Probleme beim Stuhlgang - 8 Tage alt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von moncici10 28.05.11 - 20:06 Uhr

Hey Mädels,

unser kleiner Süßer ist gerade 8 Tage alt und hat schon Probleme mitm Stuhl. Er hat das letzte Mal gestern abend. Eben hab ich Fieber gemessen und er hats probiert.. dabei hat er ziemlich geweint und es kam nur zwei ganz kleine Hasenküddel raus (sorry für die genaue Beschreibung).

Hab jetzt Milchzucker genommen (1 Teelöffel in die Flasche). Kann ich ihm sonst noch irgendwie unterstützen? Mach mir schon ein wenig Sorgen..

Vielen Dank schonmal für Antworten..

Liebe Grüße
moncici

Beitrag von shadow-91 28.05.11 - 20:17 Uhr

Huhu,

versuch es mal mit Bäuchleinsalbe, die regt die Verdauung an.
Stillst du?
Es ist nicht ungewöhnlich wenn Baby bis zu 3 Tage nicht kackern, solange sie keine Schmerzen haben.
Ansonsten wenn es ihr Quält kannst du ihm auch Kümmelzäpchen geben.


LG Stephie

Beitrag von tinasophia 28.05.11 - 20:18 Uhr

Aber gestern Abend ist doch völlig ok! Lass ihn doch erst mal auf dieser Welt ankommen und gib ihm nicht so Zeug wie Milchzucker.
Wie gesagt, das ist noch voll im Rahmen! Sonst versuch mal eine Massage, Bäuchleinöl oder Kümmelzäpfchen. Aber jetzt noch nicht!

Beitrag von moncici10 28.05.11 - 20:20 Uhr

Ich danke euch! Mir wurde im Krankenhaus noch gesagt, dass er auf jeden Fall jeden Tag Stuhlgang haben muss, sonst muss ich nachhelfen. Mir ist dabei auch nicht so wohl, schließlich haben wir auch mal einen Tag keinen Stuhlgang.

Mir hatte das hasenküddelige nur ein wenig Gedanken gemacht..

Mensch, das erste Mal Mutter werden hat mit viel zu viel Sorgen zu tun ;)

Beitrag von tinasophia 28.05.11 - 20:24 Uhr

Blödsinn! Stillst du?

Beitrag von moncici10 28.05.11 - 20:35 Uhr

Nee, ging leider nicht. Milchproduktion war nicht so wie es sein sollte, alles entzündet. Hab Abstilltabletten bekommen..

Beitrag von shadow-91 28.05.11 - 20:38 Uhr

Dann ist das normal, wenn du Flasche gibts.

Gibst du Pre nahrung??

Beitrag von moncici10 28.05.11 - 20:39 Uhr

Ja genau, er bekommt Pre.

Beitrag von cico77 28.05.11 - 20:41 Uhr

welche milch benutzt du?
Ich hatte das auch am anfang mit meiner tochter dann hat meine hebi gesagt ich soll Aptamil HA PRE nehmen und siehe da noch am selben abend hat sie ihren stuhlgang gehabt,im KH hat sie BEBA von Nestle gehabt das war wohl nicht so ihr geschmack :-)))

LG dani mit Dalia 5wochen

Beitrag von moncici10 28.05.11 - 20:50 Uhr

Er bekommt Humana Pre, eigentlich kam er damit auch super klar. Hatte ganz normalen Stuhlgang..

Aber ist es denn jetzt normal, dass die Kurzen mal einen Tag keinen Stuhlgang haben?

Beitrag von cico77 28.05.11 - 20:55 Uhr

ja das hat meine auch und immer noch,mach dir nicht so den kopf alles normal :-)

Beitrag von moncici10 28.05.11 - 21:09 Uhr

Ich mach mir, glaub ich, sowieso zu viele Gedanken.. aber vielen Dank, wenigstens bin ich dahingehend ein wenig ruhiger nun ;)

Beitrag von smilla1975 28.05.11 - 21:36 Uhr

hallo,

bitte: steck ihm auf keinen fall das thermometer in den popo, damit er kackt!! die babys müssen selbst kacken können - so drastisch das klingt!!

und: milchzucker ist mit vorsicht zu genießen, hat meine hebamme gesagt -- zuviel des guten und es kann bei manchen babys zu verstopfung führen!!
1 teelöffel ist bestimmt zu viel für eine flasche, meine große tochter ist 5 und bekommt einen teelöffel in ihren tee, wenn sie mal schlecht stuhlgang hat.... (so stehts bei uns auf der packung drauf!)

immer cool bleiben, was den stuhlgang anbelangt!

lg
smilla mit miriam (5) und carina (4monate)

Beitrag von tulpe0212 28.05.11 - 21:49 Uhr

Erwarte bitte nicht sofort wunder vom milchzucker.. es dauert einige zeit bis er wirkt.. unser kleiner hat einen teelöffel in jede flasche bekommen und es hat ein paar tage gedauert bis es wirkte...

auch wärme hilft.. traubenkernkissen sind für die kleinen ganz supi.. und bäuchlein massieren

Beitrag von sueundmason2011 29.05.11 - 11:35 Uhr

Hallo
also mein sohn hatte da auch so probleme mit .
Mein Kia hat mir dann Lactulose verschrieben!
Ich hatte es vorher auch mit Milchzucker versucht aber der kia meinte das Milchzucker nichts bringt denn das verdauen die kinder schon im oberen Darmtrakt und das kommt dann gar nicht weiter vor!
Und dieses Lactulose wird mit dem stuhl wieder ausgeschieden wird also vom körper gar nicht aufgenommen! So hat er mir das erklärt.
Seitdem er das bekommt hat er keine probleme mehr.
Er bekommt einen halben teelöffel am tag!

Lg Sue und Baby Mason