Mein Mann ist so ein Schwätzer

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von nerv'nerv 28.05.11 - 19:24 Uhr

Grrrrrrrrrrrr. Ehrlich gesagt, bin ich total genervt. Mein Mann hat sich in 15 Jahren Ehe zu einem totalen "Schwätzer" entwickelt.

Nach der Geburt unserer Kinder war ich erst daheim, da hat er die betriebsbedingte Kündigung bekommen, weil er nicht effektiv war (kann ich voll verstehen) und seitdem gehe ich arbeiten.

Ehrlich gesagt, bin ich total angenervt, weil er nichts auf die Reihe bekommt. Gestern ging er Brot holen und kam 1,5 Stunden später (der Bäcker ist 100m die Straße runter) weil er grundsätzlich mit Leuten ratscht. Das peinlichste dabei ist, dass er dabei total aufschneidet (so behauptet er z.B., dass er fließend Spanisch spricht - er hat mal einen VHS Anfängerkurs gemacht und ist nach 5x nicht mehr hingegangen). Ich bin so angenervt.

Beitrag von .neo 28.05.11 - 19:33 Uhr

jetzt siehst Du mal, wie's uns Männern mit euch Frauen geht.

Beitrag von redrose123 28.05.11 - 19:35 Uhr

#rofl#rofl

Beitrag von elofant 28.05.11 - 19:43 Uhr

#nanana

Beitrag von redrose123 28.05.11 - 19:44 Uhr

Wo er recht hat bei manchen #rofl

Beitrag von elofant 28.05.11 - 20:30 Uhr

#kuss

Beitrag von nerv'nerv 28.05.11 - 19:50 Uhr

LOL, nee, im Ernst. Er lebt in einer völlig anderen Zeitblase als ich.

Beitrag von alpenbaby711 28.05.11 - 21:01 Uhr

Frag ihn doch mal ob er damit seine Potenz kaschieren will!
Ela

Beitrag von redrose123 28.05.11 - 19:34 Uhr

Sag ihm das

Beitrag von nerv'nerv 28.05.11 - 19:51 Uhr

Hab ich schon tausendmal. Mir wäre es völlig egal, wenn er daheim etwas auf die Reihe bekommen würde.

Am Freitag hat er die Kids in den Kiga gebracht und hat sich über eine Stunde mit den Kigamams festgequatscht. Dadurch hatten wir mittags total den Stress, da er wirklich morgens nichts gemacht hat.

Beitrag von redrose123 28.05.11 - 19:54 Uhr

Inwiefern? Warum hast du dann stress, er hat seine Aufgaben nicht gemacht nicht du....

Beitrag von nerv'nerv 28.05.11 - 20:00 Uhr

Hi,

das Problem ist, dass er dann überhaupt keine Probleme damit hat, wenn alles liegen bleibt. Er wollte am Freitagmorgen einkaufen und putzen. Ich kam zur Mittagspause heim und es war nichts gemacht - weder eingekauft, noch aufgeräumt, noch geputzt.

Ich war echt genervt, denn ich verstehe nicht, wie man wertvolle drei Stunden morgens mit "NICHTSTUN" verbringen kann.

Ich bin nochmals von 13.00 - 15.00 in die Firma, dann bin ich heimgehetzt, da mein Sohn einen Freund eingeladen hatte - daheim hatte sich immer noch nichts getan. Ich war echt genervt, bin mit allen Kindern rausgegangen und habe ihn gebeten, was zu machen. Fehlanzeige.

Heute mittag war ich bei Freunden eingeladen (Geburtstagsfeier) und wir mussten heute morgen total herumstressen, dass wir das mit dem Einkaufen und Putzen noch hinbekommen haben. Wie gesagt - ihn stört das nicht, wenn das Bad vor Dreck steht, aber mich.

Beitrag von metalmom 28.05.11 - 19:36 Uhr

Na, wenn er so eine "Partnerin" zuhause hat, dann ist es kein Wunder, dass er sich lieber mit anderen Leuten unterhält.
Und da Du scheinbar nicht viel von ihm hältst, holt er sich seine Anerkennung eben woanders. Und dann eben auch durch Lügen/Übertreibungen.
Dein Mann ist eine richtig arme Sau.
Grüße,
Sandra

Beitrag von nerv'nerv 28.05.11 - 19:54 Uhr

Ehrlich gesagt finde ich schon, dass ich, wenn ich schon Vollzeit arbeite und wirklich noch 100% für die Hausaufgaben meiner Kids zuständig bin, Geburtstagsparties organisiere, den Urlaub plane, etc, dass er zumindest im Haushalt was macht.

Ich kann überhaupt nicht anerkennen, dass er was macht, weil er nichts macht. An vielen Morgen macht er überhaupt nichts, obwohl alle Kinder in der Schule und im Kiga sind. Und ich meine "nichts", "null", "nada".

Beitrag von redrose123 28.05.11 - 19:56 Uhr

Na dann hau doch mal auf den Tisch, organisier auch nichts mehr Urlaub plan mal für dich und die Kids....Und räum deinen Teil weg....

Beitrag von pcp 28.05.11 - 20:55 Uhr

Aber Du läßt dir das ja ganz offensichtlich auch bieten.

lg

Beitrag von snaky18w 29.05.11 - 11:03 Uhr


Hallo!

"Na, wenn er so eine "Partnerin" zuhause hat, dann ist es kein Wunder, dass er sich lieber mit anderen Leuten unterhält.
Dein Mann ist eine richtig arme Sau."

Nach ein paar Sätzen von ihr kannst du erkennen, dass "sie" daran schuld ist? Wow.
Wenn ich mir alle anderen Beiträge durch lesen, dann wundert mich das nicht, dass sie sauer ist. Mir würde es auch nicht passen. ER ist Hausmann, zuerst muss die Hausarbeit erledigt werden und dann kann man quatschen!

Mein Mann würde mir die Hölle heiß machen, wenn ich alles liegen lassen würde und das zu recht!

Übrigens in meinem Bekanntenkreis gibt es auch so einen Mann. Und da weis ich sicher, das es nicht an seiner Frau liegt. Manche Männer übertreiben hald total gerne und merken nicht einmal wie peinlich das ist.

Gruß Snaky

Beitrag von widowwadman 29.05.11 - 12:03 Uhr

Wenn dein Mann so ueber dich reden wuerde, waerst du zu recht sauer, da ist doch kein Respekt vorhanden

Beitrag von ! 29.05.11 - 17:13 Uhr

Auch Respekt muss man sich erst verdienen. Womit hätte er diesen denn verdient, wenn er den ganzen Tag lang lieber ratscht, als zuhause was zu machen. Ich wollte mal sehen was hier los wäre, wenn ein Mann von seiner Frau erzählen würde, dass sie absolut nichts im Haushalt leistet. Weder einkauft, noch putzt, noch Wäsche macht, noch sonst irgendetwas leistet und anstatt dessen lieber anderen Hausfrauen / Müttern / Nachbarn (offensichtlich) einen Bären aufbindet. Und der Mann, der Vollzeit arbeiten geht, muss dann noch der schlampigen Hausfrau hinterherräumen. Also da würde mein Mann mir wohl auch was husten. Er hilft selbstverständlich auch mit, wenn's mal klemmt (z.B. wenn unser Baby mal wieder oft zum Arzt muss, krankheitsbedingt). Aber im Großen und Ganzen ist es meine Aufgabe, den Haushalt zu erledigen. Und ich würde es sicher nicht ausnutzen, dass er mir zur Hand geht. Dafür ist mir die gemeinsame Zeit einfach auch zu wichtig. Die will ich nicht mit Badputzen verbringen, wenn's nicht nötig ist.