zeiten zwischen dem stillen....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lunes 28.05.11 - 15:14 Uhr

warum schafft sie es tagsueber 3,5 bis 5 std von einer mahlzeit zur anderen und nachts kommt sie alles stunde bis 1,5std???

meine hebi meint sie macht die nacht zum tag und hat daher die schlafzeiten anders...

soll jetzt sie tagsueber alles 3 std wecken und nachts auf mind. 2 bis 2,5 std hin halten....was nicht einfach ist...wenn sie weint und hinger hat....

kann man denn die zeiten antrenieren????

lg annika mit emily 10tage

Beitrag von tinasophia 28.05.11 - 15:30 Uhr

Ein 10 Tage alten Säugling??? Such dir eine neue Hebamme!

Beitrag von tinasophia 28.05.11 - 15:33 Uhr

Deine Hebamme meint allen Ernstes, dass du ein 10 Tage altes Baby nachts hinhalten sollst? 1. kommt das von ganz alleine, 2. such dir eine neue, kompetente Hebamme und 3. das Baby hatte 9 Monate KEINEN Tag/Nachtrhythmus! Wie soll es das jetzt alles auf einmal "lernen"?
So ein Quatsch! Gib deinem Kind Essen, wann es möchte!

Beitrag von nadja.1304 28.05.11 - 15:55 Uhr

Ich schließe mich den vorherigen Meinungen an. Dein Baby ist 10 Tage alt. Führe es SANFT an Tag und Nacht ran. Das geht, indem einfach tagsüber die "Action" stattfindet und nachts nur flüsternd gesprochen wird, nur ein sanftes Nachtlicht usw. Dann wird dein Baby über kurz oder lang den Unterschied lernen und dann evtl. seine Trinkgewohnheiten ändern. Es kann dir aber auch passieren, dass dein Baby, wenn es anfängt, die Welt zu begreifen, wieder in diesen Rhytmus gerät, weil es tagsüber zu beschäftigt ist zum Trinken. Die Hebamme würde ich mal gepflegt ignorieren. Babys hinhalten geht ja mal gar nicht, schon gar nicht so Kleine!
LG Nadja mit Mikaela 17 Wochen, die ca. 3-4 Wochen brauchte, bis sie die Nacht vom Tag unterscheiden konnte.

Beitrag von emeri 28.05.11 - 16:30 Uhr

hey,

mal ehrlich: würdest du geweckt werden wollen wenn du schön schläfst, nur damit dir jemand ein schnitzel in den mund schieben kann?!

ich halte nichts vom wecken um zu füttern. es gibt so kinder, die haben einen verkehrten rhythmus. mein großer ist auch so einer. bei dem funktioniert das mit dem nacht-schlaf einfach schlecht. ich habe wirklich ALLES durchprobiert, glaub es mir. und soooo viele tolle ratschläge wurden mir gegeben, was ich nicht alles tun oder lassen sollte, damit der gute endlich durchschläft. er schläft mit seinen 26 monaten immer noch nicht durch.

zwerg hingegen schläft die nacht durch, seit er ca. 8 wochen alt ist. und siehe da, da habe ich gar nichts gemacht. das ist einfach so.

versuche einfach (auch wenn es schwer fällt - gerade beim ersten kind) den versäumten schlaf tagsüber nachzuholen. denn irgendwann fehlt er dir und das merkst du dann auch körperlich. wenn also dein baby schläft, lass den haushalt haushalt sein und leg dich auch hin. nicht ohne grund ist schlafentzug eine beliebte foltermethode ;-).

zur hebamme: hebammen haben auch nur eine meinung - und die muss nicht immer richtig sein. bei uns auf der geburtenstation wurde mir auf eine und die selbe frage auch von vier hebammen vier verschiedene antworten gegeben. daher mach es so, wie es sich für dich richtig anfühlt.

lg

Beitrag von mss.fatty 28.05.11 - 17:04 Uhr

hey,

ich schließe mich meinen vorrednerinnen an.

dein baby ist 10 klitzekleine tage alt.
still sie wenn sie hunger hat.
und vergiss das mit dem "antraineren"

lg a.


Beitrag von leni2003 28.05.11 - 17:05 Uhr

HUHU,
meinen Glückwunsch auch noch. Kannst Du dich noch an mich erinnern? Ich hatte Dir die Hebamme empfohlen, habe allerdings noch in der 25.SSW gewechselt. Bei mir war sie sehr unzuverlässig und ich schließe mich den anderen an. Einen 10 Tage alten säugling sollte man nicht wecken um die Stillzeiten zu optimieren. Das läuft sich von ganz alleine zurecht. Lenya ist jetzt 7 Wochen alt und so langsam schläft sie nachts mehr als am Tage. Es gibt aber hin und wieder Ausnahmen. Die Kleinen bestimmen wo es lang geht. :-D
Liebe Grüße
Yvonne

PS HAst Du nun auch in Reinbek entbunden?

Beitrag von angeldragon 28.05.11 - 18:03 Uhr

ist deine hebamme schon ein bisschen älter?

heute macht man das GAR NICHT mehr mit hinhalten man stillt nach bedarf früher wahr es so das man 4 stunden rhytmus erzwungen hat und weil das bei den meisten babys nicht geht hat man abgestillt weil ja die milch nicht reicht
logisch hatten die kleinen öfter hunger als 4 stunden (die meisten gibt natürlich auch babys die sind von natur aus so)

dein baby ist 10 tage alt willst du es allen ernstes hungern lassen? für dein baby sind 5 min hunger haben wie 5 stunden und hattest du schon mal richtig hunger? richtiger hunger tut weh und dien baby hat absolut richtigen hunger

meine kleine hat erst mit 14 wochen alle 3-4 stunden geschaft ohne weinen

vorher kam sie jede stunde oder sogar jede halbe und auch dass ist völlig normal die babys sind noch so winzig und verstehen nicht was eine uhr ist

#winke#drache

Beitrag von abbymaus 28.05.11 - 18:22 Uhr

Hallo!

Eigentlich hast Du ja schon genug Antworten bekommen, aber ich will das auch nochmal bekräftigen, was meine Vorschreiberinnen gesagt haben, diesen Rat von der Hebamme finde ich unmöglich!

Ich rate Dir auch, zeige in Deinem Verhalten (gedämpftes Licht, Flüstern) was Nacht und was Tag ist. Was Du vielleicht machen kannst, ist die Kleine tagsüber, wenn sie wach ist (aber nur dann!!!) öfter anlegen, so alle 3 Stunden, auch wenn sie nicht meckert. Aber bitte, bitte nicht wecken, das ist ja so fies für die Kleinen.

Und ich will Dich nicht entmutigen, aber stell Dich darauf ein, dass Du für die nächsten Monate nachts nicht mehr durchschlafen wirst. Aber ich kann Dich trösten, es wird auf jeden Fall irgendwann besser, vor allem wirst DU irgendwann so routiniert, dass Du praktisch im Schlaf anlegst und gerade weiterschläfst. Ich kann zB morgens nicht mehr sagen, wann und wie oft ich in der Nacht gestillt habe - es geht einfach so automatisch. Ich schätze, wenn mein Männlein mal durchschläft, merke ichs nichtmal #rofl

LG und alles Gute noch zur Geburt!

abbymaus

Beitrag von zwei-erdmaennchen 28.05.11 - 18:52 Uhr

Hi,

ich sage nur "Hebammen" #augen

Vertrau auf dein Bauchgefühl und lass solche schwachsinnigen Ratschläge gar nicht an dich heran. Meine Kinder haben ganz von alleine ihren Tag-/Nacht-Rhythmus gefunden. Dann haben sie ihn beide nach knapp einem Jahr wieder komplett verloren um ihn dann wenige Wochen später wieder von alleine zu finden.

Liebe Grüße und alles Gute noch zum Mini-Zwerg
Ina #winke

Beitrag von lunes 29.05.11 - 14:26 Uhr

also ihr seit eigentlich der selben meinung wie ich....sie wird sich die zeiten schon noch hin schieben und man sollte ein baby egal wie alt nicht wegen hunger weinen lassen oder weil man meint....jetzt.... ist zeit zum essen...wecken!

ich habe es jetzt 2 naechte probiert...sie tut mir doch sehr leid wenn ich ne halbe stunde oder so durch die wohnung laufe und ihr den schnuller anbiete den wir eigentlich gar nicht wollten...aber meine hebi meinte ich solle iohr den ruhig geben....werden den jetzt aber wieder vermehrt weg lassen.

ich lass sie schlafen wenn sie es mag und wenn sie hunger hat bekommt sie was...egal ob erst 90min oder 4 stunden zur letzten mahlzeit waren...

danke fuer eure antworten. es staerkt mich und mein bauchgefuehl.

lg annika mit emily 11tage