Er isst einfach kein Gemüse/Fleisch...hat jemand einen Tipp?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von 11yvonne22 28.05.11 - 11:24 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mein kleiner Fratz ist jetzt 14 Monate alt. Von Abends 18 Uhr bis morgens ca. 6 Uhr darf er stillen soviel er möchte. Tagsüber ernährt er sich von Obst-Getreide-Brei und Milchbrei. Das isst er gut und gerne. Gemüse aber, ob selbst gekocht oder aus dem Gläschen, geht gar nicht. habe auch schon sämtliche Sorten ausprobiert.
Eine Zeit lang aß er Kürbis... ich habe ihm alle paar Tage eine immer höhere "Dosis" in seinen Milchbrei gemischt. Danach dann Kürbis/Kartoffel und dann mit Hühnchenfleisch. Hat er alles gegessen... dann wurde ich etwas übermütig und habe die Fleischmenge von einem auf den anderen Tag von 4 Löffelchen auf ein halbes Gläschen erhöht. #klatsch Seitdem isst er das nicht mehr und ist auch überaus skeptisch beim ersten Löffelchen. #augen Schmeckt´s nach Apfel & Co ist das gut und wird gegessen.
Was mache ich jetzt nur? Er kann doch nicht den ganzen Tag nur Getreide und Obst essen, oder? Wie habt ihr Euren Kindern Gemüse schmackhaft gemacht?

Danke für Eure Antworten. Liebe Grüße

Yvonne

Beitrag von anarchie 28.05.11 - 11:55 Uhr

Hallo!

Ehrlich gesagt würde mich das völlig kaltlassen, solange er
1. Obst isst und
2. gestillt wird.

Gemüse würde ich halt zwanglos immer wieder anbieten, gern auch roh als fingerfood, frühe Möhren sind ja immer recht süss und oft gern genommen:-)
Ebenso Gurke(je nachdem wie ernst man HUS nimmt..)

Fleisch MUSS ein Kind nicht essen, zumindest nicht, solange es gestillt wird und du nicht mangelernährt bist.

Mein Jüngster hat 17 Monate JEDE nahrung ausser MuMi verweigert;-)
Mein 3. Kind hat 14 Monate vollgestillt...
Mein 2. Kind 11 Monate voll, aber Fleisch erst nach dem 2. geburtstag
Mein 1, Kind "nur" 8 Monate vollgestillt und Fleisch erst weiiit nach dem ersten Geburtstag

Bei einem gesunden Speisenangebot und einem gesunden Kind, dass stillen kann, wie es mag, musst du da keinerlei Sorge haben, es nimmt, was es braucht:-)

lg

melanie und die 4 (8 , 7 , 3,5 und 21 Monate)

Beitrag von schnuppelag 28.05.11 - 15:25 Uhr

Meiner ist genauso alt, aber Brei gibt's bei uns nicht mehr... Er isst tagsüber auch kaum Gemüse und Fleisch - eigentlich wenn's hoch kommt nur einmal in der Woche. Ansonsten liebt er früh seinen Toast, mittags seine Banane und nachmittags seinen Apfel :-D Ansonsten wird er auch noch gestillt.

Ich denke mal, dass das Fleisch- und Gemüseessen automatisch dann einsetzt, wenn du nicht mehr stillst ;-)

Beitrag von dany2410 28.05.11 - 22:22 Uhr

Hallo,

also ich finde mit 14 monaten nur brei und Mumi sehr seltsam... mein kleiner ist ein jahr und isst normal vom Familientisch- sogar die flasche morgens verweigert er mittlerweilen und möchte lieber mit uns frühstücken!!

der kann ja gar nicht kauen lernen bei der ernährung??

lg dany

Beitrag von 11yvonne22 29.05.11 - 07:19 Uhr

hallo dany,

seltsam wäre es wohl, wenn er schon einige monate an beikost gewöhnt wäre! er wurde aber knapp 13 monate ausschliesslich gestillt. von daher sind wir grad am anfang der beikost und da muss er ja überhaupt erstmal schauen, wie´s ist nichts flüssiges im mund zu haben ;-)

lg yvonne