Magendarm und Stillen wichtig

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von babybauch2010 27.05.11 - 22:20 Uhr

Hallo

Und zwar habe ich folgenes Problem.

Ich habe mir einen Starken Magendarm Virus eingefangen.

Ich kann seid heute nicht´s essen alles ist wieder rausgekommen dazu kommen noch die starken magenkrämpfe und durchfall #heul


Ich stille meine Tochter voll aber sie wird nicht satt da ich nicht´s in mir behalte was mache ich nun?? Mein Mann versucht mich schon zu essen zu fingen.
Ich habe auch absolut kein Hunger. Habe schon paar zwieback gegessen aber naja.

Habt ihr erfahrungen ich will absolut nicht Abstillen deswegen

Danke im Vorraus


Lg Babybauch2010

Beitrag von tabi 27.05.11 - 22:27 Uhr

Also normalerweise kann es nciht sein, dass dein Tochte nicht satt wird, nur weil du nichts isst.
Nur trinken musst du genug so 2 Liter am Tag.
Wenn du das Gefühl hast, dass sie nicht satt wird, leg sie öfter an. Das kann auch einfach ein Schub sein und nichts mit deinem Virus zu tun haben.
LG

Beitrag von lilly7686 27.05.11 - 22:38 Uhr

Hallo!

Auch wenns schwer fällt, versuch, genug zu trinken. Schlückchenweise!
Den Zwieback tauche ich immer in Tee. Dann ist er schön weich und rutscht besser den Hals runter ;-)
Fencheltee ist super für den Magen.
Du kannst auch Stilltee trinken. Da ist Fenchel mit drin und er hilft sowohl für den Magen, als auch für die Milchbildung :-)

Und keine Sorge, deine Milch geht nicht weg deswegen. Und sie wird auch nicht dünner oder weniger nahrhaft.
Wenn deine Kleine öfter Hunger hat, dann leg sie öfter an.
Mach dir keinen Stress. Legt euch ins Bett und kuschelt viel.

Gute Besserung!

Beitrag von babybauch2010 27.05.11 - 22:45 Uhr

Das problem ist auch ich habe heute noch nicht mal 1 Liter wasser getrunken :(

Werde morgen mehr drauf achten das ich mehr trinke wenn ich schon nichts esse.

Beitrag von sarahjane 27.05.11 - 23:03 Uhr

Wenn Du das Gefühl hast, das Kleine wird nicht mehr richtig satt, und auch häufigeres Anlegen bringt nichts, füttere halt per Milchfläschchen mit Abgepumptem oder mit Premilch nach, wenn Du vorher beide Brüste angeboten hast.



Gute Besserung!

Beitrag von kaka86 28.05.11 - 10:22 Uhr

Ich hatte in der Stillzeit 2x ne heftige Magen-Darm Grippe und es hat kaum was an der Milch getan!
Dein Körper steckt erst alles in die Mumi bevor er das Wasser da entzieht!

Versuch einfach viel zu trinken!

In deiner VK sehe ich nur, dass dein Kind 2 Monate alt ist...
...um die 8 Wochen haben die Kleinen ja einen Wachstumsschub....viell. liegt es auch daran, dass dein Kind öffter/mehr trinken möchte!

Und BITTE: höre nicht auf Sarahjane!
Bitte keine Pre wenn du stillen möchtest, denn das macht alles nur schlimmer!

Gute Besserung!
LG
Carina

Beitrag von wuestenblume86 28.05.11 - 11:21 Uhr

Hallo!

Ich denke das ist einfach von Frau zu Frau verschieden. Ich bin überzeugte Stillmami #verliebt hatte aber einmal so schlimm Magen-Darm mit hohem Fieber und es wirkte sich tatsächlich auf die Muttermilch aus.

Es war nachts und mein Mann hat ihm dann etwas Pre gefüttert um den größten Hunger zu vertreiben. Am nächsten Tag ging es mir wieder deutlich besser und ich hatte auch wieder genug Milch.

#winke