Deutet so etwas auf ADS oder ADHS hin?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sherrylady 28.05.11 - 18:49 Uhr

Hallo,

meine große Tochter (wird im September 5 Jahre) ist derzeit immer sehr impulsiv.

Wir waren heute beim Stadtfest und sie hatte richtig viel Spass. Am Nachmittag sind wir noch auf einen Kinderflohmarkt gefahren um Sachen für die kleine Schwester zu kaufen. Sie wußte bereits bei der Abfahrt dorthin, dass wir keine Spielsachen kaufen.

Kurz vorm wieder Nachhausefahren sah sie etwas, was sie unbedingt haben wollte. Ich sagte nein, weil wir ja kein Spielzeug kaufen wollten. Daraufhin wurde sie so zornig. Wir haben sie mehr oder weniger zum Auto ziehen müssen. Dort brach es dann völlig aus ihr raus. Sie schrie wie am Spieß, trat nach mir, kratzte mich und kniff mich. Wir setzten sie dann in ihren Kindersitz und wollten los fahren. Doch sie schnallte sich immer wieder ab. Ich habe versucht ruhig mit ihr zu reden, aber ohne Erfolg. ICh konnte gar nicht zu ihr durchdringen.

Sie ist in letzter Zeit oft so zornig und impulsiv.

Sind das Anzeichen für ADS oder ADHS?

Mache mir große Sorgen und bin mit den Nerven ziemlich am Ende.

Bitte um hilfreiche Antworten:

LG Melanie

Beitrag von 3erclan 28.05.11 - 18:51 Uhr

Hallo

nein es sind keine Anzeichen denn es war heute so.

sie war sicher einfach neidisch weil ihr nur Sachen für die kleinere Schwester gekauft habt und nix für sie.

sie war evlt auch völlig überreizt erst Stadtfest dann noch Flohmarkt.

lg

Beitrag von sherrylady 28.05.11 - 18:54 Uhr

Das ist ja eben der Punkt. Es ist nicht nur heute so gewesen, sondern es ist derzeit immer so.

Sie setzt sich etwas in den Kopf und wenn das dann nicht wird, dann wird sie so extrem. Sie schreit und schmeißt sich teilweise sogar hin.

LG Melanie

Beitrag von 3erclan 28.05.11 - 19:31 Uhr

Hallo

muss sie öfers zurückstecken???

Wie ist sie im KIga???
Was spielt sie gerne??
Malt sie gerne??

Ich habe 2 ADHS Kinder und die sind def. anders drauf.

lg

Beitrag von sherrylady 28.05.11 - 19:46 Uhr

Im Kiga scheint sie nicht so zu sein, zumindest kam noch keine Meldung von den Erziehern.

Sie spielt am liebsten mit ihrer Puppe. Malen tut sie auch gerne.

Beitrag von schwarzesetwas 28.05.11 - 19:24 Uhr

Anzeichen für AD(H)S sehe ich nicht.

Nur leider Anzeichen für unkorrektes Verhalten Deinem großen Kind gegenüber.

Für mich geht es nicht, NUR für ein Kind was zu kaufen.
Es wird IMMER was für beide gekauft. Ob nun notwendig oder nicht.
Fertig.

Mit sowas schürrst Du nur Neid und Missgunst und solch ein Verhalten.

Lg
SE

Beitrag von alpenbaby711 28.05.11 - 20:31 Uhr

Mein Sohn hat ADHS aber so ein hysterischer Anfall weil Madame ihren Willen nicht bekam ist GANZ SICHER KEIN Anzeichen für ADHS. Da solltest du dir schon mehr Gedanken darüber machen. Kein Wunder das es inzwischen als Modekrankheit verschrien wird, wenn im Endeffekt jeder bei einem aktiven Kind glaubt JAaaaaaaaaaaaaa da hat jemand ADHS. Die wo es wirklich haben und leiden die nimmt dann keiner mehr ernst.
Ela

Beitrag von hustinetten 28.05.11 - 21:22 Uhr

Nein, deutet es nicht. Es zeigt viel eher, dass Erwachsene dazu neigen, Fehler nie bei sich selbst zu suchen.

Das ist weder böse noch persönlich gemeint, aber es werden viel zu häufig Erklärungen für kindliches Verhalten in Scheindiagnosen gesucht, anstatt Situationen zu analysieren und nach den wahren Gründen zu suchen. Dadurch leiden dann auch sehr schnell die Leute, die wirklich Krankheiten oder Behinderungen haben.

Mal ehrlich, es war ein langer Tag, sie war müde und sicherlich auch überdreht und dann muss man noch ohne eigenen Nutzen über einen Flohmarkt laufen, der voller spannender Dinge ist? Das ist doch total gemein für ein so kleines Kind. Selbstverständlich sollen und müssen Kinder lernen, dass sie nicht immer alles bekommen, was sie gerne hätten, aber hin und wieder kann man auch fünfe grade sein lassen. Wenn wir auf einen Trödel gehen, machen wir vorher aus, wonach zusätzlich geguckt werden darf, meist wünscht sich meine Tochter dann ein neues Buch. Das gibt es dann unter der Vorraussetzung, dass ich mich während des Trödels nicht aufregen muss... Dieser eine Euro (manchmal auch zwei) ist eigentlich immer eine gute Investition.

lg

Beitrag von hummelinchen 29.05.11 - 11:08 Uhr

Es deutet eher auf Jähzorn hin oder dass sie noch nicht gelernt hat mit Zorn umzugehen...

Besprich im Nachhinein, wie es ihr geht, wie sie sich vorher, währenddessen und hinterher fühlt. Nimm sie aber ernst, mach ihr keine Vorwürfe und besorg dir Literatur über Gefühle...

http://www.amazon.de/Paula-die-Kistenkobolde-Vorlesegeschichte-H%C3%B6rspiel-CD/dp/3934942091/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1306659946&sr=1-1

http://www.amazon.de/Ich-meine-Gef%C3%BChle-Emotionale-Entwicklung/dp/3785550189/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1306659946&sr=1-2

http://www.amazon.de/Mit-Kindern-Gef%C3%BChle-entdecken-Mitsingbuch/dp/3407626169/ref=sr_1_5?s=books&ie=UTF8&qid=1306660004&sr=1-5

hier sind sie alle:
http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Dstripbooks&field-keywords=Gef%FChle

lg Tanja

Beitrag von -0815- 29.05.11 - 18:03 Uhr

Nein, das sind normale Phasen.