Hilfe! Ich habe einen Thermomix!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von mirja 28.05.11 - 12:16 Uhr

Hallo Urbianer(innen).

seit gestern bin ich im Besitz eines TM31. Ich habe mich über ein halbes Jahr im Internet damit beschäftigt, Testberichte und Rezepte gelesen....habe Bekannte, die einen haben befragt, ob er gut ist....schließlich kauft man sowas ja nicht aus einer Laune heraus.

Ich dachte eigentlich, ich bin gut darauf vorbereitet. Sogar auf zwei Kochtreffs mit dem Thermomix war ich und nun: steht er in meiner Küche und ich habe irgendwie alles vergessen....#klatsch

Ich hab die Kochbücher und mein Erdbeersekt ist gestern auch gelungen #mampf, aber ich hab Angst, dass ich das Ding nun doch nicht in meinen Alltag integrieren kann.#zitter Ging euch das auch so? Ist das die normale Schockreaktion auf einen Thermomix-Kauf?

Wie habt ihr angefangen, bzw. womit? Die Komplettmenüs waren auf den Vorführungen so einfach und schnell gemacht... Ans Rezepte umwandeln von "normalen" Kochbüchern wage ich noch gar nicht zu denken. Ich hab irgendwie Angst, was kaputt zu machen, die falsche Stufe zu wählen und dann mein Essen zu zerstören - und das, obwohl ich mich sehr gerne mit neuen Geräten beschäftige und keine Berührungsängste damit habe....

Ich geh jetzt erstmal einkaufen und bin gespannt, wie eure ersten Tage mit dem Teil waren und wie lange man braucht, bis man ohne die Rezepte kochen kann...

Für vegetarische Rezepte aller Art bin ich sehr dankbar!#danke

Lg von einer gerade völlig überforderten Mirja....#augen

Beitrag von ichbins04 28.05.11 - 13:22 Uhr

hallo,

ich habe den tm 31 nun schon 3,5 jahre... und ich muß sagen, er ist definitiv

in den alltag integrert er läuft täglich mehrmals. ich habe mittlerweile einen 2. kessel.....

er steht halt auch bei mir direkt auf der arbeitsfläche neben dem herd und ist immer einsatzbereit...

ich mache alles damit... kochen, teige, marmelade, liköre, seife , peelings

ich wandle alle rezepte in weight watchers tauglich um.....

nur mut, du brauchst halt eine weile, bis du dich dran gewöhnt hast, aber wenn du ihn konsequent benutzt legt sich das relativ schnell

viel spass :-) glg

Beitrag von mirja 28.05.11 - 13:31 Uhr

Hallo,

Seife? Peelings? Hast du evtl. ein paar Rezepte, das würde mich jetzt echt interessieren!

Dass man sowas auch da drin machen kann, erstaunt mich jetzt sehr....#aha

Lg

Beitrag von andrea87 28.05.11 - 13:22 Uhr

Hallo,

wir haben seit ca. 6 Wochen einen TM 31. Und er lief vom ersten Tag an. Meist 2-3 mal am Tag. Wir machen alles drin und haben seit wir ihn haben nur 1 mal nen Topf gebracht:-) Weswegen meine Töpfe nun größtenteils in den Keller gewandert sind:-p

Schau doch mal auf www.wunderkessel.de Da gibts viele tolle Rezepte. Ich koche nach dem Buch aber hole mir auch viele Rezepte aus dem Inet. Bisher ist alles gelungen und kaputt gehen kann da auch nix, bis auf den Schmetterling, den solltest die nie höher als Stufe 4 schalten, sonst überlebt er nicht:-)

Wenn du Fragen hast kannst gerne ne PN schicken.

LG Andrea

Beitrag von gr202 28.05.11 - 17:32 Uhr

Schau mal unter www.rezeptwelt.de, das ist die Originalseite vom TM und da gibt es 1000e Rezepte. Ich habe meinen TM31 seit ca 10 Wochen und bin noch immer begeistert, die Ajoli aus dem roten Buch ist die Wucht, aber nur mit normalem Öl.

Gruß GR

Beitrag von mirja 28.05.11 - 18:38 Uhr

Danke, das werd ich tun!

Lg

Beitrag von ylenja 28.05.11 - 18:55 Uhr

Gratuliere :-D Der TM ist ein tolles Gerät.
Ich habe meinen schon bald 5 Jahre und er ist fast jeden Tag mehrmals im Einsatz. Eigentlich hat er nur einen Ruhetag, wenn wir im Urlaub sind.

Du wirst Dich schnell an ihn gewöhnen. Wenn Du dann noch auf die Seite

http://www.wunderkessel.de/forum

gehst, kannst Du Dir tolle Rezepte holen.


Viel Spaß

LG
Ylenja

Beitrag von mirja 28.05.11 - 20:28 Uhr

Hallo Ylenja,

ich habe gerade Spargel mit Kartoffeln und Sauce Hollandaise gemacht - wo ist der Stolz-Urbini?#koch

Also, so langsam komm ich wohl rein...hoffe ich!

Danke für den Wunderkessel-Tip!

Beitrag von sequoia 28.05.11 - 20:42 Uhr

Huhu,

das wird sicher ganz schnell...

Ich kenn das mit Dingen, die ich gekauft habe, die auch so teuer waren. Da meldet sich bei mir das Gewissen, ob das wirklich nötig war...

Aber der TM lohnt sich wirklich. Da kann man bis aufs braten, wirklich alles kochen.

Meine Kinder lieben besonders die Suppen und früher hab ich damit (das war auch der Kaufgrund) Babynahrung gekocht.

Nur Mut und ran an den Thermomix.


Grüße

Beitrag von mathildarosine 29.05.11 - 10:16 Uhr

Hallo,

ich habe über ein halbes Jahr gebrauch, um mich an ihn zu gewöhnen.

Ich wollte ihn gar nicht haben, meine Schwiegermutter hat ihn mir geschenkt.

Ich kannte das Teil bis dahin nocht nicht einmal und habe dann mal geschaut was der kostet...#schock

Da habe ich es erst mal mit der Angst zu tun bekommen.

Jetzt habe ich ihn schon ein paar Jahre, und er ist ein wirklich guter Freund geworden.

Lass dir Zeit. Und lade deine Freundin (die mit dem TM) ein zum gemeinsamen Kochen.

Das wird schon.


Viel Spaß damit,

Simone

Beitrag von mirja 29.05.11 - 21:03 Uhr

Du hast aber eine nette Schwiegermutter!

Bei mir war es gestern auch die Angst, das Ding ist ja schon teuer und ich hatte echt Angst, was kaputt zu machen....

Aber inzwischen geht es schon viel besser, hab heute Suppe, Eis und Baguette gemacht. Noch ist alles heil und bis auf den Zwischenfall mit der Suppe (Versehentlich Varoma Taste beim Rühren gedrückt, da hat er oben Suppe ausgespuckt...#winke) ist auch nichts schief gegangen!

Lg, Mirja