Bindehautentzündung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bibuba1977 28.05.11 - 16:27 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

unsere Kleine (knapp 8 Monate alt), scheint seit einer Woche leichten Schnupfen zu haben. Die Große hat es auch. Nicht schlimm. Es läuft nicht richtig, sie klingen einfach nur was verschnupft. Habe es auf die trockene Luft momentan geschoben. Deswegen ist mein Mann mit der Kleinen heute auch trotzdem zum Babyschwimmen gefahren... Seitdem hat sie offenbar eine Bindehautentzündung. Das Auge ist rot und leicht geschwollen und eitert und tränt auch.

Ich scheue mich ein wenig, in die Notfallpraxis zu fahren. Die Kleine ist total fit und ich habe Sorge, dass wir uns dort mehr holen, als wir gerade haben. Vor allem in Hinblick auf die EHEC-Entwicklungen... Meint ihr, wir haben bis Montag Zeit mit dem Kinderarzt-Besuch? Geben momentan Kochsalzlösung und abschwellende Nasentropfen im Wechsel und tropfen Euphrasia ins Auge...

LG
Barbara

Beitrag von tigerin73 28.05.11 - 16:49 Uhr

Hallo Barbara,

wenn Euphrasia nichts bringt, dann kannst du es entweder mit kolloidalem Silber versuchen (ist ein natürliches Antibiotikum, müsste es in der Apotheke geben) oder du fährst zur Notfallpraxis. Wenn du den Apotheker und den Arzt kennst, gibt man dir in der Apo die Augentropfen vielleicht auch ohne Rezept und du reichst es dann am Montag nach?
In jedem Fall würde ich was unternehmen, nach meiner Erfahrung wird das nämlich nicht von allein besser!

Gute Besserung für deine Kleine!

tigerin73 mit der Großen (4,5 Jahre) und der Kleinen (auch 8 Monate)

Beitrag von berggeister 28.05.11 - 17:17 Uhr

Hallo,
meine Maus hatte vor kurzem auch eine Bindehautentzündung. Fiel Donnerstag früh auf und Freitag bin ich dann zum Arzt.

Was ich nicht verstehe... du postest hier halb fünf nachmittags. Bekannt ist das "Problem" ja anscheinend nicht erst seid heut nachmittag. Warum bist du nicht ganz normal zum kinderarzt??
Ey... eine Notfallpraxis... für Notfälle, aber ehrlich ihr hättet schon eher handeln können!

Wir lagen bis zum 10. Lebenstag auf der Kinderstation und da hab ich mal mit einer Schwester mich unterhalten, sie bestätigte mir das es Eltern (will ich dir ja jetzt nicht unterstellen) gibt die extra warten bis Wochenende ist, weil sie denken es geht m Krankenhaus schneller.

Seis drum... achte vor allem auf Hygiene wenn du das Auge anfässt und wische es nur mit einem lauwarmen, weichen tuch aus.

Gute Besserung der kleinen Maus!

Beitrag von bibuba1977 28.05.11 - 17:23 Uhr

???

Wegen was hätte ich denn zum Arzt gehen sollen?
Die Bindehautentzündung ist seit ca. drei Stunden da. Auf keinen Fall länger. Und wenn ich so eine Mutter wäre, die bis zum WE wartet, weil es ja in der Notfallpraxis schneller geht, dann wär ich doch wohl schon längst hingefahren. Ich gehöre zu denen, die sich scheuen, dorthin zu fahren, wenn es sich vermeiden lässt. Ich wäge ab, ob mein Kind sich dort etwas holt, was schlimmer als das ist, was es hat...

Beitrag von magnoona 28.05.11 - 19:45 Uhr

Versuch mal von Welses calendula Augentropfen. Brennen etwas, aber helfen! sonst am Mo zum Doc, gruß