Himbitee...wirklich 25g auf 600ml!?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kaka86 28.05.11 - 13:07 Uhr

Hey Mädels,

wollt mir grad Himbeerblättertee nach dem Rezept von Babyclub kochen!
Lt diesem Rezept, soll man 25g Himbeerblätter mit 600ml Wasser aufgießen!
25g sind aber verdammt viel!
Habe jetzt 15g genommen und das waren schon fast 8 Eßl!
Faußtregel sollte doch 1 TL/Tasse sein...also ca 1 Eßl/Becher, oder?!
Und aus 600 ml krieg ich doch ca 3 Becher, also ca 4 oder 5 Eßl!?

Wie macht ihr das?!
Wenn ich ihn zu gering dosiere, wird er nicht wirken...
... aber 25g auf 600 ml erscheint mir doch extrem viel!

LG
Carina

Beitrag von elame 28.05.11 - 13:09 Uhr

Hallo Carina, ich brüh mir 3 mal täglich eine Tasse mit 2 TL Himbeerblättern auf und trinke das. So wurde mir das von der Spo und der Hebi empfohlen.

Alles liebe

Ela

Beitrag von kleinerracker76 28.05.11 - 13:10 Uhr

Huhu!

Von meiner Hebi habe ich aber die gleiche Grammzahl benannt bekommen (auf 600 ml Wasser).

Ich werde mich an das Rezept auf jeden Fall halten, es soll ja auch helfen...
Kann sein, dass man auch aus dem Grund danach ne Woche Pause machen soll...

LG

kleinerracker 37. SSW (trinke seit dieser Woche 1TL auf eine Tasse Wasser)

Beitrag von virgels-5 28.05.11 - 13:13 Uhr

Ich habe auf 1 Tasse immer 2 EL Hibeerblättertee gemacht.

Ob dir das jetzt weiter hilft kann ich leider nicht sagen.

vg #sonne

Beitrag von virgels-5 28.05.11 - 13:15 Uhr

Ich meinte EL nicht TL #schock #schwitz.

Beitrag von elame 28.05.11 - 13:17 Uhr

Du meintest TL anstatt EL, oder?? #rofl

Beitrag von virgels-5 28.05.11 - 13:33 Uhr

#klatsch#klatsch na klar meinte ich das....herr je, sorry meine Zahnschmerzen machen mir heute bissl zu schaffen #schwitz.

vg #rofl#rofl

Beitrag von unipsycho 28.05.11 - 13:13 Uhr

der tee wirkt eh erst, wenn du geburtsreif bist.
Frag mal die vielen Frauen hier, die über ET gelaufen sind und ne Einleitung hatten. Da ist bei manchen Frauen trotz Zäpfchen 3-4 Tage lang nichts passiert.

hab 1EL auf den Liter getrunken. Dachte eigentlich, dass der Tee dazu da ist, das Gewebe weicher zu machen. #kratz

Beitrag von virgels-5 28.05.11 - 13:18 Uhr

richtig, der Tee macht auch NUR das Gewebe weicher, da hast du recht.

Aber zum Wehen auslösen ist der wirklich nichts, viell. regt man sie damit etwas mehr an wenn man schon welche hat, aber sonst.....

Bei mir hat er alles super weich gemacht, daher ging es dann später mit der Geburt schneller.

vg #winke

Beitrag von unipsycho 28.05.11 - 13:22 Uhr

ja. hatte auch eine recht leichte geburt mit 7h wehen und gar nicht eingerissen. :-)

zum Wehen anregen hat der Tee bei mir nicht geholfen. Hatte ab der 29.ssw Übungswehen, aber der 33.ssw einen leicht geöffneten Muttermund und Murmelchen ist trotzdem erst 38+0 gekommen. trotz intensiven Himbi-tee-konsums ab 36+0... (und da haben wir auch mit coctail "anschubsen" müssen...)

Beitrag von kleinerracker76 28.05.11 - 13:15 Uhr

"Wie bereite ich Himbeerblättertee zu?25g getrocknete Himbeerblätter mit 600 ml kochendem Wasser übergießen und 15 Minuten ziehen lassen. Faustformel: einen Teelöffel Himbeerblätter pro Tasse.

Bei Bedarf kann der Tee mit etwas Honig gesüßt werden."


es steht aber auch in der Dosierungsanleitung bei Babyclub klar drin, dass man als Faustformel 1TL auf eine Tasse nehmen soll... dann dosiere doch lieber so, dann bist du auf der ganz richtigen Seite...

LG