Wenn Männer sich nicht entscheiden können.... *silopo*

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von caroline0204 28.05.11 - 17:24 Uhr

Hallo zusammen,

ich könnte meinen freund manchmal schon irgendwie umbringen.

Ende März/ Anfang April macht er mir einen Antrag und wir beschließen nächstes Jahr im Juni zu heiraten. Natürlich haben wir seitdem schon mit den Familien gesprochen zwecks Polterabend, Hochzeit und so blabla. Den Freunden von weiter weg (Hamburg, Stuttgart, etc.) haben wir auch schon grob gesagt, dass wir es toll fänden wenn sie auch dabei zwecks urlaub und so.:-)

Nun meinte mein Freund zu mir, er würde eigentlich lieber Kinder haben anstatt zu heiraten bzw. erst Kinder und dann.#schock :-[ Finde ich ja schön und toll das er Kinder mit mir möchte, aber kann der typ das nicht sagen BEVOR man mit fast allen wichtigen Familien-Mitgliedern über die geplante Hochzeit geredet hat?:-[#schrei

Ich bin stink sauer, weil das wieder typisch er ist. Immer wenns um irgendetwas ernstes geht kommt irgendwann der Punkt wo er aus dem nichts heraus anfängt zu zweifeln. "Meinste das ist eine gute Entscheidung? , Was ist wenns in die Brüche geht?" Das sind so die neusten Trends. :-[

Ich hoffe doch der Herr kommt wieder auf den rechten Weg, meist passiert das dann so 4 Wochen vor der Angst, bis jetz zumindest #schwitz

Sorry für´s Bla bla, aber irgendwie macht mich das soooo sauer.

LG Caro

Beitrag von anyca 28.05.11 - 19:19 Uhr

Ich denke, Ihr solltet Euch mit beidem noch Zeit lassen. Kinder kriegen mit einem, der schon beim Heiraten erst hü und dann hott sagt? Was machst Du denn, wenn Du im vierten Monat schwanger bist, und dem Herrn fällt ein, daß das doch keine gute Entscheidung war?#schock

Du hast noch alle Zeit der Welt, um zu heiraten und / oder Kinder zu kriegen. Und was ihn angeht ... meine Schwiegermutter hat mal gesagt, Männer sollten erst heiraten, wenn sie 30 sind, vorher seien sie noch kleine Jungs :-p

Klar ist es blöd, daß die Familie jetzt schon informiert ist, aber noch könnt ihr das Ganze relativ unspektakulär und ohne Kosten abblasen. Lieber in fünf Jahren aus voller Überzeugung heiraten als jetzt halbherzig.

Alles Gute!

Beitrag von asimbonanga 28.05.11 - 23:10 Uhr

Vielleicht fühlt er sich einfach noch nicht reif fürs heiraten?
Ich würde noch ein paar Jahre damit warten.

Beitrag von katemiddleton2011 28.05.11 - 23:23 Uhr

Hallo Caroline,

das ist eine erstaunliche Sache, die ich auch schon öfters im Bekannten- und Freundeskreis erlebt habe. Aus irgendeinem Grund empfinden Männer, Kinder zu zeugen als weniger verbindlich als zu heiraten. Was ich persönlich nicht verstehe. Denn ein Kind bedeutet eine größere Verantwortung als eine Ehe.
Ich würde mal versuchen, in ehrlichen Gesprächen zu klären, woher sein Kinderwunsch resultiert und wieso er nicht beides verbinden möchte, wenn er sich "seiner Sache mit euch" sicher ist.

Liebe Grüße,
Kate

Beitrag von gh1954 28.05.11 - 23:53 Uhr

Wer sich nicht reif fürs Heiraten fühlt, sollte erst recht keine Kinder in die Welt setzen.
Eine Ehe kann man auflösen, quasi "ungeschehen" machen, ein Kind nicht.
Eine Ehe verbindet nicht unbedingt lebenslang, ein Kind sehr wohl.

Beitrag von asimbonanga 28.05.11 - 23:57 Uhr

Natürlich auch mit dem Kinderkriegen warten, ich fürchte aber dies stößt auf taube Ohren.

Beitrag von gh1954 29.05.11 - 00:06 Uhr

Leider ja, wenn SIE schon nicht den goldenen Reif bekommt...

Beitrag von caroline0204 29.05.11 - 11:22 Uhr

Entschuldigung, aber ich weiß ja nicht was ihr für leute kennt, aber nur weil er jetzt zweifel hat und lieber ein kind will, denkt ihr das ich mir ein kind machen lasse? ich bin zwar erst 21, aber auch nicht ganz so dumm wie ihr mich grad versucht hier hinzustellen. zumindest empfinde ich das grad so.

Dank Menschen wie euch wird es leider immer Vorurteile geben....#augen

Beitrag von unilein 29.05.11 - 14:37 Uhr

Ich finde es schade, dass du jetzt stinksauer auf deinen Freund bist.

Hätte er dich trotz Zweifel heiraten sollen, nur weil ihr jetzt schon die Familie eingeweiht habt?

Ich wünsche mir einen Partner, der so sehr hinter mir steht, dass wir auch am Tag der Hochzeit noch gemeinsam entscheiden können, diese ausfallen zu lassen, wenn ich mich plötzlich schlecht damit fühle und der dann diese Entscheidung mit mir gegenüber den geladenen Gästen verteidigt.

Ich stelle mir das schrecklich vor, heiraten zu müssen, weil man niemandem seine Zweifel mehr anvertrauen kann, da diese sonst stinksauer würden.

Beitrag von katemiddleton2011 29.05.11 - 16:28 Uhr

Ich finde es auch richtig, wenn man die Zweifel, die man hegt, seinem Partner ehrlich und vor allem rechtzeitig mitteilt. Dann kann man gemeinsam entscheiden, wie man weiter vorgeht. Aber ich möchte mal einen Menschen sehen, der gemeinsam mit seinem Partner am Tag der Hochzeit (!) entscheidet, doch nicht zu heiraten. In einem solchen Falle wird doch immer einer von beiden vor den Kopf gestoßen und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ich, wenn mein Mann das getän hätte, ihn auch noch vor den anderen verteidigt hätte.

Und jeder Mensch wird wohl enttäuscht sein, wenn der Partner die vorherigen Heiratsabsichten plötzlich negiert. Aus welchem Grund auch immer.

Der Freund der Userin hat seine Zweifel ja rechtzeitig angemeldet, wobei ich finde, man sollte sich so etwas vorher überlegen. Plötzliches Umschwenken zeugt oft von einer unreifen Persönlichkeit. Wobei ich Unreife nicht unbedingt und nicht nur am Alter festmache.

Gruß,
Kate

Beitrag von alpenbaby711 29.05.11 - 16:57 Uhr

Der Typ spinnt und weiß nicht was er will. Nur wenn du mal schwanger bist weil der Herr das vorher will kann er dann noch zurück.
Sorry das/der ist aber auch echt ne Flachpfeife.
Ela

Beitrag von stormkite 29.05.11 - 17:19 Uhr

Na ja,

ich verstehe total, das du da brastig wirst. Aber er scheint ja ein ewiger Zweifler zu sein ...

Ein Hochzeit abzusagen ist zwar nicht amüsant, aber es entsteht weiter kein "Schaden" - außer, das ihr euch ein bisschen lächerlich macht. So ganz erwachsen scheint dein Süßer noch nicht zu sein.

Gut, das du schlau genug bist, beim Thema "Baby kriegen" NEIN zu sagen. Mit 21 hast du ja auch alle Zeit der Welt.

Kite

Beitrag von rosenduft84 29.05.11 - 17:33 Uhr

Mann kan auch heiraten und dan kinder haben wo liegt den da jetz das problem?

mein gott du bist 21 jahre jung dein freund evt jünger oder gleich alt last euch zeit

Beitrag von caroline0204 29.05.11 - 18:27 Uhr

Ich finde es nicht schlimm dass er Zweifel hat oder das er mit mir darüber redet zum Glück schon vorher.

Mein problem ist einfach dass mich sein ständiges Hin und her total nervt.

Er schießt sich auf eine Meinung ein und bsp. 3 Wochen später findet er die Idee scheiße und will dann nicht mehr. Und wieder 4 Wochen später ist er doch wieder dafür.
Es nervt einfach das Hin und Her.

Sorry, dass es vielleicht jetz so rüber kam als ob ich es schlimm finde das er mich nicht heiraten will, aber das ist nicht das problem.