immer diese ex

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von forty13 28.05.11 - 12:51 Uhr

hallo,
bin mit meinem freund seit über 2 jahren zusammen. wir sind beide über 40 bzw . er über 50. wir sind sehr glücklich zusammen, verstehen uns super, lachen sehr viel und planen auch unsere gemeinsame zukunft wie zusammenziehen etc.
wir haben mehrere urlaube gebucht, streiten sehr selten, er meint ich sei seine große liebe und dass er so lange warten mußte, bis er sie endlich fand usw.. es passt einfach alles.

wenn nur das eine nicht wäre: wenn er seine ex sieht (die ebenfalls gebunden ist), starrt er sie immer an. sie arbeiten in der gleichen firma und er rennt dauernd dort hin, wo er denkt, sie auch zu sehen. sie redet seit damals nichts mehr mit ihm und er sagt auch nichts zu ihr. nur versucht er halt dauernd sie zu sehen.
er machte damals mit ihr schluss.

ich werde nicht aus ihm schlau. wenn er nichts mehr von ihr will, warum dann dieses verhalten? was haltet ihr denn davon?
ist es gekränkte eitelkeit, weil sie ihn ignoriert? ist es doch noch ein gefühl?

Beitrag von umsche 28.05.11 - 13:05 Uhr

Arbeitest du auch in der gleichen Firma oder woher weißt du, dass er sich so verhält?

Beitrag von forty13 28.05.11 - 13:46 Uhr

ja, ich bin auch in der gleichen firma beschäftigt. wir sind ca. 500 angestellte.
habs selbst oft schon bemerkt und habs auch von meiner kollegin gehört.

Beitrag von umsche 28.05.11 - 13:53 Uhr

Hast du ihn mal darauf angesprochen, dass es auffällig ist, dass er die Nähe seiner Ex sucht und wenn ja, was sagt er dazu?

Beitrag von forty13 28.05.11 - 14:11 Uhr

ja hab ich. und er meinte, das stimme nicht. ich bilde es mir ein. und einmal sagte er, "das blöde huhn sieht mich gar nicht an, wenn sie an ihm vorbeiginge".

aber ich denke mir halt immer, wenn ich von einer person nichts mehr will, dann renne ich der doch nicht dauernd nach. und starre sie an. ich verstehs einfach nicht.
noch dazu, wo er seine gesamte zukunft mit mir plant. und ja auch glücklich sind. er meinte mal, für ihn gäbe es nichts anderes als ein zusammenleben mit mir. und er meint es auch so, das fühlt man einfach, dass er sowas nicht einfach so daher sagt.

darum versteh ich das alles nicht.

Beitrag von umsche 28.05.11 - 15:52 Uhr

Hmmm....tatsächlich irgendwie seltsam sein Verhalten.

Vielleicht ist er aber einfach nur neugierig, weil das mal seine Ex war und sonst steckt da nichts dahinter? Also - wenn ich meinen Exmann sehe, beobachte ich ihn und seine neue Familie auch und ich kann dir sagen, dass ich wirklich NICHTS mehr von ihm will. Aber wir haben eine lange Zeit miteinander verbracht und es interessiert mich einfach schon, ob er sich geändert hat oder ob er sich immer noch genauso blöde verhält wie zu unseren gemeinsamen Zeiten. Meistens habe ich das festgestellt und bin dann wieder besonders froh, dass ich die Beziehung zu ihm beendet habe!

Sag doch deinem Partner einfach, dass du und auch andere Kollegen den Eindruck haben, dass er immer noch ein gesteigertes Interesse an seiner Ex hat und bitte ihn, in Zukunft darauf zu achten, dass da kein Gerücht entsteht. Also dass er sich verkneifen möchte, sie anzustarren, zu beobachten, verstärkt ihre Nähe zu suchen usw.

Ansonsten weiß ich dir auch keinen Rat zu geben.

Alles Gute

Beitrag von nick71 28.05.11 - 17:27 Uhr

"er meinte, das stimme nicht. ich bilde es mir ein."

Ich vermute, dass er in seinem Ego gekränkt ist und es dir gegenüber nicht zugeben will. Oder aber sein Verhalten der Ex gegenüber ist ihm gar nicht bewusst...wenn er sagt, dass es nicht stimmt und du dir was einbildest, glaubt er das womöglich selber.



Beitrag von Haaha 28.05.11 - 13:57 Uhr

Klar erzählt er dir das du die große liebe seist!
Er kann ja nicht das Gegenteil sagen!
Ich vermute das er noch an der ex hängt und es eine Fehlentscheidung war sie zu verlassen!

Beitrag von oh man 28.05.11 - 14:29 Uhr

Welch' konstruktive Antwort.. #contra

Beitrag von blubb-blupp 28.05.11 - 15:07 Uhr

HIER SPRICHT GEKRÄNKTE EITELKEIT EINER VERLASSENEN FRAU, EIN ETWAS BÖSARTIGER CHARAKTER ODER EINFACH EINE DUMPFBACKE MIT LANGERWEILE.

Beitrag von witch71 28.05.11 - 15:43 Uhr

Also wenn er selbst Schluss gemacht hat, dann klingt das Verhalten eher nach schlechtem Gewissen. Wahrscheinlich haben sich die zwei nicht richtig ausgesprochen, er hat die Beziehung beendet und sie ist halt nun eingeschnappt. Er wiederum kann ihr Verhalten nicht verkraften, weil ihn wie gesagt sein Gewissen piekst.

Klar rennt er dann auch dauernd in ihre Nähe, weil er hofft, sie gibt ihm irgendwie mal einen versteckten oder gar offenen Hinweis darauf, dass sie ihm verziehen hat.

Rede doch mal mit ihm vorsichtig über seine Gefühle zu ihr, ich wette, das bestätigt sich dann durch seine Aussagen. Er will einfach wieder normal mit ihr umgehen können und in der Firma nicht dauernd dieses dumpfe schlechte Gefühl herum tragen müssen.

Beitrag von ciocia 28.05.11 - 18:11 Uhr

Vielleicht lässt sein Ego nicht zu, dass sie ihn ignoriert. Schließlich hat er Schluss gemacht und sollte ihm immer noch nachtrauern. Ich denke die Frau ist tough und cool und das wurmt ihn


lg

Beitrag von forty13 01.06.11 - 20:24 Uhr

ich find halt sein verhalten ziemlich verletzend, es kriegen ja teilweise auch andere mit, die mich kennen.
und ein bißchen angst ist auch dabei, da ich halt auch immer der meinung bin, wenn ich von einer person nichts will, dann renn ich der auch nicht hinterher.
ich komm mir ja ihr gegenüber auch etwas blöd vor