Namensfrage.... Doppelname!

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von dani147 28.05.11 - 10:57 Uhr

Halli Hallo!
Ich wollte da mal was fragen. Und zwar hab ich mich entschieden (oder bin gerade dabei) evtl. doch einen Doppelnamen zu nehmen. Ich kann mich irgendwie von meinem Mädchennamen nicht trennen. Bisher glauben aber alle Leute, dass ich den Namen meines MAnnes annehme... wäre ja also auch ne super Überraschung, wenn ich es doch anders mache ;-)

So. Ich dachte, ich werde den Namen meines Mannes vor meinen Mädchennamen stellen. Dann weiß man, dass das unser Familienname ist! Der Name kommt ja dann schließlich zu erst. Na wie auch immer, meine Frage ist, ob man denn zwangsläufig immer beide Namen nennen muss? Also wenn man ans Telefon geht oder so! Kennt ihr Leute mit Doppelnamen? Oder werdet ihr einen tragen? Wie macht ihr das? Sagt ihr dann IMMER den ganzen Namen?

Ich hoffe ihr versteht meine Frage ;-)

LG Dani
#herzlich

Beitrag von cami_79 28.05.11 - 11:03 Uhr

Hi Dani,

ich konnte mich auch nicht trennen ... mein Mann hat dann MEINEN angenommen :-).

Bei Doppelnamen finde ich, dass man auf den Klang achten soll bei der Reihenfolge.

Die Frauen, die ich mit Doppelnamen kenne, lassen sich alle nur mit 1 Namen rufen und melden sich teilweise auch nur mit einem am Telefon. Das entscheidet aber wohl jede anders (ob 1. oder 2. Name ist verschieden).

Beitrag von katreinerle 28.05.11 - 21:38 Uhr

Hallo!

Ich habe einen Doppelnamen & bin glücklich damit.
Ich habe auch den neuen Namen vorn dran gestellt. 1. weil es besser klang & 2. weil es der Familiennamen ist. Der erste Name ist aber nicht automatisch der Familiennnamen. Man kann die Reihenfolge machen wie man will. Man muss einen Familiennnamen festlegen, so wie dann auch die Kinder heißen. Meine Freundin trägt auch Doppelnamen & der Familienname ist bei ihr der Zweite.

Ich hab immer gesagt, dass ich ja nicht immer den kompletten Namen nennen muss, der Familiennamen reicht ja. Es ist aber ganz anders. Der Doppelname ist so selbstverständlcih geworden, dass ich so unterschreibe oder so ans Telefon gehe. Ganz selten nehme ich nur den Familienname.

Oft sorgt der Doppelname für Verwirrung. Meist werde ich nur mit meinem Mädchennamen angesprochen, weil der für den Familiennamen gehalten wird. Das ist wohl auch meistens so, dass der Familienname hinten dran steht. Oder man denkt, dass auch mein Mann 2 Nachnamen hat. Wenn uns jemand fragt wie das ist, sag ich, ich allein bin ...-... zusammen sind wie Fam. ...
Manchmal nervt das schon etwas, aber ich würd es trotzdem nicht ändern wollen. Das ist mein Nachname & das bin eben ich.

Alles Gute.

vg katreinerle

Beitrag von crabby 29.05.11 - 16:30 Uhr

huhu,

ich habe letztes jahr auch geheiratet, und einen doppelnamen genommen. Der name meines mannes ist unser familienname und steht vorne- ich habe mich ehrlich gesagt noch immer nicht so ganz daran gewöhnt und melde mich oft am telefon noch mit meinem namen, aber auf der arbeit werde ich immer mit doppelnamen angesprochen, beim vorstellen sowie bei unterschriften ist es auch immer der doppelname.

lg
crabby

Beitrag von tempranillo70 29.05.11 - 21:36 Uhr

Hallo,
ich kenne mehrere Leute mit Doppelnamen, die melden sich der Einfachheit halber immer nur mit einem Namen (Telefon etc). Unterschreiben und in der Email immer mit vollem Namen.
Ich persönlich finde Doppelnamen sind nur was für Weicheier (Männer) oder Emanzenweiber (weiblich). Und die, die ich kenne, sind auch so. Sorry, Doppelnamen geht gar nicht#cool
Gruß, I., die den Namen ihres Schatzis tragen wird, allerdings mit einem sehr weinenden Auge :-p

Beitrag von beddiena 30.05.11 - 13:13 Uhr

Hi,

also ich werde den Namen meines Mannes als 2. Namen dazunehmen, da ich beruflich (bin selbständig) unter meinem Mädchennamen bekannt bin - werbetechnisch.

Gruß Beddiena