Vielleicht könnt ihr mir einen Tip geben??

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von cappucinocream8 28.05.11 - 11:40 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin: Ich erzähl mal:

Meine Arbeitskollegin und ich sind schwanger gewesen, sie hat ihr Kind am Dienstag in der 20 Woche gebären müssen. Es wurde kurz zuvor festgestellt, dass ihr Kind an Trisomie 18 erkrankt ist. Sie ist nun völlig fertig und ich frage mich, wie ich ihr helfen kann, ohne dass sie immer daran erinnert wird, dass ihr Kind fast so alt ist wie meine Kleine? Sie wußte grade mal, dass es ein Mädchen wird und nun soll sie ihr einen Namen geben und die Trauer bewältigen. Ich weiß, dass es sehr schwierig ist- aber habt ihr nen Rat für mich? Ihrem Sohn 5 Jahre hatte sie noch nicht gesagt, dass er ein Geschwisterchen bekommt. Mich macht das soo traurig#heul

Danke euch liebe Grüße Cappu

Beitrag von sammy224 28.05.11 - 14:25 Uhr

hallo cappu,
wieder ein mal ein beispiel wie zerbrechlich das leben ist und wie schnell es vorbei sein kann.
ich finde es toll welche gedanken du dir machst ihr zu helfen.
viele würden sich zurückziehen und gar nicht reagieren.
in meinen augen schlimm und verletzend.
wie wäre es, wenn du ihr eine nette karte schickst/hinlegts/in briefkasten wirfst. du kannst ihr sagen wie sehr dir ihr verlust leid tut, du gerne für sie da sein möchtest aber du dir vorstellen kannst, dass dein "zustand" ihr zusetzen könnte und du nicht so recht weisst wie du dich am besten verhalten sollst ohne ihr noch mehr weh zu tun. biete ihr an trotzdem für sie da zu sein, sag ihr dass du an sie denkst.
du kannst ihr auch eine blümchen dazu legen oder eine tröste-schokolade.
vielleicht meldet sie sich bei dir bzw. wird ihr die begegnung mit dir sicherlich ein wenig leichter fallen.
dir zu begegnen wird sicher nicht einfach für sie sein und vielleicht wird sie dich auch meiden wenn es irgendwie geht.
aber du hast schon mal einen schritt getan um ihr eine brücke zu bauen.
ich wünsche dir viel kraft, denn für dich wird es in nächster zeit bestimmt nicht so einfach werden. sollte sie in ihrer trauer und wut negativ auf dich reagieren dann nimm es nicht persönlich.
alles gute für dich und dein kollegin
liebe grüße
sammy224