Suche Stillbuch und Frage zu Stilltee

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schatz-schatzi 28.05.11 - 20:54 Uhr

Hallo #winke

ich habe zwar eine Hebamme die auch Stillberatung macht aber ich suche trotzdem noch ein schönes Buch zum Thema Stillen...da die Auswahl riesig ist #schwitz wollte ich mal Fragen ob Ihr vielleicht eine Empfehlung für mich habt?? :-)

Ab wann beginnt Frau eigentlich damit Stilltee zu trinken??

lg schatzi + #ei 18.ssw

Beitrag von krummi81 28.05.11 - 21:19 Uhr

Hallo,

Das Stillbuch von Hannah Lothrop ist super, wohl auch eines der Bekabbtesten und meist verkauftesten.
Ich trinke Stilltee von Anfang an,jeden Tag 4 Tassen, nicht nur wegen der Milchbildung,ich mag ihn sehr gerne:-p

LG Pam

Beitrag von anarchie 28.05.11 - 21:22 Uhr

Hallo!

DAS Buch ist ohne Frage das "Handbuch für die stillende Mutter" von der LLL.
Der altertümlich anmutende Titel ;-) sollte dich nicht schrecken, da steht alles drin, was Frau wissen muss!
Noch wesentlich sinniger als das oft empfohlene "Stillbuch" von hannah Lottrop.

Stilltee macht erst NACJ der Geburt Sinn - und dann nicht in Unmengen, das kann den gegenteilogen Effekt haben, sondern maximal 2-3 Tassen pro tag.
Aber den MUSS frau nicht trinken um erfolgreich zu stillen, normalerweise reicht häufiges Anlegen aus:-)

Ist deine hebamme eine Stillberaterin der AFS, LLL oder gar IBLAC?
Wenn nicht, sind ihre atschläge mit Vorsicht zu geniesen, viele hebammen, ansonsten sehr kompetent, sind beim Stillen nicht wirklich fit..:-(

lg

melanie mit 4 lzs-Kindern

Beitrag von schatz-schatzi 28.05.11 - 21:33 Uhr

#danke für Deine Antwort

So abschreckend finde ich den Titel gar nicht...klingt eher gut sortiert ;-)

Meine Hebamme ist bei der La Leche Liga (hoffe ich hab das richtig geschrieben #hicks ) ausserdem habe ich eine Klinik ausgesucht die ganz grosses Augenmerk auf´s Stillen legt und auch nach der Geburt ein Stillcafe anbietet :-)

Da bin ich ja froh das der Tee kein muss ist...bin nicht unbedingt der Freund von Heissgetränken #zitter
Kam auch eigentlich nur auf die Frage weil ich heute ein Angebot für den Tee in einem Prospekt gesehen hab :-D

lg

Beitrag von anarchie 28.05.11 - 21:35 Uhr

Na, das klingt doch gut!;-)

Ich bin langzeitstillend, habe mehrfach und lange auch zwei Kinder gestillt und noch nie Stilltee getrunken - ich HASSE Tee#hick-

lg und schöne ss

Beitrag von gussymaus 28.05.11 - 22:37 Uhr

stilltee ist nach der entbindung früh genug, der wrikt nur kurzzeitig... aber auch da bitte vorsichtig. ich stehe jedes mal kurz vor der brustentzündung wenn ich ne zweite tasse davon trinke... andere schütten ihn literweise in sich rein... also schön langsam probieren wie er bei dir wirkt! bei mir schlagen solche sachen immer schnell und gut an.

buch: das stillbuch von hanny lothrop. gucke ich immer noch gerne mal rein.

Beitrag von sarahjane 29.05.11 - 12:26 Uhr

(Fach)bücher zum Thema Brusternährung sind eigentlich nicht zu empfehlen.

Es "reicht", milchfördernde Tees ab Geburt des Kindes zu trinken. Meist fördern diese die Milchmenge auch nicht wirklich, es ist mehr ein "psychologischer Trick", damit die Frauen daran denken, ausreichend zu trinken.

Beitrag von kaka86 29.05.11 - 15:45 Uhr

Ich kann dir auch nur "Das Stillbuch" von H. Lotrop empfehlen!!!

Habe es in meiner 1. SS gekauft und es war so toll geschrieben, dass ich es von vorn bis hinten gelesen habe!

Einige Teile habe ich übersprungen, zB die, in denen es entspannungstechniken geht um die Milchsoduktion zu fördern!

Aber alles in allem ist das Buch toll geschrieben, beschreibt Probleme und Problemlösungen und hat viele Erfahrungsberichte drin!

Auch in der Stillzeit habe ich noch sehr viel darin gelesen und hatte es immer in Griffweite um mal eben schnell darin zu blättern, wenn ich kleine Probleme hatte!

LG
Carina