Adoption

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von pusteblume07 28.05.11 - 19:44 Uhr

ich habe ein sehr großes problem vielleicht kann mir hier wer helfen!?
ich bin in der 29 woche schwanger und mein freund stellt mich vor die wahl entweder ich gebe das kind zur adoption oder er geht, ich weiß nicht mehr weiter, will er mich nur unter druck setzen oder würde er wirklich gehen? ich habe schon einen 4 jährigen sohn kann man es alleine mit 2 kindern schaffen? war schon mal jemand in so einer situation und kann mir wer helfen ich weiß nicht was ich machen soll ich denke oft es kann doch keine liebe sein wenn er sowas verlangt und auf der anderen seite weiß ich nicht was ich denken soll?! :(

Beitrag von knuffel84 28.05.11 - 19:53 Uhr

Hallo,

war das Kind geplant?

Würde mein Mann mich vor so eine Wahl stellen, dann würde ich ihn SOFORT rausschmeißen! Das ist Erpressung!

Klar kannst du auch alles mit 2 Kindern alleine schaffen. Das schaffen sooo viele andere doch auch und es gibt immer Unterstützung. Hast du Familie oder Freunde die dir helfen könnten?

Beitrag von pusteblume07 28.05.11 - 19:58 Uhr

nein war nicht geplant wir wollten zwar noch mehr kinder aber erst später sind beide erst 23 und er hat irgendwie angst vor seiner mutter oder sonst so was! ich will ihn nicht verlieren und er redet nicht mit mir ich darf ihm nix über die schwangerschaft sagen und wenn ich was sag bekomm ich nur sau blöde antworten :(

Beitrag von knuffel84 28.05.11 - 20:14 Uhr

aha... naja, dann erzähl mir doch mal WARUM du ihn nicht verlieren willst, wenn er dich so behandelt??

Vielleicht solltest du wirklich mal darüber nachdenken, wie es wäre, wenn du DEIN Kind für einen Mann (der dich nicht verdient hat) in fremde Hände gibst und du dich dein Leben lang fragst wie es deinem Kind wohl geht, wo es ist und was die Pflegeeltern DEINEM Kind wohl erzählen, warum es bei ihnen ist.

Beitrag von pusteblume07 28.05.11 - 20:21 Uhr

tja das ist eine gute frage die ich nicht beantworten kann, ich liebe ihn aber eigentlich wenn ich so drüber nachdenk naja vielleicht würde es mir alleine wirklich besser gehen er ist eh nicht für mich da und will von der ss nix wissen

Beitrag von jogiyoda 28.05.11 - 19:56 Uhr

Dein Freun dist 1,90m okay das ist ein großes Problem, ansonsten schaffst du es locker mit 2 Kindern allein denn dein problem/Freund gehört wegen Idiotie sofort als Sondermüll entsorgt!

Beitrag von pusteblume07 28.05.11 - 19:59 Uhr

es tut mir so weh weil mein großer dann auch keinen papa mehr hat :(

Beitrag von knuffel84 28.05.11 - 20:15 Uhr

besser "keinen " Papa als DIESEN Papa!

Beitrag von redrose123 29.05.11 - 07:25 Uhr

Er hat Ihn noch Umgangsrecht usw. aber das geht gar nicht, du machst dich unglücklich damit#winke

Beitrag von jogiyoda 29.05.11 - 12:53 Uhr

er ist auch Erzeuger des Großen?

Ich denke eher du hast ihn dir als Wunschpapa ausgesucht und der Erzeuger des Großen ist weg.

Aber, DER Typ ... die Lücke die er hinterläßt ersetzt ihn voll und ganz.

Beitrag von pusteblume07 29.05.11 - 18:20 Uhr

er is schon der papa des großen deshalb versteh ich ihn ja noch weniger jetzt! damals war des für ihn nicht mal halb so schlimm wie jetzt obwohl er ja doch paar jahre älter geworden ist! vielleicht liebt er mich auch einfach nicht mehr und is deshalb so drauf!?

Beitrag von nick71 30.05.11 - 17:09 Uhr

"er is schon der papa des großen deshalb versteh ich ihn ja noch weniger jetzt! damals war des für ihn nicht mal halb so schlimm wie jetzt obwohl er ja doch paar jahre älter geworden ist!"

Mal abgesehen davon, dass ich mich frage, wie man gleich zweimal (!!!) ungewollt schwanger werden kann, ist das, was dein Partner von dir verlangt, natürlich unter aller Sau. Kann man(n) nicht verhüten, wenn er nicht Vater werden will? Tu es nicht...du würdest es später bereuen. Eure Beziehung wird eh nicht ewig halten, so wie es sich anhört.

Beitrag von pusteblume07 30.05.11 - 21:27 Uhr

des is ne gute frage aber ganz ehrlich beim ersten mal war es einafch leichtsinn oder besser gesagt unachtsamkeit mit der pille is ganz klar unsere schuld gewesen des streit ich auch nicht ab aber jetzt weiß ich es nicht so genau kann nur sein das ein fehler passiert ist weil ich die pille gewechselt hab haben zwar eig alles richtig gemacht (dachten wir halt) aber naja ...

Beitrag von starlight2010 28.05.11 - 19:59 Uhr

Klar ist es mit 2 Kindern schwiriger ABER es ist zu schaffen...und ganz ehrlich wenn er dich sowas fragt...ist doch klar wer geht!!!

Schmeiss ihn raus....!!!!

Ich würde mich nie gegen mein Kind entscheiden !

Beitrag von pusteblume07 28.05.11 - 20:03 Uhr

ich frag mich so oft ob er nur angst hat und seine meinung noch ändert oder ob er wirklich gehen wird?

Beitrag von suess82 30.05.11 - 08:43 Uhr

Das kann man als Außenstehender leider nicht beurteilen. Bei manchen macht es klick, bei anderen bleibt die dämliche EInstellung so. Ruher leben tust du definitiv ohne ihn.

Beitrag von kleinehexeanett 28.05.11 - 20:04 Uhr

Was meinst du, wer dich mehr braucht???? ganz klar, DEIN BABY!!!!!

Beitrag von pusteblume07 28.05.11 - 20:07 Uhr

ja des stimmt und ich komm mir bei dem gedanken den zwerg wegzugeben schon richtig mies vor aber die angst alleine zu sein ist immer wieder so groß! wieso machen männer sowas bzw gibts überhaupt viele die sowas machen?

Beitrag von kleinehexeanett 28.05.11 - 20:10 Uhr

Jetzt stell dir mal folgende Situation vor:

Du gibst Deinen Zwerg weg und dann verlässt er euch trotzdem in paar Jahren... Was dann???? Dein Zwerg wird immer bei Dir sein....

Setz ihn vor die Wahl ... Du mit Kind oder er kann eben gehen!!!

Du schaffst das!!!

Beitrag von pusteblume07 28.05.11 - 20:13 Uhr

dann kommt wahrscheinlich wieder so was wie des wäre für ihn die bestätigung das ich mit absicht schwanger geworden bin was nicht stimmt! ich würds so gern verstehen wieso er so hart ist des ist sonst ganz anders!

Beitrag von devadder 28.05.11 - 20:22 Uhr

Verstehen möchtest Du es? Er zeigt Dir nur, wie er wirklich ist. So jemanden braucht die Welt nicht.

Beitrag von devadder 28.05.11 - 20:20 Uhr

Im wesentlichen siehst Du daran, wie unreif er ist. Er will keine Verantwortung übernehmen, oder gar Kosten tragen müssen. Mit jemandem der so egoistisch und trotzdem unreif ist, kann es Dir jeder Zeit passieren, dass er Dich verlässt. Spätestens dann wirst Du daran kaputt gehen, wenn Du auf ihn hörst. Drehe den Spieß um, wie hier schon geschrieben und sage ihm, wenn er sich gegen das von ihm gezeugte Kind entscheidet, kann er gehen. Du bist noch so jung und hast noch so viele Möglichkeiten, Du schaffst das. Die Frage ist ohnehin die, wie er das Kind behandeln wird, wenn Du es behältst und er bei Dir bleiben soll. Sein Dasein als Vater wird eventuell voller Hass dem Kind gegenüber sein. Übernehme Du die Verantwortung und schütze Dein Baby vor solchen Leuten und wirf ihn raus.
LG

Beitrag von trixi35 28.05.11 - 21:17 Uhr

"Im wesentlichen siehst Du daran, wie unreif er ist. Er will keine Verantwortung übernehmen, oder gar Kosten tragen müssen. Mit jemandem der so egoistisch und trotzdem unreif ist, kann es Dir jeder Zeit passieren, dass er Dich verlässt. Spätestens dann wirst Du daran kaputt gehen, wenn Du auf ihn hörst. Drehe den Spieß um, wie hier schon geschrieben und sage ihm, wenn er sich gegen das von ihm gezeugte Kind entscheidet, kann er gehen. Du bist noch so jung und hast noch so viele Möglichkeiten, Du schaffst das. Die Frage ist ohnehin die, wie er das Kind behandeln wird, wenn Du es behältst und er bei Dir bleiben soll. Sein Dasein als Vater wird eventuell voller Hass dem Kind gegenüber sein. Übernehme Du die Verantwortung und schütze Dein Baby vor solchen Leuten und wirf ihn raus. "

@devadder

Sehr gut geschrieben!

@TE

wirf ihn raus, trenne Dich, entscheide Dich für Dein Kind.

Denn wie schon oben gesagt: ER kann Dich jederzeit verlassen, aber Dein Kind gibst Du nur einmal weg und bekommst es nie wieder.

Kanns nicht besser ausdrücken als devadder. Nimm es Dir zu Herzen.

Denk an Dich und Deine Kinder!

Alles liebe!

Gruß Trixi

Beitrag von _cat_ 28.05.11 - 21:27 Uhr

Hallo,
ich kann dich gut verstehen das du dir die Frage stellst das du vieleicht auf deinen Freund hören solltest!
Das zeigt aber das du wennig Selbstvertrauen hast , sonst wüstest du schon die richtige Antwort auf deine Frage, die eigentlich keine ist!
Das Kind wächst unter deinem Herzen es braucht dich und nur dich!!!!#baby
Kannst du es ertragen das es von Dir verlassen wird und von anderen Eltern aufgezogen wird??
Ein Mann empfindet keine solche Bindung zum Kind erst recht nicht wenn die Schwangerschaft früh ist.
Er freut sich vieleicht ,aber als Frau hat man doch sobald man weiß da ist ein Kind in mir, eine außerordentliche Bindung. Also bei mir war das so!

Ich bin kein Mensch der einem irgend etwas Rät, ich habe die Meinung das jeder das tun soll was er für richtig hält, aber dir muss ich einfach schreiben:
Tu es nicht gib dein Kind nicht für einen Mann auf der dich warscheinlich nicht mal verdient hat, sonst würde er so etwas nicht von Dir verlangen!!
Du müsstest dich bis ans Ende deines Lebens Vorwürfe machen, denn Irgentetwann würdest du begreifen das es der Schlimmste Fehler deines Lebens war!!!!!!!!!!!!!!
Dann wird dein eigenes Sinnlos werden!!!!!!!!!
Oder eure Beziehung sowieso daran zerbrechen!!
Stelle Ihn doch zur Wahl entweder Du und deine Kinder oder Ende mit der Beziehung !!!
Wenn du Ihm nicht wichtig bist wird er gehen !!!!
Aber das ist dann auch gut so !!!!!!!!

Sei lieb gegrüßt und entscheide dich hoffentlich richtig!

Höre in dich rein was du verantworten kannst für dich und dein ungeborenes Kind!!#liebdrueck

Beitrag von oma.2009 28.05.11 - 22:10 Uhr

Hallo Pusteblume,

das dein Freund von dir verlangt, d(s)ein Baby zur Adoption freizugeben ist einfach pures Machtgehabe. Es zeugt davon dass der Knabe unreif ist und über keinerlei Selbstwertgefühl verfügt und versucht, Macht über dich zu bekommen. Schmeiß den Kerl raus, freu dich über deinen Sohn und das neue Baby und lebt allein. Du wirst es schaffen. Denn eure Beziehung wird so oder so den Bach runtergehen weil DU ihm nicht verzeihen kannst, dass du seinetwegen DEIN Baby weggegeben hast. Das wird IMMER zwischen euch stehen. Also fang an dein Leben für dich und die Kinder zu planen. Dein Freund gehört zu den Dingen, die die Welt nicht braucht.

LG und viel Glück

  • 1
  • 2