wer kennt dieses verhalten beim hund???dringend rat gesucht

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von shiva2010 28.05.11 - 18:15 Uhr

hallo,ich bräuchte dringend eure hilfe.wir haben seit 11.2010 einen schäferhund. sie ist jetzt 11 monate. sie zeigt folgendes verhalten:
sobald sie sich setzen will,zittern die hinterläufe.
beim liegen genauso. wenn Shiva auf steht muss sie erst "ihre füsse sortieren. sie läuft dann ein paar meter total unsicher. und der rücken ist sehr "hoch gedrückt". wenn sie draussen etwas schneller läuft sieht es aus wie bei einem Traber. sie schmeisst die pfoten nur so weg.
es wurde eine untersuchung in der tierklinik gemacht,wobei dort nur stand,das sie probleme mit dem nervensysthem hat. hm,ist aber ein "grosse beriff".es wurde eine muskelbiopsie sowie ein mrt von der wirbelsäule gemacht. wobei dieses ergebnis noch offen ist.#zitter
ich will doch einfach nur mal wissen ob unsere Shiva schmerzen hat und ob evtl cortison helfen kann. vielen dank schon mal für die hilfe.
l.g #winke

Beitrag von chou99 28.05.11 - 19:20 Uhr

Hallo!

Könnte das Wobbler-Syndrom sein oder halt eine andere neurologische Erkrankung.
Mit dem mrt bist du doch schon auf dem richtigen Weg.
Hier können wir alle nur Rätsel raten.
Viel Glück.

Grüße
Nicole

Beitrag von shiva2010 28.05.11 - 19:43 Uhr

ja darüber hab ich auch schon gelesen:-( aber es können ja so viele symtome sein was das nervensystem betrifft. wir hatten sogar schon die nervenstaupe in beracht gezogen#zitter. das mgt ist im NOVEMBER2010 GEMACHT WORDEN. ich muss dazu sagen das shiva über das tierheim zu uns kam. und soweit alle befunde da sind,ausser das vom mrt. hatte es am donnerstag nochmals beantragt. da denkt man ja schon das da was faul ist.
eben hatten wir bemerkt das sie sich mit den hinteren linken lauf etwas schwer tut.
und für mich ist es schlimm das ich bis heute nicht weiss wie man ihr helfen kann. ich danke dir für deine antwort,und sobald etwas von der klinik da ist gebe ich laut:-)
l.g

Beitrag von redrose123 29.05.11 - 08:28 Uhr

Oh weh ich drück euch die daumen das es was ist wo man behandeln kann und der Hund keine schmerzen hat#liebdrueck

Beitrag von shiva2010 29.05.11 - 10:42 Uhr

ja danke können wir echt gebrauchen:-( heute morgen beim gassi gehen haben wir jemand getroffen die sagte,das die hüfte nicht richtig mitgewachsen ist,toll echt. wobei unsere hundetrainerin auch noch sagte, das shiva nur den "tunnelblick"hat. was kommt denn noch alles#schmoll
l.g und vielen dank

Beitrag von shiva2010 03.06.11 - 16:32 Uhr

neuigkeiten von shiva.
waren am mittwoch in giessen in der tierklinik,nachdem sich ihr zustand,laut vorbericht ja verschlimmert hatte.
verdacht auf:mitochonddriale myopathie#aerger#klatsch(das soll ein normaler mensch verstehen#schmoll
ihre haltungsreaktion auf allen gliedmaßen verzögert,die propiorezeption hinten beidseitig verzögert#gruebel.
shiva zeigt eine ataxie aller4 gliedmaßen,und eine hypermetrie der vordergliedmaßen.
sie soll für 2-3 monate erstmal carnitin,coenzym Q,sowie fettreiches futter bekommen. dann evtl. noch mal eine muskelbiopsie(hatte sie im nov.2010). zu guter letzt hat sie heute mittag ne halbe tafel schokolade gemopst.soviel zum fettreichen essen. hoffe sie bekommt keine probleme wegen der schoki...#mampf
l.g

Beitrag von dezembertraum 29.05.11 - 18:44 Uhr

Oje, klingt nicht gut. Was sagt der Züchter dazu?

Beitrag von shiva2010 30.05.11 - 09:26 Uhr

naja,sie wurde im sep.2010 mit 4 geschwister vom "angeblichen züchter" weg genommen. sie war von ihren geschwister im allerschlimmmsten zustand. von den anderen angefressen usw.usw. die anderen waren schon durch das tierheim vermittelt nur unsere süsse wollte keiner. "nur" weil sie fast flach auf den hinterläufen gelaufen ist,und immer,egal wer, gleich in die hand schnappen wollte. kein wunder,nach dem sie das alles mitgemacht hat.aber heute hat sie,beides, abgelegt. soviel zu dem "ich bin ein züchter".es gibt auch normale züchter, kein thema.
l.g