orgasmuns und dann??

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von ??? 28.05.11 - 11:38 Uhr

Hallo alle ihr da draußen!

habe mal ne frage: Was passiert in euren betten, wenn mann den höhepunkt hatte aber frau noch nicht? Macht er anders (Finger, Toys...) weiter oder wars das dann?
ich finde es überhaupt nicht schön wenn man erst heiß gemacht wird um dann alleine "abkühlen" zu können!!

(Wers lächerlich findet, einfach ignorieren, Danke!)

Beitrag von ++***+++ 28.05.11 - 11:41 Uhr

kommt drauf an.manchmal gebe ich mich ohne orgasmus nicht zufrieden,dann machts mein mann mir halt noch mit der zunge,oder dem vib.meistens steht für mich aber der orgasmus nicht im vordergrund und ich kann gut damit leben,wenn ich halt nicht gekommen bin....

Beitrag von gruene-hexe 28.05.11 - 11:59 Uhr

DAS kommt zwar so gut wie nie vor, aber wenn, dann hat er geschaut, dass ich dennoch auf meine kosten komme. :-D

Deiner lässt dich dann links liegen?

Beitrag von ??? 28.05.11 - 12:45 Uhr

in letzter zeit immer öfter! Es tut ihm dann immer leid, aber ich weiß nicht wie ich ihm beibringen soll, dass er ja dann anders weiter machen könnte... (und darüber reden ist nicht so meins, ich kann das einfach nicht, nicht dass ich ihm nicht vertraue, oder mich nicht wohlfühle, würde mich eifach freuen wenn er es von selber versteht..;-)

Beitrag von gruene-hexe 28.05.11 - 12:53 Uhr

ah, er soll deine Gedanken lesen..... ;-) Oke, so wie ich Männer zu verstehen glaube, hilft da entweder wirklich nur das kommunikative "Schatz, ich bin noch nicht gekommen, bitte hilf mir doch mal eben..." oder aber einfach das selber in die Hand nehmen und es sich selbst vor ihm machen :-D Wenn er da nicht mit einsteigt ist er ein Eiszapfen und hat von Erotik keine Ahnung ;-)

Am besten klappt da das "Schatz ich bin noch nicht gekommen, hilf mir doch mal bitte" und dann zeigst du ihm, wie er es dir am Besten macht. Das sollte definitiv zum gewünschten ziel führen :-)

Beitrag von mellibaby 28.05.11 - 12:08 Uhr

hallo

kann mir gar nicht passieren. mein partner macht es zuerst mir *oral* und wenn ich gekommen bin, dann gehts zur sache und dann kommt er. somit geht keiner von uns unbefriedigt schlafen :-)

lg melli

Beitrag von unterschiedlich 28.05.11 - 13:01 Uhr

Also bei uns ist das ganz unterschiedlich.

Ich komme nicht beim reinen Akt an sich und er nur dabei. Somit kommen wir schonmal nie gleichzeitig. Mal haben wir erst Sex und dann macht er es mir noch mit dem Vibrator oder dem Mund, mal machen wir es andersrum. Manchmal auch nur eins von beidem. Wie uns gerade danach ist. Und manchmal kommt's ja auch auf die Zeit an, die man hat.

Würde immer nur er auf seine Kosten kommen und ich nie, denn hätten wir wohl immer weniger Sex und irgendwann gar keinen mehr ... Insofern tut er ganz gut daran, sich auch um mich zu kümmern ;-)

Beitrag von danyele 28.05.11 - 13:08 Uhr

Bei uns komme immer ich zuerst und dann erst mein Mann...#verliebt#verliebt#winke

Beitrag von hierauch 28.05.11 - 13:24 Uhr

bei uns ists auch so. Meistens sieht er zu, dass ich während des Vorspiels schon mind. 1 Orgasmus habe, und dann kommt erst er zum Zuge ;) Somit haben wir nicht dieses Problem, wenn er dann beim Geschlechtsverkehr zu schnell kommt (er hält aber eigentlich immer ziemlich lange durch, muss ich sagen, sodass ich dann auch nochmal die Gelegenheit bekomme ;) ).

Mein Vorschlag wäre es für dih halt auch - lass ihn dich vorm Geschechtsverkehr zum Höhepunkt bringen, damit ihr beide was davon habt.

Beitrag von xxtanja18xx 28.05.11 - 15:26 Uhr

Ich komme nicht beim "rein und raus"

Mein Freund verwöhnt mich immer zuerst. Er würde nie nur eine rein raus nummer durchziehen!!

Ich kann Männer nicht verstehen, die nur an sich denken...

Beitrag von emil84 28.05.11 - 15:44 Uhr

bei uns ist es in letzter Zeit leider zur Gewohnheit geworden, dass es nur "rein, raus" geht, ohne großes Vorspiel bzw. wenn, dann ist es auch nicht das Wahre und nur so 5-6 Minuten irgendwas. Vermisse es schon manchmal. Manchaml ist die "schnelle Nummer" auch toll.
Ich traue mich nicht so richtig meinem Mann das zu sagen. Ich möchte nicht, dass er das GEfühl hat, was falsch zu machen und zukünftig den Druck hat "gut zu sein", wisst ihr, was ich meine?

Abgesehen davon planen wir ein Kind und ich hab Angst, dass es mit dem Druck nicht so gut läuft. Dass er sich evtl. erstmal zurückzieht oder so.

Ich denke mir einerseits halt, er könnte doch selber mal darauf kommen, dass ich beim "rein, raus" nicht komme (was zwar auch mal ok ist) und es mir irgendwie vorher/nachher anders machen. Wobei ic hauch zugeben muss, dass in den letzten Monaten ich auch nicht mehr so viel drumherum gemacht habe. Zwar ab und an oral, aber nur als Vorspiel, also nicht bis er kommt.

Meint ihr, ich soll das offen ansprechen oder lieber mal zeigen, was ich gerne hätte???

Beitrag von mellibaby 28.05.11 - 17:30 Uhr

weiss dein partner denn das du nur beim rein/raus akt nicht kommst? wie habt ihr das früher gemacht?

ich bin so egoistisch und sage meinem partner was ich will. das ist doch das A und O in einer partnerschaft.

Beitrag von emil84 28.05.11 - 19:04 Uhr

ja ich denke schon, meistens braucht er auch nicht wirklich lange, so dass ich definitiv gar keine Zeit hätte, selber zum Zug zu kommen :-)

es ist nicht so, dass ich ständig einen Orgasmus brauche und ich weiß nicht, wie bzw. ob ich das zum Thema machen muss - also ansprechen soll oder es erst mal versuchen, ihm zu zeigen, was ich mag bzw. wenn ich gerne ein Vorspiel hätte...

Beitrag von mellibaby 28.05.11 - 20:25 Uhr

öhm versteh ich das jetzt richtig?!?!? du vermutest nur das dein partner weiss das du nicht kommst? also sicher bist du dir also nicht?

hmm also ganz ehrlich? sprech mit ihm darüber. frag ihn ob er den glaubt das du zum höhepunkt kommst. egal was er antwortet, rede klartext mit ihm

Beitrag von emil84 29.05.11 - 00:33 Uhr

äh ich glaube man merkt es schon... ich spiele ihm ja nichts vor (kein großes stönen, kein Aufbäumen, kein sonst was...) und welche Frau kommt denn bitte innerhalb von 3-4 Minuten???

Beitrag von mellibaby 29.05.11 - 11:44 Uhr

naja, sagen wir mal so :-) viele männer denken ja sie sind die grössten *smile*

entweder ist dein mann ein egoist oder er glaubt wirklich das du immer kommst. das würde ich echt mal abklären.

meiner weiss das ich beim sex selber nicht komme, daher werd ich eben gleich von anfang oral zum höhepunkt gebracht und dann erst geht es zur sache. da brauch ich gar nichts ansprechen

Beitrag von amor-odio 28.05.11 - 17:18 Uhr

Mein Freund bringt mich vorm Sex mit seinen Fingern zum Orgasmus, danach ist er beim Sex dran :) Ab und zu komm ich dann beim Sex auch nochmal auf meine Kosten.

Beitrag von a.b.e.r.h.a.l.l.o 28.05.11 - 19:35 Uhr

Er sieht zu, dass ich ERSTE bin! Wenn nicht, dann sehe ich zu, dass ich ZWEITE bin. Aber manchmal brauch ich auch gar nichts sein. Ich setze mich da nicht unter Druck und er sich - hoffentlich - auch nicht.

Beitrag von seelenspiegel 30.05.11 - 12:08 Uhr

Das ist immer umgekehrt, aber ich habe kein Problem damit noch selbst Hand anzulegen, oder aneinandergekuschelt wie ein Äpfelchen einzuschlafen: Mit dem Stiel nach oben.

Beitrag von anonyma80 31.05.11 - 19:12 Uhr

Wenn ich nicht schon vor ihm gekommen bin, macht er´s mir hinterher noch schnell. Meist überfällt ihn zwar extreme Müdigkeit danach ;-) aber mit einer bestimmten Technik, die wir perfektioniert haben, komme ich ziemlich fix. Wenn er gekommen ist, will ich auch nicht mehr sooo lang weitermachen.

Wir sind da mittlerweile ein eingespieltes Team nach 4,5 Jahren. Früher bin ich oft nicht gekommen und hab´s mir hinterher noch selbst gemacht, wenn er schlief oder ich hab ewig gebraucht, wenn er versucht hat, mich zu befriedigen.