Vielleicht ne Brille

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von minchen32 28.05.11 - 07:53 Uhr

Huhu

also ich war gestern mit unserer Motte beim Augenarzt weil unsere Kinderärztin den Verdacht hatte unsere kleine schielt etwas. Das ist zum Glück nicht der Fall. Aber er hat jetzt festgestellt dass sie an beiden Augen eine Hornhautverkrümmung hat links mehr als rechts. Muss in 4 Monaten wieder hin und er sagt kann sein dass es nicht weiter schlimm ist oder vielleicht dass unsere Motte später ne Brille braucht #schwitz

Wer hatte das auch bei seinem Kind und bei wem ging es weg?


LG Yasmin mit Navleen 16 Wochen #verliebt

Beitrag von putzemann 28.05.11 - 08:10 Uhr

hallo

mach dir keine sorgen
meist verwaechst sich das
das auge muss ja auch wachsen,bzw dehnen


und selbst wenn sie ne brille braucht, das ist sicher nicht vorm 2oder 3 geburtstag
am besten ist,nicht verr[ckt machen

in4 monaten kanns schon wieder ganz anders aussachauen.

lg

Beitrag von minchen32 28.05.11 - 08:12 Uhr

huhu

danke für den guten zuspruch ich hoffe da tut sich noch was



lg

Beitrag von lovely-angel85 28.05.11 - 08:39 Uhr

Muss aber nicht sein.

Ich habe meine mit 11 Monaten ungefähr bekommen, bin jetzt 26 und trage sie immer noch ;)

Eigentlich ist wenn eine brille gebraucht wird, das doch auch früher ratsam

bei meiner mum wurde zu lange gewartet (sie war 2 #schock) und dadurch hat sich ihr sehfehler verstärkt

Beitrag von engelchen-12 28.05.11 - 10:51 Uhr

Hallo

Unter 1 jahr ist sowas immer nicht wirklich feststellbar.

Bei meiner Tochter wurde es mit 1 1/2 jahren festgestellt (Hornhautverkrümmung) sie bekam dann mit 2 jahren eine Brille.

Und trägt sie heute noch (sollte sie eigentlich aber im Alter von 12 jahren ist man ja eitel ) #gruebel

Du kannst das weglasern lassen in einem bestimmten Alter oder findest Dich damit ab,dass sie eine Brille trägt.

Was ja nicht schlimm ist ;-)

lg

Beitrag von magdalena70 28.05.11 - 17:29 Uhr

Hallo Yasmin,
wie gut, dass Deine Kinderärztin so gut reagiert hat und nun einfach immer wieder geschaut werden kann.
Unsere Kleine hatte eine Brille mit einem Jahr und brauchte sie kurze Zeit später nicht mehr.
Unsere Älteste hatte eine starke Hornhautverkrümmung (mit neun Jahren), die dann ein Jahr später zu fast 100% weg war. Sie hatte damals eine harte Kontaktlinse bekommen und die hat wohl wie ein Druckverband fürs Auge gewirkt. Und die Kinder sind ja noch im Wachstum, da tut sich wirklich noch enorm viel!
Unsere Mittlere trägt eine Brille seit sie zwei Jahre alt war (ist jetzt elf). Aber auch das ist kein Beinbruch. Sie kommt sehr gut zurecht.
Natürlich hoffe ich für Euch, dass Eure Kleine keine Brille brauchen wird. Aber wenn doch, ist das wirklich etwas, mit dem man gut leben kann.
Liebe Grüße!