Wie bekommt man eigendlich so ein Härmatom an der Gebärmutter!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stern86 28.05.11 - 20:06 Uhr

Ich lese es jetzt seid ein paar Tagen immer meher..
WIe kommt das man ein Härmatom an in der Gebärmutter bekommt..

Das würde mich mal interessieren..

Denn ich kann mich nicht errinern das in meiner erstenn SS so viel gelesen zu haben..


Danke

Sarah #ei 8+0

Beitrag von bella212 28.05.11 - 20:14 Uhr

hi Sarah.


glaub das weiß man nie so genau.

Ich hatte vor fast 2 wochen eine sturzblutung anfang der 8ssw u. das muss wohl ein mega hämatom gewesen sein. aber keiner konnt mir sagen von was das genau kommt, viell. vom wachstum der GM.
auf jeden fall kommen bei mir dadurch immer wieder leichte blutung durch.

lg bea

Beitrag von nikon3000 28.05.11 - 20:14 Uhr

das kann dadurch kommen, wenn die Plazenta wächst u die Gebärmutter. Welche Ursachen noch sein könnten weiß ich nicht, kannste aber bestimmt googeln

Beitrag von kanojak2011 28.05.11 - 20:39 Uhr

Liebe Sarah,

die Ursachen sind vielfältig. Einerseits bekommen es Menschen, die ein schlechtes Bindegewebe haben.
Dann passiert es sehr oft bei FRauen, die eine künstliche Befruchtung hinter sich haben. Sie wurden mit Hormonen vollgepumpt. Derkörper schafft die auch durch die Hormone angeregte entwicklung (wachstum) nciht zu bewältigen..Es wächst alles zu schnell und aus dem Grund kommt es da zu rissen..aktuell ist hier eine so dame mit hämatomen da und vorher künstliche Brfruchtung hunter sich..
es kann auch nach Stürzen passieren...

Sehr oft wird angegeben, dass es bei der Einnistung passieren soll.

LG

wenn du noch Fragen hast...im Archiv sind oft Antworten zu..

Beitrag von bella212 28.05.11 - 21:02 Uhr

du meinst mich, oder?

Beitrag von bella212 28.05.11 - 21:07 Uhr

und das ist totaler Quatsch das es von künstlichen befruchtungen kommt.
ich kenne noch niemand der nach künstlicher so ein hämatom hatte wie ich. Die wo das hatten, hatten alle keine künstliche.
Die hormone wirken sich nur auf die Eierstöcke aus, u. ich hab extra meinen FA gefragt und der sagte das kommt weder von den Eierstöcken, noch von den Hormonen.
Also totaler Schwachsinn was du das sagst.

Beitrag von kanojak2011 28.05.11 - 23:09 Uhr

Ne bella, ist es nicht.Ich bin hier leider bischen länger als du. Habe im Gegensatz zu dir schon ältere Kinder. Dadruch, dass ich von dem Thema schon sehr stark betroffen war, kenne mich ziemlich gut aus.(=übernehme nicht das, was mir irgendwelche FA behauptet) Ich kann dir sehr gerne auf Wunsch aktuell eine Dame nennen, die identische Problem hatte und gerade ihre ZWillinge als Frühchen berkommen hat. Andere Dame bewegt sich jetzt glaube ich im Kleinkindforum..andere haben ich im Verlauf der Jahre beobachtet, kenne aber ihre Namen nicht mehr (alles Damen aus dem FoKiWu-forum)

Aber es ist am Ende nicht schlimm, wenn du glaubst, dass es Quatsch ist..

Schönen Abend

Beitrag von galningsmazarin 28.05.11 - 22:22 Uhr

Also ich hatte auch zwei große Hämatome in der Gebärmutter. Der Arzt sagte mir, dass es unter anderem am wachsen der Gebärmutter lag, es da zu kleinen Rissen kommen kann und bei mir kam dann noch das Heparin dazu, das ich mir wegen einer erblich bedingten Blutgerinnungsstörung spritzen musste, dazu....durch das Heparin wurde ja das Blut verdünnt und dadurch könnten sie entstanden sein (also durch die kleinen Risse und dazu dann das Heparin). Aber ich denke, dass das ganz unterschiedlich ist....