Eisenmangel

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hellonetti 28.05.11 - 08:45 Uhr

Guten morgen ihr lieben,

ich war gestern beim arst soweit alles ok muss nur jetzt Eisen tabletten nehmen, kennt das jemand und muss das auch machen? Wie reagiert euer körper so drauf?

Wär supi wenn mir jemand schreiben würde.

Liebe grüße Hellonetti 23 woche:-)

Beitrag von anyca 28.05.11 - 08:51 Uhr

Das haben viele Schwangere. Manche kriegen Verstopfung von den Eisentabletten, Du kannst auch versuchen, viiiiel rotes Obst zu essen, Kirschsaft oder Johannisbeersaft zu trinken. Oder Du holst Dir Kräuterblut.

Beitrag von hellonetti 28.05.11 - 08:53 Uhr

Ah ok, ich versuche das mal mit den tabletten und wenn es nicht geht dann werde ich meine Ärztin nochmal fragen. Danke für deine schnelle antwort.

Gruß Hellonetti

Beitrag von gruene-hexe 28.05.11 - 08:51 Uhr

Ich nehme seit der 17 ssw Eisentabletten die mir meine FÄ aufgrund von Eisenmangel verschrieben hat.

Mein Körper mag die Tabletten nicht. Man soll sie ja morgens auf nüchternen Magen nehmen, das vertrage ich oft nicht. Manchmal übergebe ich mich kurz danach und ich spucke Gallenflüssigkeit. Super eklig, aber zum Glück nicht jedes mal. Zusätzlich trinke ich von Amecke den Eisensaft. Der ist lecker und den vertrage ich. Zudem funktioniert meine Verdauung mit dem Saft besser als ohne den. :-)

Beitrag von frikadelle1983 28.05.11 - 09:22 Uhr

Ich kann ferro sanol empfehlen. Empfehlen auch viele Ärzte. Die sind zwar recht teuer, aber man bekommt keine Verstopfung. Langfristig eher das Gegenteil (ihhhhh)....

#winke

Beitrag von knabbant 28.05.11 - 10:00 Uhr

Moin,
was die Ärzte oft nicht mitteilen ist, dass man von den Eisentabletten Verstopfung bekommen kann. Das soll recht häufig sein.
Ich selbst nehme kein, habe als Vegetarier einen Wert von +17 und decke alles über Ernährung. Ist nicht zu unterschätzen, man muss schon genau schauen, dass man auch Eisenhaltiges isst. Aber das ist fix nachgeschlagen.
Gruß Melli

Beitrag von nika-3112 28.05.11 - 10:39 Uhr

Huhu Hellonetti,

ich habe es selber auch, nehme auch tabletten, 1 am tag. Da ich aber mal einen Saft ausprobieren wollte, hab ich gestern Rotbäckchen gekauft und muss sagen das schmeckt sogar sehr sehr gut :)

probier den doch mal :) den trink ich nun dazu 1 bis 2 gläser am tag :-D

lg nika 5ssw

Beitrag von citkide 28.05.11 - 23:36 Uhr

Hi,

habe auch Eisenmangel, allerdings bekomme ich keine Verstopfung von den Tabletten:-D. Und meine GYN hat mir geraten, die Tabletten nicht auf nüchternen Magen zu nehmen, weil dies oftmals zur Übelkeit führt. Am besten nach dem Frühstück mit nem Glas O-Saft(wg Vitamin C + Eisen= bessere Aufnahme im Körper), sagte sie. Und man sollte viel dunkles Gemüse und Kräutern dem Essen beimischen, da diese das meiste Eisen enthalten, wie zB Petersilie, Minze usw. Habe ich bei Wiki gelesen.

Na dann viel Spass bei der Eisenzufuhr;-).

LG

citkide