Mutterschtzgeld - warum muss ich auf einmal Geld zurückzahlen?!?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tsuki2010 28.05.11 - 13:20 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich hebe eine wichtige Frage wegen der Mutterschutzleistung. Ich habe mir die Steuererklärung angeschaut,die ich gleich wegschicke und hatte bis zum Ausfüllen ein gutes Plus.
Nach dem Eintragen der Mutterschutzleistung muss ich nun Geld zurückzahlen...

Ich kenne mich damit nicht so aus, weswegen ich mir ja sie WISO Software gekauft habe...

wieso muss ich jetzt auch noch dazuzahlen? Ich bin ja noch in einem Ausbildungsverhältnis und weder Mutterschutzleistung noch Elterngeld sind wirklich bahnbrechend viel...

Beitrag von hexe201184 28.05.11 - 13:25 Uhr

Wo hast du die Mutterschutzleistung eingetragen? Da wo du auch deinen Verdienst einträgst? soweit ich weiß, ist MSL steuerfrei...bin mir aber nicht sicher. Als ich meine Steuererklärung gemacht habe, blieb mein Plus immer noch unverändert, nachdem ich meinen Mutterschutzlohn eingetragen habe.
LG Hexe

Beitrag von knusperflocke99 28.05.11 - 13:25 Uhr

Hallo,

weil das zwar steuerfrei ist aber dem sogenannten Progressionsvorbehalt unterliegt. D.h. es wird bei der Berrechnung des Steuersatzes berücksichtigt.
Dadurch wird ein etwas höherer Steuersatz auf die anderen Einkünfte angewandt und es kommt zu der Nachzahlung.

Ist leider so und geht ganz vielen so.

Gruß Katja

Beitrag von susannea 28.05.11 - 14:23 Uhr

Wenn du das bei Lohnersatzleistungen eingetragen hast, dann kommt das hin, dann ist einfach der Steuersatz nun höher für das restliche Einkommen und somit sid nicht genüged Steuern gezahlt ud da sowohl Mutterschaftsgeld als auch das Eltergeld dem Progressionsvorbehalt unterliegen, läppert sich das schnell!