7.Sinn bei Schwangeren-Unsinn oder was wahres dran!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von betty101 28.05.11 - 14:22 Uhr

Hallo zusammen!
Man liest und hört immer so viel von dem sogenannten 7.Sinn bei Schwangeren.Was ist denn da dran?Was haltet Ihr davon?Stimmt es wirklich,dass Schwangere spüren,wenn irgendwas mit dem Zwerg im Bauch ist?Ist man eine schlechte Mutter,wenn man es nicht spürt?Und wo ist die Grenze zwischen übertriebener Vorsicht und 7ten Sinn?
War jetzt 2 Wochen krank geschrieben- da hat man eindeutig zuviel Zeit...und raus kommen solche Gedanken!#kratz
Schreibt doch mal,was Ihr davon haltet.
Schönes Wochenende noch an alle!
Gruß,Betty plus Krümel 19.SSW

Beitrag von unipsycho 28.05.11 - 14:29 Uhr

*g* das mit der "schlechten Mutter" verbitte ich mir. ;-) Bei beiden Aborten hatte ich keine Ahnung, bis die Schmierblutungen auftauchten.

Ich finde: nein. Man spürt es nicht.
Und wenn doch, hat man es vermutlich eh die ganze Zeit befürchtet...

Den 7. Sinn hab ich für meinen Körper... Hab mich 2mal den Anweisungen von meinen FÄs widersetzt.
1. beim 2. abort AS verweigert.
2. prophylaktisches Utrogest für die nächste SS verweigert.

Ich weiß nicht, ob ich mich richtig entschieden habe. Aber ich kann mit den Entscheidungen besser leben, als mit den unpersönlichen Anweisungen meiner FÄ.

Beitrag von sacredheart 28.05.11 - 14:39 Uhr

hallo,
also ich glaube nicht, dass eseinen siebten sinn bei werdenden müttern gibt, allerdings glaube ich, dass manche menschen einfach von natur aus empfänglich für manche dinge sind.
mein mann zum beispiel hat in der vergangenheit schon mehrmals unbewusst ein ereignis hervorgesehen und letztlich kam es auch. zwei mal waren es autounfälle, wo er vorher einfach nur ein ungutes gefühl hatte, und einmal hatte er abends ein ungutes gefühl und konnte nicht schlafen, wo letztlich irgendwer unser carport angezündet hat.
ausserdem merkt er komischerweise fast immer, wenn auf seiner strecke blitzer stehen #schwitz

ich habe es bei mir bemerkt, dass,wenn ich an bestimmte menschen denke, ich spätestens drei tage später was von ihnen höre.

kann mir das ganze nicht erklären, hat aber gerade bei meinem mann wenig mit schwangerschaft zu tun ;-)

lg
sacredheart

Beitrag von haselbaer 28.05.11 - 15:07 Uhr

hm - eher umgekehrt! An dem Morgen, als meine Tochter zur Welt kam, hatte meine Schwester das Handy zu Hause vergessen und ist extra in der Mittagspause heimgefahren, um es zu holen, weil sie im Gefühl hatte, dass wir anrufen würden. Und meine Schwiegereltern haben versucht anzurufen, aber es ist keiner rangegangen - was, mal ganz ehrlich, 1000 Gründe haben kann, von langer Sitzung auf dem Klo bis zum Einkaufen - und sie wussten, dass es wegen der Geburt ist. Jetzt bei der zweiten Schwangerschaft hat an dem Tag, als ich getestet hab, meine Schwiegermama bei mir angerufen, was es bei uns neues gibt- gesagt hab ich ihr nichts, aber so oft macht sie das auch nicht, ich denke irgendwie wusste sie, dass es irgendwas gibt, auch wenn sie da noch nicht erfahren hat, was es ist.
Und dann glaub ich dran, dass man ggf. unbewusst Einfluss auf den tatsächlichen Geburtstermin hat... aber das kann ich nicht belegen.

Beitrag von wolkentaenzer 28.05.11 - 15:47 Uhr

Hi,

also ich glaub da eigentlich auch nicht so recht dran. Gerade in der Früh-SS denke ich, dass man eher weniger spürt, jetzt gegen Ende ist natürlich fast klar, dass wenn mein Bauchzwerg sich einen ganz Tag nicht regen würde, dann würde ich ins KH fahren. Aber das hat natürlich weniger mit 7.Sinnn zu tun...
Ganz abstreiten will ich den 7.Sinn aber auch nicht, denn ich hab so etwas ähnliches wie haselbaer erlebt: Bei meiner ersten SS musste ich ins KH wegen eines Blasenrisses und dann wurde am nächsten Morgen (38 + 2 SSW) eingeleitet. Mittags um 8 Minuten vor 12 war das Kind dann da. Um etwa zwanzig nach 12 rief ich meine Mutter an, um ihr mitzuteilen, dass sie nun Oma sei. Und was sagte sie: "Ich bin gleich da, ich suche nur noch einen Parkplatz, hatte um kurz vor 12 so ein komisches Ziehen im Bauch und da dachte ich, ich fahre mal los..." Da war ich echt platt. Aber selbst verfüge ich über solche Dinge nicht, weder was die SS angeht, noch zu irgendwelchen anderen Bereichen ;-)

Viele Grüße
Sandy

Beitrag von quink 28.05.11 - 15:55 Uhr

Hallöchen!

Hmmm. Finde das Thema interessannt und Eure Antworten dazu super.

Ich kann nur auch sagen, dass es Menschen gibt die ein feineren Spührsinn haben auch ohne SS.

Bei mir war es so bei der ersten SS dass ich überzeugt war ein Mädchen zu kriegen. Einfach das Gefühl, keinen Traum oder so. Ich wollte es aber nie wahrhaben, da ich Angst hatte entäuscht zu werden. 2 MOnate vor Geburt erfuhren wir offiziel dass es ein Mädchen war.
Bei unserer Tochter machten uns die Aerzte Panik. Meinten sie könnte behindert sein. Wir machten keine weiteren Abklärungen die die Aerzte vorschlugen und ich war überzeugt, dass es dem Krümmelchen gut geht. Ich fand immer ich müsste doch merken wenn es nicht so wäre und weshalb soll es mir so gut gehen, wenn es der Kleinen nicht gut geht. Sie kam gesund zur Welt.

Ach ja, aber das war sicherlich nur Zufall. Meine Kleine kam genau zu dem Thermin wie ich immer sagte obwohl meine Gyni sie früher erwartet hatte.

Habe von Müttern gehört, die ihr Kind verlohren hatten, dass sie es merkten. Aber eben wie oben geschrieben, erst wenn man konkrete Beweise hatte. Ich denke in dem Moment wo man ins Spital geht und weiss dass es sowieso schon zu spät ist.

Nun bei meiner 2 SS. Habe ich einen Test gekauft. Ich stand in der Apotheke und dachte, weshalb gibt es die nur im Doppelpack? Ich weiss dass ich SS bin und ein Test würde genügen. Und so wars.

Also ich denke, irgendwie spüren wir schon was in unserem Körper vorgeht, aber ob das übersinnlich ist oder nicht ???

Viele Grüsse
Quink#sonne