Fragen zu Regeln im Kiga

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lara2727 28.05.11 - 07:56 Uhr

Hallo!

Ich überlege gerade meine Maus in einen anderen Kiga zu geben, da mir einige Methoden in ihrem jetzigen Kiga "komisch" erscheinen. Allerdings fühlt sie sich dort wohl und da wir berufsbedingt schon einen Wechsel von der Krippe in den Kiga hinter uns haben, wollte ich das eigentlich vermeiden. Um meiner Entscheidung näher zu kommen, habe ich mal ein paar Fragen an euch.

1. Was tun die Erzieherinnen in eurem Kiga, wenn eine Kind während des Essens mal auf Toilette muss?

2. Was machen Sie, wenn ein Kind während des Essens ein anderes Kind ärgert, z. B. es kneift?

3. Was machen die Erzieherinnen wenn ein Kind die Spielsachen nicht aufräumt mit denen es vorher gespielt hat?

4. Seit wann dürfen eure Kinder eine Schere im Kiga benutzen?

5. Dürfen eure Kinder den Tisch mit decken? Wenn ja, wie alt waren sie?

Wie wird das bei euch gehandhabt?

LG Lara

Beitrag von dodo0405 28.05.11 - 08:00 Uhr

1. Keine Ahnung. Ich gehe davon aus, dass je nach Kind gefragt wird, ob es das noch aushält oder nicht.
2. Ebenfalls keine Ahnung.
3. Das passiert nicht, aufgeräumt wird immer, auch wenn es dann (Protest-)Tränen gibt
4. Schon immer seit sie im Kiga ist (im Gegensatz zu zuhause :-) )
5. Ja, Teller und Tassen muss sich jeder selbst nehmen, das war schon mit 2 1/2 Jahren so, als meine Tochter in den Kiga kam.

Ich hinterfrage die Kindergarten-Regeln nicht. Ich weiß, meine Tochter ist brav im Kindergarten und verhält sich altersentsprechend. Was ich von den Regeln weiß, weiß ich von meiner Tochter.
Wichtig ist mir, dass es ihr gut geht und sie sich wohl fühlt. Wie und mit welchen Regeln das erreicht wird, sollte mir dann eigentlich egal sein :-)

Beitrag von ronja22805 28.05.11 - 08:08 Uhr

Hallo!

1. Die kleinen dürfen sofort gehen, bei den Großen (Vorschulkindern) wird gesagt das sie versuchen sollen auszuhalten, wenn sie nicht mehr können, dürfen sie aber natürlich gehen.

2. Das Kind wird ermahnt, wenn's nicht aufhört wird umgesetzt, heißt das Kind welches ärgert muss eben neben der Erzieherin sitzen.

3.Es wird aufgeräumt, auch unter Protest und Geschrei.

4.Seit Anfang an unter Aufsicht, jetzt auch alleine.

5.Ja sollen sie sogar und das auch von Anfang an, also mit 3 bzw. die kleinen in der U3-Gruppe auch mit 2.


LG

Yvonne

Beitrag von lara2727 28.05.11 - 08:38 Uhr

Liebe Yvonne,

danke für deinen Beitrag. So sollte es sein!

Bei uns ist es nämlich so:

1. Toilettnverbot

2. Kind wird mit Essen vor die Tür gesetzt! #schock

3. Kind darf am nächsten Tag nicht spielen, oder bekommt ein bestimmtes Raumverbot.

4. Meine Tochter durfte das schon unter Aufsicht in der Krippe mit 1,5 Jahren. JIm Kindergarten erst mit 3. (Sie hat mit 2,5 gewechselt).

5. Bis heute darf sie nicht helfen. Sie ist nun 3,5 Jahre alt. Sie sagt sie sei zu klein. Zu Hause hilft sie immer und in der Krippe durfte sie das auch.

Hört sich an, als ob mein Gefühl mich nicht täuscht und einiges bei uns schief läuft...

LG

Beitrag von alexmommy 28.05.11 - 13:52 Uhr

Eine Strafe für den nächsten Tag festzulegen sehe ich auch nicht wirklich als eine Super-Lösung an.
Raumverbot gibts bei uns allerdings auch, jedoch nur für ein Kind, was einfach nur Unsinn darin baut...

Wenn in dem KiGa dies Plastik-Kinderscheren benutzt werden, seh ich es nicht als schlimm an, ihnen das schon so früh beizubringen - wie gesagt, wenn die Motorik es schon zulässt.

Wie schon gesagt, mit beim Mittag helfen, dürfen bei uns nur die Maxis. Also die, die im letzten KiGa-Jahr sind.
Aber es werden täglich 2 Kinder ausgesucht, die beim Essen warm-machen mithelfen oder auch den Salat für mittags mit machen dürfen. Da werden dann gezielt die Kleineren ausgewählt, damit auch jeder auf seine Kosten kommt.

Beitrag von pollypo 28.05.11 - 09:09 Uhr

Hallo

1. Wir gehen mit den indern vorm Essen zur Toilette um den Gang zwischendurch zu vermeiden. Es entsteht sehr viel Unruhe, weil urpötzlich mit einmal alle Kinder gleichzeitig müssen ;-) Ausserdem kennt man seine Pappenheimer und weiss, wer wirklich grade muss und wer nur mal zwischendurch losrennen möchte. Im Zweifelsfall würden wir aber keinem Kind den Toilettengang verweigern.

2. Das Kind bekommt eine Ansage dass es dies zu unterlassen hat, bringt es nichts kann es sich alleine an einen anderen Tisch setzen.

3. Wir versuchen dem Kind zu erklären dass alle Sachen mit denen gespielt wurde, wieder aufgeräumt werden müssen. Die Kinder sehen es aber oft selbst ein, wenn sie z. merken dass wir auf en Spielplatz wollen, dies aber nur geht wenn die Gruppe aufgeräumt ist. Man hat aber auch Dickköpfe dabei, die dann als Konsequenz erst aufräumen, wärend sich alle anderen in der Garderobe fertig machen. Oft weren sie dann ganz flott. Manchmal bekommen sie aber auch am nächsten Tag ein Bauteppich Verbot, wenn reden gar nichts bringt.

4. Die Kinder dürfen die Scheren von Anfang an nutzen. I.d.R sitzt immer einer mit am Basteltisch und achtet auf den korrekten Umgang.

5. Da wir ein freies Frühstück anbieten, muss sich jedes Kind seinen Platz selbst ein und abdecken. Auch das geschieht vom ersten Tag an.

So, und nun erzähl mal wie es bei euch läuft ;-)

Gruss, die Polly #winke

Beitrag von jollymax 28.05.11 - 10:19 Uhr

Lieeb Lara,
bei uns läuft es so:

1. Was tun die Erzieherinnen in eurem Kiga, wenn eine Kind während des Essens mal auf Toilette muss?

Kind sagt, dass es auf die Tpilette muss und steht auf und geht.

2. Was machen Sie, wenn ein Kind während des Essens ein anderes Kind ärgert, z. B. es kneift?

Ermahnen und wenn es weiter macht auf einen seperaten Stuhl setzen (kommt aber, laut unserm Sohn, eigentlich nicht vor)

3. Was machen die Erzieherinnen wenn ein Kind die Spielsachen nicht aufräumt mit denen es vorher gespielt hat?

Kind wird geschimpft und muss ganz alleine aufräumen. (Es gibt erst eine Spielzeit und im Anschluss räumen alle zusammen auf)

4. Seit wann dürfen eure Kinder eine Schere im Kiga benutzen?
Von Anfang an, wie sollen sie es sonst lernen?

5. Dürfen eure Kinder den Tisch mit decken? Wenn ja, wie alt waren sie?
Von Anfang an. 2-3 Jahre

Viele Grüße
Jollymax

Beitrag von clautsches 28.05.11 - 10:32 Uhr

1. Das Kind geht auf´s Klo, was sonst.

2. & 3. Keine Ahnung

4. & 5. Klar, von Anfang an, also ab 3 Jahren.


LG Claudi

Beitrag von cami_79 28.05.11 - 11:00 Uhr

Zu 1: Das Kind geht einfach, falls es Hilfe braucht geht jemand mit

Zu 2: Wenn es schlimm ist, kommt es für ne kurze Auszeit (wenige Minuten < 5) auf einen Extrastuhl, dann geht es wieder dazu, wenns nur rumgealbert war, wird es eben ermahnt

Zu 3: K.A.

Zu 4: Schon immer. solange es keine Riesenschere ist, die Knochen durchschneidet, finde ich das auch ganz normal. Mein Sohn schneidet mit abgerundeten Scheren seit er 2 Jahre als ist.

Zu 5: Ja. Zu Anfang nur mit Plastikgeschirr (also zu hause bevor er 3 jahre alt war). Seit er 3 ist auch mit normalem. Im KiGa ist das auch ganz normal.

Und bei euch? Da verrätst du gar nichts?

Beitrag von arielle11 28.05.11 - 13:46 Uhr

Hallo!

Ich versuche mal auf Deine Fragen zu antworten.

"1. Was tun die Erzieherinnen in eurem Kiga, wenn eine Kind während des Essens mal auf Toilette muss?"

Das Kind darf selbstverständlich auf die Toilette. Sollte das Kind aber schon 2min vorher gewesen sein und es ist nur zur Ablenkung, dann natürlich nicht.

"2. Was machen Sie, wenn ein Kind während des Essens ein anderes Kind ärgert, z. B. es kneift?"

Mein Sohn "durfte" schon mal in der Küche essen (Köchin war am werkeln dabei), weil er andere geärgert hatte.

"3. Was machen die Erzieherinnen wenn ein Kind die Spielsachen nicht aufräumt mit denen es vorher gespielt hat?"

Die Konsequenzen sind sehr vielfältig. Wenn mein Sohn im Nebenraum nicht aufgeräumt hat , darf er am nächsten Tag dort nicht spielen.

"4. Seit wann dürfen eure Kinder eine Schere im Kiga benutzen?"

Von Anfang an, meiner war 2, meine Tochter mit 1,5Jahren darf das unter Aufsicht.

"5. Dürfen eure Kinder den Tisch mit decken? Wenn ja, wie alt waren sie? "

Auch von Anfang an, wer fertig ist mit Frühstücken, räumt sein Zeug weg und stellt neues Geschirr hin.


Ich bin mit allen Regeln und Rechten die in unserem Kigs herrschen einverstanden. Und wenn doch was ist, dann kann ich ruhigen Gewissen mit den Erziehern darüber sprechen.


arielle

Beitrag von alexmommy 28.05.11 - 13:47 Uhr

Mein Sohn geht in die KiTa, wo ich als fremdsprachige Fachkraft (nicht Erzieherin) arbeite.

Zu deinen Fragen:

1. wenn die Kleinen zur Toilette müssen während des Mittagessens, dürfen sie natürlich gehen. Die Gruppe hat jedoch nur 2 Toiletten, also max. immer 2 gleichzeitig.

2. Sollte ein Kind beim Essen zu viel stören, wird es umgesetzt oder abseits der Gruppe gesetzt.

3. räumt ein Kind/eine Gruppe Kinder nicht auf, gibt es halt Konsequenzen. Bevor sie etwas anderes bei uns spielen wollen, muss aufgeräumt werden. Vorher gibts nichts neues.
Es wird vorm Rausgehen und Essen zusammen aufgeräumt. Weigert sich ein Kind, bleiben die Spielsachen, die es hatte, solange liegen, bis sie aufgeräumt sind. Ansonsten gibts halt noch kein Mittag oder es geht noch nicht nach draußen. Diese Masche zieh immer, und ihr Dickkopf gibt nach ;)

4. mit der Schere dürfen sie schon ab ca. 3 Jahren schneiden, allerdings sitzt am Mal/Basteltisch immer eine Erzieherin oder Fachkraft dabei. Unsere Gruppe hat auch U3 Kinder. Je nach dem, wie die Motorik schon entwckelt ist, wird anstatt der Schere auch die leichtere Variante genommen, wo sie Prickeln können. (Stumpfe Nadel, womit das Auszuschneidende Papier auf der Linie durchstochen wird). Das machen die Kleinen bei uns eigentlich auch lieber, als die Schere zu benutzen.

5. bei uns dürfen i.d.R. die Maxis mithelfen. Der Tisch wird meistens von einer Erzieherin gedeckt, wen die Kleinen draußen spielen. Wenn dann alle drin sind und Hände gewaschen haben, wird sich hingesetzt, bis das Essen kommt Dann dürfen die Maxis das Trinken bei allen einschütten und z.B. die leeren Teller bringen um sie aufgefüllt zu den Kindern zu bringen.

Hoffe die Antworten helfen :)

Beitrag von silbermond65 28.05.11 - 14:51 Uhr

1. Hier vor dem Essen zur Toilette gegangen. Also erübrigt sich das während der Mahlzeit.Handhaben wir zu Hause genauso.

2.Hier werden die Kinder bzw. der Störenfried dann wohl umgesetzt.

3.Keine Ahnung.Hier wird anscheinend immer zusammen aufgeräumt.

4. Meine Tochter hat schon in der Krippe eine Bastelschere benutzt mit ca.
2 1/2.

5. Hier sind die Aufgaben in allen Gruppen verteilt. Beim Morgenkreis wird
bestimmt,wer was macht. Morgens Teewagen mit Getränken holen,Kalender,
Mittags Tisch decken und beim Abholen steht ein Kind an der Tür und ruft die Kinder auf,die abgeholt werden.
Die Kleinsten sind übrigens 3 ,die Ältesten 6 .Die Gruppen sind altersgemischt.

Beitrag von lara2727 28.05.11 - 17:18 Uhr

Hallo an alle!

Vielen Dank für die Antworten. Nun lege ich mal dar, wie es bei uns so ist:

1. Toilettenverbot

2. Kind wird mit Essen vor die Tür gesetzt! (Wird nun mit meiner Tochter nicht mehr gemacht, da ich mich beschwert habe, aber meine Tochter erzählt mir, dass andere Kinder noch vor der Tür essen müssen)

3. Kind darf am nächsten Tag nicht spielen, oder bekommt ein bestimmtes Raumverbot.

4. Meine Tochter durfte das schon unter Aufsicht in der Krippe mit 1,5 Jahren. Im Kindergarten erst mit 3, obwohl sie feinmotorisch superfit ist. (Sie hat mit 2,5 gewechselt).

5. Bis heute darf sie nicht helfen. Sie ist nun 3,5 Jahre alt. Sie sagt sie sei zu klein. Zu Hause hilft sie immer und in der Krippe durfte sie das auch.

Das finde ich entwicklungshemmend!

LG

Beitrag von sillysilly 28.05.11 - 17:37 Uhr

Hallo

schreibe mal wie wir das so machen

1. Was tun die Erzieherinnen in eurem Kiga, wenn eine Kind während des Essens mal auf Toilette muss?
Normalerweise sollen sie vor dem Essen gehen .......... wenn sie müssen dürfen sie, aber Kinder die das regelmäßig betreiben werden schon eingeschränkt.
Denn es gibt Kinder die machen sich einen Spaß daraus immer während dem Essen zu gehen, und das bringt große Unruhe -
Wenn einer muß, müssen viele Kinder - und das bei 25 Kinder die Mittagessen -
also in der Regel vorher gehen, aber Ausnahmen gibt es


2. Was machen Sie, wenn ein Kind während des Essens ein anderes Kind ärgert, z. B. es kneift?
es wird ermahnt, eventuell umgesetzt, "Dauerprovozierer" dürfen bei mir sitzen


3. Was machen die Erzieherinnen wenn ein Kind die Spielsachen nicht aufräumt mit denen es vorher gespielt hat?
wir geben Zeit es zu lernen, begleiten es beim Aufräumen und Kinder die es auch nach Monaten, Jahren nicht lernen - gehen dann halt mal nicht in den Bereich wo es nicht klappt - und sind dann sehr schnell dabei wenn es das nächste Mal ums Aufräumen geht


4. Seit wann dürfen eure Kinder eine Schere im Kiga benutzen?
Alle Kinder im Kindergarten


5. Dürfen eure Kinder den Tisch mit decken? Wenn ja, wie alt waren sie?
Ja, es gibt Tischdienste - da macht immer ein Vorschulkind mit einem kleinen Kind Tischdienst


Grüße Silly

Beitrag von frau-aurora 28.05.11 - 20:17 Uhr

Hallo,
ich geh jetzt einfach mal deine Fragen durch ohne die weiteren Antworten zu lesen :-p

1. was für eine komische Frage. die Kids gehen natürlich aufs Klo oder werden geschickt, wenn eine Erzieherin das merkt/sieht.
2. sie fragen das kneifende Kind, ob es auch gekniffen (?!?) werden möchte und erklären, dass man besser essen kann, wenn man nicht gekniffen wird (hab ich so zumindest schon erlebt, weil ich auch schon beim Essensdienst eingeteilt war ;-))
3. sie gehen zusammen mit dem Kind zu den Spielsachen, die noch aufgeräumt werden sollten
4. in unserem Kiga dürfen alle Kinder jederzeit Scheren benutzen, egal wie alt. dafür ist ja unsere Bastelecke da.
5. alle Kinder decken den Tisch, egal wie alt sie sind. bei uns wird kein Unterscheid beim Alter gemacht.

viele Grüße
fr.-a.

Beitrag von lara2727 28.05.11 - 20:27 Uhr

Klingt nach einem super Kiga! So würde ich es mir auch wünschen... . Eigentlich ja selbstverständlich: Danke dir für deinen Beitrag

Beitrag von julimausi1983 29.05.11 - 00:09 Uhr

Hallo,

da ich eine Ausbildung zur Erzieherin gemacht habe, aber in diesem Beruf aus gesundheitlichen Gründen noch nichtmal anfangen konnte zu arbeiten, berichte ich aus meiner Ausbildungszeit (letzte Einrichtung):

1. Was tun die Erzieherinnen in eurem Kiga, wenn eine Kind während des Essens mal auf Toilette muss?

Wir haben alle Kinder (also, die die beim Mittagessen dabei sind) vorher einmal zur Toilette geschickt. Musste ein Kind während des Essens doch nochmal zur Toilette, war dies auch ok - aber immer nur 1 Kind.
Toilette war direkt in der Nähe, sodass das Kind dann nur rufen brauchte, wenn es Hilfe braucht. Wenn es länger dauerte, ist die Erzieherin oder ein Kind rüber gegangen und hat gefragt, ob alles ok ist.

2. Was machen Sie, wenn ein Kind während des Essens ein anderes Kind ärgert, z. B. es kneift?

Es wird darauf hingewiesen, dass das Kind es ja selber auch nicht möchte, dass es geärgert wird wenn es gerade essen möchte.
Reicht das nicht aus - entweder Platz neben Erzieherin oder alleine essen (Platz an einem anderen Tisch).
Manchmal wird nach dem Essen+Ausruhen in Ruhe drüber gesprochen (je nachdem wie alt das Kind ist - bei jüngeren erstmal ok und bei älteren Kindern kurzes Gespräch, dass es bitte nicht nochmal vorkommen soll).

3. Was machen die Erzieherinnen wenn ein Kind die Spielsachen nicht aufräumt mit denen es vorher gespielt hat?

Dazu mal ein Beispiel (Puppenecke = seperater Raum direkt neben Gruppenraum).
5 Kinder haben in der Puppenecke gespielt - es war warm, sodass wir noch eine Stunde nach draußen spielen gegangen sind.
Diese 5 Kinder wollten nicht aufräumen. Ich ging dann ab und zu mal gucken. 2 von den Kindern fingen dann an aufzuräumen und auch die nächsten 2-3 Male räumten nur diese Kinder auf.
Die anderen Kinder saßen rum, schauten zu und alberten rum.
Ich sagte den beiden Kindern, dass ich es toll finde, dass sie doch noch aufgeräumt haben und sie nun (obwohl nicht komplett aufgeräumt war - aber halt ihren Teil getan haben), sich ihre Schuhe anziehen und nun auch nach draußen spielen dürfen.
Die anderen Kinder waren neidisch darauf und beim nächsten Mal schaute ich wieder vorbei und es tat sich nichts.
Nach einer Weile (da waren wir von draußen schon reingegangen) räumten die restlichen Kinder weiter auf. Die Kinder wollten aber noch nach draußen, allerdings war es schon zu spät und ich teilte ihnen dies mit - 1 Kind wurde abgeholt (kein Mittagskind) und die anderen beiden (Mittagskinder) sollten dann zur Toilette und dann zum Mittagessen an den Tisch... Dann Mittagessen + Ausruhen.
Da sie ja erst meinten nicht aufräumen zu müssen, gab es für die 3 Kinder 1 Woche Puppenecken-Verbot.
Nachmittag gab es ein Gespräch mit den 3 Kindern (weil es bei ihnen schon häufiger vorkam).

4. Seit wann dürfen eure Kinder eine Schere im Kiga benutzen?

Jedes Kind darf eine Schere im Kindergarten benutzen (von Anfang an).
Bei den Kindern, die neu in den Kindergarten kommen, haben wir erstmal geschaut, wie gut sie mit einer Schere umgehen können.
Da gab es schon 4jährige, die kamen gar nicht zurecht. Wir hatten aber auch ein U3 (2jährige), die konnte schon viel besser mit einer Schere umgehen, als ein Vorschulkind. Sie kannte das von zu Hause aus schon.

5. Dürfen eure Kinder den Tisch mit decken? Wenn ja, wie alt waren sie?

Bevor die ersten Kinder in den Kindergarten kamen, haben die Erzieherinnen die ersten Teller und Tassen gedeckt.
Ansonsten macht jedes Kind das für sich selber. Jedes Kind nimmt sich einen Teller und eine Tasse (je nachdem was es braucht) und stellt alles wieder weg. Manche Kinder haben es auch so gehandhabt, dass sie ihren Platz für das nächste Kind gedeckt haben. Das war natürlich auch in Ordnung :-)


lg