was haltet ihr von der Bebivita Nahrung? 1 und Pre?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von happy-87 28.05.11 - 22:25 Uhr

Hallo,

mich würd mal interessieren ob ihr gut mit der Nahrung klar kommt? Sie ist ja zum Vergleich zu den Markenprodukten um einiges günstiger. Dache immer das ist die Eigenmarke vom DM bzw. Rossmann?? Aber dem ist wohl nicht so.

Wie kommt ihr klar? Ist die Nahrung zu empfehlen?

LG

Happy (die neugierig ist selbst aber Milumil füttert :-)

Beitrag von suesse-elfe 28.05.11 - 22:38 Uhr

guten abend,

ich finde die bebivita pre ganz gut und unsere maus verträgt sie super. benutzen die aber im wechsel mit der von babydream pre von rossmann(die gibt es bei uns nur als schlafen-geh-flasche-sonst wird gestillt).

wenn du die von bebivita kaufen solltest, dann bei kaufland da sind sie milchpulver günstiger als bei dm oder rossmann.

LG

magdalena und stella viktoria

Beitrag von lunait 29.05.11 - 08:22 Uhr

Meine Kleine trinkt Bebivita und verträgt sie super. Anfangs hatte ich auch die Milumil benutzt aber auf Dauer wurde es einfach zu teuer und bin auch Bebivita umgestiegen.

lunait

Beitrag von metterlein 29.05.11 - 07:28 Uhr

meine große hat die pre bekommen und jetzt die 1er, ich bin zufrieden, sie verträgt sie gut

probier es doch aus, fals dein kind es nicht verträgt kannst immer noch zurück wechseln.

es ist aber nicht die eigenmarke von DM oder rossmann, Babylove ist von DM und babydream von rossmann.

ich würde es empfehlen und wenn die kleine mal flaschenmilch bekommt wird sie auch bebivita bekommen

LG

Beitrag von hexchen1982 29.05.11 - 08:42 Uhr

Wir füttern Bebivita von Anfang an und sind sehr zufrieden damit.

Hatte die Pre geholt als ich aus dem Krankenhaus kam, weil das stillen nicht wirklich klappte da dachte ich mir kauf mal was günstigeres, dann musst du das Teurezeug nicht wegwerfen wenn es mit dem stillen alles klappt.

Tja das Ende vom Lied war stillen klappte nicht und wir sind bei Bebivita geblieben und unser Sonnenschein ist glücklich damit.

Schönes WE Hexchen

Beitrag von kleinekroete1201 29.05.11 - 10:28 Uhr

Hab sie auch gefüttert. Hatten keinerlei Probleme. Hab das irgendwie nicht eingesehen, dafür soviel Geld auszugeben. Nur weil da Milumil oder Beba oder sonstwas draufsteht? Die Sorten sind alle super kontrolliert, warum sollte man dann nicht Bebivita füttern?

Beitrag von maxi03 29.05.11 - 11:08 Uhr

Wir füttern die 1er seit dem 1. Lbj.. Vorher hatten wir das teure Aptamil. Beides verträgt er gut.
Inzwischen bekommt er 1/4 l Kuhmilch und abends seinen 1/4 l Bebivita. Damit bin ich ganz zufrieden, wenn man sich an die Zubereitung gewöhnt. Es löst sich meiner Meinung um einiges schlechter als z. B. Aptamil.

LG

Beitrag von sarahjane 29.05.11 - 12:21 Uhr

Allgemein betrachtet hat die Bebivitamilch einen guten Ruf.

ABER: Sie enthält keine wertvollen Zusätze wie LCP(ufa), Prae- oder Probiotik.

Den meisten "Bebivitakindern" wird dies nicht schaden. Aber wenn es die finanziellen Mittel erlauben, und die Kinder eine entsprechende Milchnahrung vertragen, wäre es ratsam, wenigstens eine LCP(ufa)-haltige Milch zu füttern. Denn diese sind wichtig fürs Gehirnd und die Augen.

Beitrag von crumblemonster 29.05.11 - 12:39 Uhr

Hallo,

Milch von Bebivita habe ich bei meiner Kleinen jetzt zum ersten Mal. Außer daß sie furchtbar schäumt, kann ich nichts 'schlimmes' sagen. Die Kleine verträgt sie sehr gut.

Gläschen habe ich bei den beiden Großen viel von Bebivita gekauft.

Sicherlich, in den teuren sind teilweise noch Zusätze drin, die eben in den preiswerten nicht drin sind. Aber die hatten die Großen damals auch noch nicht und sind trotzdem gewachsen....

LG