Verzweifelungstat von 2 jungen Menschen in unserer Nähe...

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von kleinekroete1201 28.05.11 - 13:29 Uhr

Bei uns ein paar Kilometer weiter haben 2 junge Menschen (16 und 13) eine absolute Verzweifelungstat begangen. Sie waren wohl ein Paar und die Eltern haben das nicht erlaubt. Die beiden haben keinen anderen Ausweg gesehen, als sich umzubringen. Sie sind in einen Wald gegangen, haben sich mit Benzin übergossen und angezündet. Schon alleine die Vorstellung... Wie verzweifelt muss man sein, um so einen Weg zu gehen. Diese Schmerzen... Nee, ich darf gar nicht drüber nachdenken. Ein Spaziergänger hat sie dann gefunden und den Rettungsdienst alarmiert. Mir tut auch der Spaziergänger leid, so einen Anblick vergisst man sicher sein Leben lang nicht. Für den Jungen (16) kam jede Hilfe zu spät, das Mädchen lebt, ist aber zu 80% verbrannt. Sie schwebt natürlich noch in akuter Lebensgefahr. Ich kann mir nicht vorstellen ,dass man sowas überleben kann.
Ich find das einfach nur fürchterlich.
Ich wünsche den Eltern alle Kraft, die sie nur brauchen und alle Unterstützung.

1#kerze für den Jungen und alles alles Gute für das Mädel

Beitrag von romance 28.05.11 - 13:33 Uhr

Oh je davon habe ich im Radio gehört. Da bekommt mann ja Gänsehaut.

Eine #kerze für den Jungen.

Und viel Lebenwillen für das Mädchen und viel Kraft für die Eltern.

Beitrag von fruehchenomi 28.05.11 - 14:04 Uhr

O Gott, die armen Kinder. In der Haut dieser Eltern möchte ich nun nicht stecken.
Ich kenne das leider. Als ich sehr jung war, hat sich ein 18jähriger aus unserem Freundeskreis aus dem gleichen Grund umgebracht. Er war das einzige Kind seiner Eltern und seine Freundin "nicht gut genug für ihn".......
Dabei war sie sehr lieb, nur nicht "reich" genug.......
Für beide jungen Leute - #kerze #kerze und für das Mädel kann man nur beten, auf sie kommen schwere Jahre zu.
Moni

Beitrag von laureen01 28.05.11 - 19:07 Uhr

wie schlimm.
ich hab das auch gehört.
schlimm diese vorstellung. Ich weiß das mein Junge einmal das Mädchen haben darf,welches ER sich aussucht !#herzlich
Ich werde da niemals im Wege stehen!!!!!!

R:I:P:#kerze

Beitrag von redrose123 28.05.11 - 19:21 Uhr

#kerze Für den Jungen, ob es ein Segen ist für das Mädchen bezweifel ich leider so schwer und fies es sich anhört....Gott im Himmel...

Beitrag von ina2390 28.05.11 - 20:09 Uhr

es ist so furchtbar, wir können uns garnicht vorstellen was in den kopf von diese noch KINDER vorgegangen sein muss.ich habe es gestern schon im fernseher gesehen und mir liefen die tränen.
ich wünsche viel kraft für die familie und das mädchen
#kerzefür den jungen

Beitrag von scrollan01 28.05.11 - 21:16 Uhr

#kerze
WOW!

Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll!

So eine extreme Art des Suizids ...

Bitter, das Mädchen íst doch erst 13 - sie ist doch noch ein KIND!

Ich weiß gar nicht, was ich dem Kind wünschen soll ... wird sie jemals "leben" können?
Ich hoffe das Beste - egal wie ...

Mir tun die Eltern der Kinder leid ...

Beitrag von alpenbaby711 30.05.11 - 17:18 Uhr

Die Gründe für das Verbot das die beiden eine Beziehung haben würden mich mal jucken.
Trotzdem tuts mir leid für das Mädel das später deutlich merken wird wie alleine sie nun ist.
Ela

Beitrag von kleinekroete1201 30.05.11 - 19:27 Uhr

Gestern hab ich von meiner Schwägerin erfahren, dass das Mädel sogar wohl schwanger war.

Beitrag von alpenbaby711 30.05.11 - 19:51 Uhr

Oh das ist noch heftiger. Mein Nachbar hat auch von diesem Fall erzählt wußte nur nicht mehr wo das ganze gewesen ist.
Wenn aber eine 13 jährige hier schwanger gewesen ist zeugt das nicht gerade von Verhütung und Reife muß ich sagen. Aber trotzdem ist der Fall mit dem anzünden deswegen nicht minder heftig.
Ela

Beitrag von pummelchen74 31.05.11 - 13:55 Uhr

Einfach nur schrecklich was ein paar Kilometer von uns passiert ist.
Wie verzweifelt muß man sein um auf so schreckliche Weise aus dem Leben zu scheiden.
Die Eltern können einem nur leid tun. Vor allem die ganzen Vermutungen und Spekulation die entstehen. Ich finde es schlimm das Sachen in die Welt gesetzt werden die vielleicht nur vermutet werden.
Schlimm finde ich für die Angehörigen auch die ganzen Vermutungen zu hören warum ihre Kinder das getan haben sollen.

Gut das die ganzen Mitschüler und Freunde von der Presse abgeschirmt worden sind und so auch in Ruhe um ihre Freunde trauern können.

Auf das Mädchen wir eine sehr schwere Zeit zukommen, man weiß nicht was besser wäre für sie.

Eine#kerze für den Jungen, eine #kerze für das Mädchen und ganz ganz viel Kraft für alle Beteiligten und Angehörigen.#liebdrueck

Beitrag von jungsmami23 31.05.11 - 15:45 Uhr

#kerze#kerze

Beitrag von alpenbaby711 31.05.11 - 17:59 Uhr

Du hast Recht!
Ela

Beitrag von caesarsfrau4711 01.06.11 - 19:52 Uhr

ist schon schrecklich ,wenn man sich mal überlegt was in den beiden vorgegangen sein muß...vorallem noch sooo jung und das ganze leben noch vor ihnen.... :( zudem wollten sie beide gehen.....er hats geschafft...und sie darf sich jetzt ein leben lang daran erinnern....mit 80 % verbrennungen am körper...vielleicht wäre es besser sie auch gehen zu lassen.....da wo sie auch hin wollte...weil ihr leben wird in zukunft doch nur noch eine qual sein...so schwer es auch ist.....sie wird ihn bestimmt schrecklich vermissen und die bilder immer in ihren kopf haben =(

Beitrag von kleinekroete1201 01.06.11 - 20:41 Uhr

Du hast so recht. Was ist das noch für ein Leben für das Mädchen!? Kann man da überhaupt noch von Leben sprechen? Ich weiss es nicht...