Ab wann alleine einkaufen?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von zuckerzicke 28.05.11 - 10:40 Uhr

Hallo ihr Lieben. Ab wann würdet ihr euer Kind alleine einkaufen lassen? Mein Großer ist 7 und geht bald in die 2. Klasse. Zur Schule geht er alleine. Die ist aber auch nur 5 min entfernt und er geht nur über eine kleine Straße. ich hab ihn anfangs dabei beobachtet bzw bin hinterher geschlichen und er verhält sich wirklich vorbildlich im Straßenverkehr.

Jetzt will er aber unbedingt alleine einkaufen. Er bittet mich fast jeden Tag. Der Laden ist 15 min entfernt und er muss über 2 kleine Straßen. Würdet ihr ihn gehen lassen? Oder ab wann würdet ihr eure Kids losschicken bzw gehen lassen?

Beitrag von gussymaus 28.05.11 - 11:03 Uhr

meine großen würde ich schon alleine losschicken, wenn er das will und guter laune ist kann er das schon sehr gut, aber da ist jedes kind anders. mein kleiner ist mit 7 nicht ganz da wo der große mit 7 war.. der ist da noch ziemlich kopflos im straßenverkehr...

zu fuß denke ich aber würde ich es versuchen. geht den weg mal zusammen, dann weiß er wie es geht (wenn es kein sopwieso bekannter weg ist) und wenn das klappt überleg dir ob du ihm das zutraust das alleine zu machen. das einkaufen an sich ist ja nicht das problem, da steckst du ihm ne liste in den rucksack die er im laden zusammensuchen muss... also wenn er das gerne will würde ich versuchen das zu ermöglichen...

bei uns bietet sich die gelegenheit leider nicht, alles zu weit weg..

aber wenn wir einkaufen sind gehen die jungs auch jeder mit einer kleinen liste los und wir treffen uns dann bei der kasse. dann sind sie stolz wie bolle!

Beitrag von 3erclan 28.05.11 - 11:13 Uhr

HIii

Meine große ging einkaufen ab der 1.Klasse.

lg

Beitrag von engelchen28 28.05.11 - 11:14 Uhr

hallo!
meine beiden sind frische 6 und fast 4 jahre alt und gehen bereits alleine zum bäcker. ich halte mit dem auto davor, die beiden steigen aus (oder auch nur einer, je nachdem) und kauft brötchen o.ä.! wir haben damit sehr früh angefangen und beide sind pappstolz.
wenn mein kind verkehrssicher wäre, lesen könnte und sich traut, andere anzusprechen, wo man etwas findet, dann würde ich es probieren. oder aber ihr geht zusammen hin und du wartest vor dem markt?!
lg
julia

Beitrag von maybelle 28.05.11 - 11:15 Uhr

Hallo!

Vielleicht versuchst Du es erstmal mit Samstag zum Bäcker gehen?
Also meine Tochter 6 Jahre geht jeden Samstag zum Bäcker und muss eine Strasse überqueren. Sie ist im Straßenverkehr aber schon relativ sicher und ist stolz wie Bolle, dass es so gut klappt und wir so viel Vertrauen zu ihr haben.
Samstag früh ist auch noch nicht soo viel Verkehr.
Ich selber war das erste Mal mit 6 Jahren beim Bäcker und kann mich heute noch genau dran erinnern, wie ich mich dabei gefühlt habe und dass ich neue rote Schuhe an hatte.

LG Yvonne

Beitrag von zuckerzicke 28.05.11 - 11:21 Uhr

Den Weg dahin kennt er in und auswendig, da wir da immer einkaufen gehen. Zum Bäcker ist es genauso weit, weil der auch da ist. Rossmann, Edeka, Aldi. Kik, Tedi, Fressnapf, Bäcker.. Alles auf dem Platz da.

Habe ihn jetzt mal losgeschickt um ein Paket Wassereis zu holen, was er und sein kleinerer Bruder so lieben. Bin mal gespannt...

Beitrag von susanne85 28.05.11 - 11:54 Uhr

hallo

berichte darüber wie es ihm erging. ist er schon zurück?

Beitrag von zuckerzicke 28.05.11 - 12:16 Uhr

Er ist schon zurück und stolz wie Oscar:-D Mein Großer möchte jetzt öfter mal was einkaufen und ich denke, das können wir einrichten. Er fand es toll;-)

Beitrag von gussymaus 28.05.11 - 13:00 Uhr

siehst du!
du kennst dein kind doch selber am besten und weißt was ihm zuzutrauen ist.

und wenn er dir so mal einen kleinen weg abnehmen kann und sich auch noch drüber freut ist doch alles bestens!

freu mich mit euch!

Beitrag von dominiksmami 28.05.11 - 15:15 Uhr

Huhu,

ja ich würde ihn gehen lassen.

Bei uns ists andersrum...ich würde meinen Sohn gerne gehen lassen, der will aber gar nicht *g*

lg

Andrea

Beitrag von 3wichtel 28.05.11 - 16:02 Uhr

15min Entfernung ist ja relativ.
Sind es 15min. geradeaus durch Feld und Flur? Oder 15min quer durch den Großstadtdschungel?

Ist es ein großer, anonymer Ort? Oder eine Kleinstadt oder Dorf, wo ihm unterwegs Menschen begegnen, die zumindest in etwa wissen, zu welchem Haus er gehört (für den Fall, dass er z.B. weinend auf der Straße steht weil er gefallen ist oder sein Geld verloren hat oder oder oder)?

Meine Jungs sind 3,7,9 Jahre alt. Und die beiden Großen gehen schon seit über einem Jahr alleine zum nächsten Supermarkt. Der ist allerdings auch direkt am Rand unseres Wohngebietes. Nur verkehrsberuhigte Straßen, keine weiten Wege, jeder kennt jeden (naja, zumindest die Kinder kennen sich alle gegenseitig).

Tipp: Wenn er alleine losgeht, dann schaue auf die Uhr. Ich war am Anfang auch immer unsicher und unruhig, weil ich dachte "die sind ja schon eeeeeewig weg, wo bleiben die bloß".
Bis ich mal auf die Uhr geschaut habe und zugeben musste, dass es gerade mal 30 min. waren. ;-)

Beitrag von zuckerzicke 28.05.11 - 21:14 Uhr

Das stimmt, es ist relativ. Wir wohnen in einem größerem Dorf, würde ich es bezeichnen;-) Ca 15.000 Einwohner. Dorf deswegen, weil ich in Hamburg aufgewachsen bin.:-D

Er muss nur bei uns aus der Straße raus, ein kurzes Stück an einer wenig befahrenen Straße lang, dann rüber und ab durch einen Parkweg, also keine Autos. Die einizge "Gefahr" wäre der Spielplatz dort:-D

Und dann ist er auch schon auf dem Einkaufsplatz. Wie schon geschrieben, hat er das Super hingekriegt und war soooo stolz. ich auch;-) Und auf die Uhr habe ich ständig geguckt.:-p

Beitrag von bine3002 28.05.11 - 17:22 Uhr

Meine Tochter ist 4 und geht alleine zum Bäcker nebenan und vor kurzem auch das erste Mal alleine zum Rossmann, ein paar Häuser weiter. Sie wollte unbedingt alleine Katzenfutter kaufen und hat das vorbildlich hinbekommen, obwohl sie gar nicht wusste wo es steht. Sie ist einfach alle Gänge abgelaufen, hat es dann gefunden und selbst entschieden, welches sie nimmt. Ich würde ihr zutrauen, einen kleinen Einkauf selbst zu erledigen, wenn ich ihr die Dinge aufmale (lesen kann sie höchstens "Ei" und "Öl"). Also warum nicht? Schadet ja nicht....

Beitrag von nica23 28.05.11 - 20:55 Uhr

Hallo,

wir haben lange Zeit neben einem Edeka gewohnt. Da ist meiner mit 5 schon los und hat Semmeln geholt oder mal etwas andres. Wollte er auch gern.

Nica

Beitrag von daviecooper 29.05.11 - 11:48 Uhr

Hallo!

Zu Anfang würde ich ihn entweder erstmal bis zum Laden begleiten und draußen auf ihn warten oder ihn mit einem (evtl. älteren) Freund/Nachbarsjungen etc. losschicken.

Meine Tochter wird im Juli 5 und darf mit älteren Freundinnen manchmal zur Tankstelle (ca. 200 m entfernt), um sich ein Eis zu kaufen. Alleine würde ich sie noch nicht gehen lassen.

LG

d.

Beitrag von schlumpf2002 30.05.11 - 10:18 Uhr

Meine Tochter geht seit sie 5 Jahre ist alleine zum Bäcker, 2/3 Straßen weiter. Seit sie 6 Jahre ist, darf sie auch alleine über die Hauptstraße zum Schlecker etc. Sie achtet auf den Verkehr und durfte deshalb auch schon früh losziehen.

Mein Sohn ist nun 6 Jahre aber noch nicht soweit und darf deshalb nur in ihrer Begleitung einkaufen gehen. Kommt halt auf den Typ an.