Milchprodukte

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von fitzelchen85 28.05.11 - 10:15 Uhr

welche esst ihr da so? Ist (Mager)quark und Joghurt erlaubt?

Beitrag von claude2010 28.05.11 - 10:17 Uhr

Klar ist das erlaubt!Esse recht viel Joghurt#mampf Darfst nur keine Rohmilchprodukte essen

Beitrag von bella212 28.05.11 - 10:23 Uhr

hab auch grad über Milchprodukte gegoogelt... weil ich ständig lust auf die Landliebe Frischmilch Kakao hab, und nicht wusste ist das jetzt rohmilch oder nicht

und zb das gelesen:


Lebensmittelkunde Milch
Welche Milchsorten gibt es?

Milch ist nicht gleich Milch. Sie haben die Wahl zwischen Milch, die unbehandelt, pasteurisiert, ultrahocherhitzt, sterilisiert und homogenisiert ist. Außerdem variiert der Fettgehalt.

Natur pur: Rohmilch und Vorzugsmilch

Rohmilch ist völlig unbehandelt. Sie wird direkt vom Erzeuger als "Milch-ab-Hof" abgegeben und ist lediglich gefiltert und gekühlt. Ihr Fettgehalt ist unverändert und liegt bei rund 3,5 bis 4 Prozent. An der Ausgabestelle ist der Hinweis "Rohmilch, vor dem Verzehr abkochen" vorgeschrieben. Das ist wichtig, da eventuell Krankheitserreger in der Milch sein können. Durch Erhitzen sterben sie ab.


Vorzugsmilch ist eine amtlich überwachte Rohmilch, die verpackt zu kaufen ist. Sie ist nicht hitzebehandelt und daher nur kurze Zeit haltbar. Sie muss innerhalb von 24 Stunden an den Verbraucher abgegeben sein und sollte rasch verbraucht werden.

Tipp !



Wenn Sie Roh- oder Vorzugsmilch kaufen, sind Sie für die hygienische Sicherheit selbst verantwortlich. Für Säuglinge, Kleinkinder, Schwangere und Personen mit geschwächtem Immunsystem sollten Sie Roh- und Vorzugsmilch unbedingt erhitzen beziehungsweise abkochen. Zum Schutz vor einer so genannten EHEC-Infektion sind 10 Minuten bei 68 Grad Celsius erforderlich. EHEC ist ein Darmbakterium, das schwere Durchfälle und Unterleibskrämpfe oder sogar blutige Darmgeschwüre auslösen kann.



Wärmebehandelte Milch

Unter Frischmilch versteht man im Allgemeinen pasteurisierte Milch. Beim Pasteurisieren wird die Milch kurze Zeit auf eine bestimmte Temperatur erhitzt. Wie die Vorzugsmilch darf sie nur gekühlt angeboten werden. Ihr Plus: Einerseits ist sie durch die kurze Erhitzung vor raschem Verderb geschützt, andererseits gehen nur wenige Nährstoffe verloren und der frische Geschmack der Milch bleibt weitgehend erhalten.

H-Milch (ultrahocherhitzte Milch) kann wochenlang ohne Kühlung aufbewahrt werden und eignet sich gut für die Vorratshaltung. Dafür schmecken empfindliche Gaumen einen "Kochgeschmack" heraus.

Wussten Sie schon... ?



...das "H" der H-Milch steht nicht für "hocherhitzt", sondern für "haltbare Milch".


Sterilisierte Milch hält sich sogar bis zu einem Jahr ohne Kühlung. Der Preis: Geschmack und Nährwerte leiden. Sterilisierte Milch eignet sich deshalb nicht als Nahrung für Säuglinge und Kleinkinder.

Konsummilch als Sammelbegriff für frische und haltbare Trinkmilch lässt sich in verschiedene Fettgehaltsstufen einteilen:

* Vollmilch mit natürlichem Fettgehalt, mindestens 3,5 Prozent;
* Vollmilch mit einem auf mindestens 3,5 Prozent eingestelltem Fettgehalt;
* Teilentrahmte (fettarme) Milch mit einem Fettgehalt von mindestens 1,5 Prozent und höchstens 1,8 Prozent;
* Entrahmte Milch (Magermilch) mit höchstens 0,5 Prozent Fett.

Beitrag von netti000 28.05.11 - 10:22 Uhr

Die sind alle erlaubt! ;-) bis auf Rohmilchprodukte! Ich persönlich habe noch nie Rohmilchprodukte gesehen. Ich weiß nur, dass frischer Büffelmozarella aus der Käsetheke wohl aus Rohmilch ist. Aber Quark, Joghurt, normaler Mozarella, Hüttenkäse, Ricotta, Frischkäse und Co. sind nicht aus Rohmilch - also guten Appo! ;-)

Beitrag von fitzelchen85 28.05.11 - 10:26 Uhr

Ich esse immer den Naturjoghurt vom Discounter, da steht aber nicht drauf ob er pasteurisiert ist oder aus Rohmilch besteht.

Beitrag von bella212 28.05.11 - 10:30 Uhr

also rohmilchprodukte müssen immer gekenzeichnet sein!!!
das ist vorschrift in deutschland.
auf Brie Käse steht das zb drauf. Musst mal drauf achten.

LG

Beitrag von fitzelchen85 28.05.11 - 10:34 Uhr

Ja aber auf den Joghurts steht gar nichts, weder hocherhitzt noch pasteurisiert oder so. Kann ich den dann trotzdem essen? Da steht nur mit überwiegend rechtsdrehender Milchsäure.

Beitrag von bella212 28.05.11 - 10:40 Uhr

Wenn da nix drauf steht über rohmilch dann darfst du ihn essen!!!

Es muss drauf stehen: ,,mit rohmilch hergestellt'' oder ,,Rohmilch''

das gesetz gilt seit 2006