Rippen nach der Ausschabung :-(
Hoffentlich liegts net daran?!

Beitrag von nici1176 27.05.11 - 21:55 Uhr

Ich glaub nicht das es am Gewicht liegt, ich bin mit viel Übergewicht schwanger geworden.
Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion, nehme Medikamente.
Ich weiß auch nicht warum alles doof ist, vielleicht liegt es auch daran, das ich mir zu viele Gedanken mache, mich dauernd verrückt mache?

Beitrag von caylianjanelle 27.05.11 - 22:02 Uhr

Das ist gut möglich!
In dem Zyklus, wo ich keinen ES hatte, ist anfangs meine beste Freundin ss geworden (wollten gemeinsam ss werden). Das hat mich irgendwie zurück geworfen psychisch.
Tja und der jetzige ist vielleicht wieder ein Ausreißer - den ich den Zyklus VOR dem Z mit MA hatte.
Es KANN also noch normal sein. Nach meinem AusreißerZ von 90 Tagen (inkl. ES) kam dann wieder ein 40er, in dem ich ss wurde.
Es ist anscheinend alles möglich #schein

Beitrag von anne16 27.05.11 - 22:55 Uhr

Hallo!

Du hast ja auch schon einiges durchgemacht. Tut mir sehr Leid für dich.

Also ich hatte auch Hormonstörungen wurde dann mit Clomifen schwanger hatte dann aber 2 FG und auch immer sehr lange Zyklen.

Ich habe meinem Körper immer etwas Zeit gegeben um sich von selbst zu erholen.
Nach der ersten FG bin ich dann spontan (ohne Hormone) schwanger geworden aber das endete auch wieder in eine FG.

Danach habe ich Akupunktur gemacht bei einen sehr erfahrenen ( im Bezug auf KW) Heilpraktiker zusätzlich habe ich auch vom FA Tabletten bekommen und es hat geklappt. Mein Sohn ist jetzt 7 Monate.

Was du jetzt machst musst du für dich selber entscheiden. Du kannst warten und deinem Körper Zeit geben du kannst auf alternative Methoden zurückgreifen oder dich von deinem Frauenarzt beraten lassen.

Wichtig ist das du dich gut fühlst und nicht zu sehr in Stress gerätst. Ich weiß das sagt man so leicht. Aber gib die Hoffnung nicht auf .

Ich wünsche dir viel Glück auf deinem Kinderwunschweg.

Liebe Grüße
Anne