EHEC macht mich verrückt

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von emely.diana 28.05.11 - 15:49 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich weiß auch nicht was mit mir los ist diese ganze EHEC sache macht mich ganz verrückt und beunruhigt mich ziemlich da ich angst davor habe das ich oder meine 2,5 Jhre alte Tochter bekomm.Obwohl wir ja schon keine Gemüse mehr essen.
Aber die angst ist da und seitdem das so stark in den Medien ist geht mir auch garnicht gut weil ich einfach nur besorgt bin.Da man ja nicht so wirklich was gegen tun kann.
Ich würde auch gern mal wissen wie schnell sie der erreger bemerkbar macht wenn man sich angesteckt hat.

Würde mich über antwort freuen

LLG

Beitrag von ida-calotta 28.05.11 - 15:52 Uhr

Hallo!

Die Inkubationszeit kann bis zu 10 Tage betragen.

LG Ida

Beitrag von emely.diana 28.05.11 - 15:55 Uhr

Asso okay und wenn man dann gleich beim ersten anzeichen zum artz geht ist da immer noch nen großes risiko das man schwerer erkrankt?

kannst mir da vielleicht was darüber sagen?

Beitrag von fusselchen. 28.05.11 - 16:02 Uhr

was du isst kein gemüse mehr!!!?? und das findest du gut...

aber eier esst ihr bestimmt WIEDER...

wenn ich mich wegen jedem pups der umgeht so kirre macen lassen würde und denken würde mein kind stirbt gleich, sorry aber dann kann ich aufhören zu "leben"...

und auch wenn du kein gemüse zu dir nimmst, es kauft jemand das gemüse und packt was andres an (eine flasche wasser), stellt es dann aber wieder hin und na 3 mal darfste raten, hastes auf den fingern... also immer schön handschuhe anziehen beim einkaufen;-)

lg

Beitrag von emely.diana 28.05.11 - 16:05 Uhr

okay was soll das bitte ist doch logisch das wenn ich nicht weiß das der errger gefunden ist das ich da lieber erstmal die finger von lass hast ja irgendwo recht aber zerr meine empfindungen hier nicht durch den Dreck jeder mensch ist anders und natürlich mache ich mir sorgen und es beschäftig mich aber das muss man nicht ins lächerliche ziehen!

Beitrag von nadeschka 28.05.11 - 18:20 Uhr

Soweit ich es in der Berichterstattung mitbekommen habe, ist die Gefahr ziemlich gering, dass man sich irgendwo ansteckt, weil jemand den Erreger an der Hand hatte und ihn dann durch Berührung weiterschleppt.

Vor Salat, Gurken und Tomaten wurde vom Robert-Koch-Institut eindeutig gewarnt. Aber nicht davor, irgendetwas zu essen, was im Supermarkt jemand angefasst haben könnte. #augen

Also ich finde es albern, die Vorsicht mancher Leute jetzt so überspitzt darzustellen und sich darüber lustig zu machen.

VG

Beitrag von windsbraut69 29.05.11 - 07:53 Uhr

Das sind beides schlechte Vergleiche.

Gruß,

W

Beitrag von bettem 29.05.11 - 11:48 Uhr

Ich esse derzeit auch keine Salatgurken und Tomaten.

Willst du dich jetzt darüber auch lustig machen?

Ehrlich, sich über die (begründeten!) Sorgen, Ängste und (amtlich angeratenen!) Vorsichtsmaßnahmen anderer lustig zu machen, ist kindisch, gemein und dumm.

Ich hoffe, du steckst dich nicht an - aber Gurken sind bestimmt jetzt schön billig.

Beitrag von liki 29.05.11 - 12:05 Uhr

ich schließe mich Dir vollinhaltlich an.

Liebe Grüße, liki

Beitrag von salome25 29.05.11 - 20:04 Uhr

Wenn ganz Deutschland so denkt wie du, na, dann mal gute Nacht....

Es ist schon richtig, dass die Schweinegrippe und all das andere Krams auch total hochgeschaukelt worden ist...aber vor Schweinegrippe konnte man sich entweder plötzlich impfen lassen oder man hatte die kontrolle darüber, sich nämlich die Hände zu waschen oder zu desinfizieren....aber jetzt liegt die Verantwortung bei anderen, nämlich den Behörden, zuverlässig herauszufinden, woran es nun liegt, wo die Infektionsquelle sitzt ect...arbeiten die nicht gut genug, haben wir noch lange Spass mit diesem Keim.

Beitrag von boreh 30.05.11 - 14:18 Uhr

Also meine Mann, meine Kinder und ich essen auch keinen Salat und rohes Gemüse mehr. Und ich lass mich nicht schnell kirre machen.

Aber die Warnungen des RKI`s sollte man dann doch ernst nehmen.

Auch wenn Du es scheinbar nicht tust finde ich es respektlos sich über die Sorgen und Ängste Deiner Mitmenschen lustig zu machen.

Gruss

Beitrag von exzellence 28.05.11 - 16:05 Uhr

du musst nicht ganz auf gemüse verzichten ;-)

wir essen nun zum beispiel statt salatgurken, gewürzgurken. oder tomaten hatte ich auch noch im haus, die habe ich nicht weggeworfen, sondern ganz heiß abgewaschen.

radieschen z.b. sind marke eigenanbau.

du siehst, man muss nicht komplett verzichten. #winke

Beitrag von emely.diana 28.05.11 - 16:07 Uhr

Ich verzichte ja nicht komplett Gewürzgurke essen wir auch ich achte jetzt nur genauer darauf meine kleine bekommt dafür ein bißchen mehr obst Apfel und banane.

LG

Beitrag von mellibaby 28.05.11 - 16:39 Uhr

wenn aber jemand eine ehec verseuchte gurke angefasst hat und dann das obst abgetastet hat? das obst das du dann deiner tochter gibst? weisst du das?

melli

Beitrag von emely.diana 28.05.11 - 16:50 Uhr

ich kaufe prinzipiell nur verpacktes obst Und natürlich wird jetzt auch extrem auf hygiene geachten und die handy gewaschen und das obst auch.

LG

Beitrag von mellibaby 28.05.11 - 16:54 Uhr

ja und genau das gleiche kannst bei gemüse auch machen.

isst du eier? isst du fleisch? isst du geflügel?

Beitrag von emely.diana 28.05.11 - 17:06 Uhr

ja das alles esse ich auch ich habe mich jetzt noch mal intensiv damit befasst und ich denke es war ganz gut klar werde ich weiterhin erstmal keine gemüse essen naja zumindest keine gurke tomate und salat weil es jetzt einfach drin ist aber gibt ja viel andere sachen.
ich weiß auch das in der vergangenheit schon viele krankheiten waren und ist auch nix passiert, aber was mich halt beängstigt ist das wenn dieses HUS ausbricht es eigentlich noch nicht so viel gibt um das aufzuhalten und das beängstigt etwas


LG

Beitrag von carrie23 28.05.11 - 17:27 Uhr

Ich finde du übertreibst, wir hatten jetzt zwei deutsche Urlauber in Österreich die hier feststellten dass sie krank sind....die waren so schwer krank dass sie nach nichtmal einer Woche die Klinik schon wieder verlassen hatten.

Mit deiner Panik ziehst du ein total panisches Kind groß, das ist dir hoffentlich klar?!
lg carrie mit drei Kids die alle weiter Gurke, Tomate und Salat essen

Beitrag von windsbraut69 29.05.11 - 07:57 Uhr

In Deutschland wird offiziell vor dem Verzehr von Gurken, Tomaten und Salat gewarnt und das wird nicht ohne Grund passieren.
Es gibt doch genug andere Gemüse, die man besser schälen und heiß waschen kann als gerade diese drei Sorten.

Gruß,

W

Beitrag von liki 29.05.11 - 12:10 Uhr

Es wird vom RKI derzeit offiziell vom Verzehr von Tomaten, Gurken und Salat abgeraten.

Wenn man für ein paar Tage, bis genau geklärt ist, wo der Erreger herkommt, auf diese 3 Gemüsesorten für seine Kinder verzichtet (weil man ihnen z.b. die Gefahr eines lebenslangen Nierenversagens ersparen möchte), muss man nicht automatisch völlig panische Kinder großziehen #rofl - was für eine Vorstellung.

Man muss es ja bei einem Kleinkind nicht thematisieren, da gibt es schon andere Möglichkeiten

Liki

Beitrag von hummingbird 29.05.11 - 20:36 Uhr

Meine Kinder sind so dünn, dass sie keinerlei Reserven haben.
Es wäre mE HÖCHST fahrlässig, ihnen weiterhin Gurken und Tomaten zu geben.

Ich finde deine Ansicht und Verhalten dumm.

Beitrag von exzellence 29.05.11 - 09:51 Uhr

du wäscht dein handy?!? #schock

Beitrag von 960207 28.05.11 - 17:09 Uhr

ich hole mein Gemüse von unseren Gärtner is meine Nachbar und ich kann vom Fenster auf seine Gewächshäuser sehn#mampf

von nächsten Obsthof hole ich meine Äpfel ect ist auch ganz in der Nähe und das weiß ich was ich esse..kenne die leute dort auch ........

Beitrag von gr202 28.05.11 - 17:37 Uhr

Ich habe einen Bericht im Fernsehn gesehen, da meinte eine Frau: meine Güte, seid doch alle nicht so hysterisch! Recht hat sie. Es geht nicht die Welt unter!!!

Ich hatte noch eine Gurke, die habe ich weggeworfen, ich wußte nicht, woher die war. Tomaten und Paprika werden halt nicht roh gegessen, sondern in Suppe und Auflauf verarbeitet. Auf Salat verzichten wir im Moment.

Ansonsten ist alles wie immer.

Gruß
GR

Beitrag von jogiyoda 28.05.11 - 18:21 Uhr

Ehec kann dich gar nicht verrückt machen , das schafft nur BSE!

  • 1
  • 2