Wo habt ihr euren neuen Partner gefunden?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von marathonbaby 28.05.11 - 22:38 Uhr

Hallo,

wenn ich die Texte hier lese, fällt mir auf, dass viele von euch nach einiger Zeit einen neuen Partner gefunden haben und glücklich sind. Toll#herzlich! Meine Frage an euch: Wo habt ihr eure jetzigen Männer denn so kennengelernt? Interessiert mich vor allem bei denjenigen, die sich nur selten verlieben - wie bei mir der Fall. Und klappt das auch noch bei Mittdreißiger-Exemplaren wie mir;-)? Ich weiß gar nicht, woher nehmen: arbeite in einer kleinen Firma, nix dabei; Laufgruppe dito und auf Freizeitveranstaltungen mit Kind treffe ich immer nur auf "befraute" Männer. Auf Internetakquise hab ich irgendwie keine Lust.

Ich fände es momentan auch nicht schlimm, noch eine Weile alleine zu bleiben (der Stress mit meinem Ex reicht mir ;-)), andererseits ist es doch sicher einfacher, wenn der Partner dazukommt, solange das Kind noch klein/im Kita-Alter ist? Ach, ich weiß auch nicht... Mein Ex hat sich in der Schwangerschaft getrennt, unsere Tochter ist jetzt 19 Monate alt.
Habt ihr Erfahrungen zum Thema? Freue mich über Happy-End-Geschichten:-)!

LG, Marathonbaby

Beitrag von kiddymummy 29.05.11 - 09:18 Uhr

Hallo,
ich habe meinen Freund per Zufall übers Internet kennengelernt.
Ich bin auf der Suche nach einem Kochrezept auf der Homepage einer regionalen Zeitung gelandet. Da war eine Anzeige von ihm drin, die ich total blöd fand. Deshalb habe ich ihm damals einen ziemlich frechen Brief geschrieben.... ;-) Nachteil war und ist allerdings dabei, daß ich 400km weggezogen bin von zu Hause und nach über drei Jahren immer noch manchmal Probleme damit habe.
Ich kenne zwei Paare die sich tatsächlich über ein Partnervermittlungsinstitut kennen gelernt haben. Also jetzt keine Internetsache, sondern wirklich so ein richtiges Vermittlungsinstitut. Es war bei beiden das gleiche Institut, das recht regional arbeitete. Und das kostete auch was, aber eben nichts mit totaler Geld-aus-der-Tasche-Zieherei. Und die Menschen gab es alle auch wirklich, waren keine erfundenen Personen.
Ja, ich finde auch, daß sich das erstmal sehr, sehr seltsam anhört, aber bei den beiden Paaren hat das tatsächlich funktioniert. Und das sind auch ganz normale Menschen (also keine, an die man jetzt erst mal denken würde, Mamasöhnchen oder alter Schreckschrauben und so ;-) ).
LG
kiddymummy

Beitrag von babylove05 29.05.11 - 11:30 Uhr

Hallo

ich haben meinen "neuen" durch eine Freundin kennengelernt . Schon bevor ich mich von meinen EX getrennt hab.

Hätte NIE gedacht des es bei uns mal "Knall" macht . Eigetlich war er mit VIEL zu Jung. Aber naja es passiert halt oft immer anderes als man denk.

Zusammen kamen wir aber erst als ich mich von meinen Mann getrennt hatte. Ja und da war es halt so des er mir immer zugehört hat wir haben nächte lang über Messaner geschrieben . Haben uns dann mal zum essen alleine ohne meine Freundin getroffen ( vorher gab es nur Treffen als Gruppe ) und wir haben gemerkt das da mehr als nur Freundschaft ist .

Mittlerweile sind wir 2 jahre zusammen und haben schon ein gemeinsames Kind . ( War zwar ein wennig früh , aber trotzdem mehr als Willkommen , da ich PCOs hab und nicht dachte so unproblemtisch schwagner zuwerden vorallen trotz verhütung , da es bei meinen grossen so ein aufwand war mit Medis nehmen und so .... )

Lg Martina

Beitrag von zonenbiene79 29.05.11 - 13:42 Uhr

Also, mein jetziger Freund wohnt im gleichen Ort wie ich, schon seid Jahren und ich wohne hier auch schon ziemlich lange. Obwohl es ein kleiner Ort ist habe ich ihn das erste Mal letzten Sommer gesehen und dort fand ich ihn schon bissl süß. Hab damals meiner Freundin zugeflüstert das er ziemlich gut riecht und er hats auch noch gehört :D

Später hab ich ihn dann erst wieder Ende Oktober getroffen, an einem kleinen Fest in der Kneipe. Dort habe ich mich so gut wie lange nicht mehr mit einem Mann unterhalten. Es hat sich dann ergeben das wir uns mit Freunden zusammen verabredet haben und so immer öfters was unternommen haben. Damals war ich noch mit jemanden zusammen, jedoch sehr unglücklich. An dem Tag als der Mann mit mir schluss gemacht hatte, hab ich zufällig meinen jetzigen Freund an der Tankstelle getroffen und er hat mich mit seinem Roller auf einen Berg zu einer Bank gebracht, stundenlang einfach nur geredet und es war wirklich lustig. Ich sah damals grauenvoll aus, total verweint und meine Klamotten eher Hausfrauenschick :D.

Es hat sich einfach entwickelt, sehr schnell muss ich sagen, erstmal war es dann ab Dezember nur eine Sexsache, doch die Gefühle kamen dann auch und jetzt sind wir zarte 6 Monate zusammen.

Muss ehrlich sagen einen so tollen Menschen als Freund habe ich schon sehr lange nicht mehr gehabt. Ich darf sein wie ich bin, er hat mich schon total schrecklich gesehen und natürlich auch rausgeputzt, er hat mich in fast allen Lebenslagen erlebt und das in so kurzer Zeit.

Ich denke das sind zufälle. Nicht planbar und absehbar. Man weiß ja auch nie wie lange etwas hält. Ich hatte bisher keine Probleme einen Mann kennenzulernen, schwieriger ist es dann daraus eine echte Beziehung wachsen zu lassen.

Offen sollte man natürlich für eine Beziehung schon sein.

Beitrag von jogiyoda 29.05.11 - 14:48 Uhr

gewinnt denn hier keiner mehr seine Partnerin ganz ehrlich beim Pokern?#rofl

Beitrag von zonenbiene79 30.05.11 - 14:58 Uhr

Der Witz kam irgendwie nicht an :-)

Beitrag von sarahg0709 29.05.11 - 14:58 Uhr

Hallo,

da ich noch nie der Weggeh-Typ war, musste ich aufs I-Net zurückgreifen. Und da hat es auch geklappt.


LG

Beitrag von u_stefanie 29.05.11 - 20:48 Uhr

hallo,
ich habe meinen auf dem spielplatz kennengelernt! haben beide einen sohn, beide 4 jahre alt.
das war eigentlich liebe auf den ersten blick. haben uns angesehen, das hat zack gemacht. den ganzen nachmittag blickkontakt gehabt, angelächelt und dann ist er gegangen. ich habe in meinem ganzen leben noch nie einen mann angesprochen, aber bei ihm "mußte" ich, weil ich wußte, ich werde das bereuen, wenn ich es nicht tue.
tja, habe ihm meine nummer gegeben, 2 stunden später hat er sich gemeldet und wir sind beide sicher, den / die richtige gefunden zu haben :-)
wünsche dir viel glück und sowas passiert immer dann, wenn man gar nicht damit rechnet!
lg

Beitrag von marathonbaby 29.05.11 - 23:03 Uhr

Hallo:-),

und woher hast du die Sicherheit genommen, dass er nicht ne Frau/Freundin hat? Ich nehm das bei den Spielplatzmännern nämlich immer generell an, obwohl das statistisch natürlich nicht hinhaut;-).

LG, Marathonbaby

Beitrag von u_stefanie 30.05.11 - 17:31 Uhr

hi,
hatte ich gar nicht, die sicherheit ;o)
aber der hatte keinen ring an der hand und sah aus wie ein wochenend-papa. hab mir halt gedacht, hab ja nichts zu verlieren!
lg

Beitrag von kawatina 30.05.11 - 19:25 Uhr

Hallo,

"Und klappt das auch noch bei Mittdreißiger-Exemplaren wie mir"

Was soll ich denn sagen - ich geh auf Mitte vierzig zu #rofl

Meine Mutter - die lernt mit ihren 67 Jahren ständig Herren kennen.
Auf dem Friedhof (kein Witz) im Gartencenter, meinen Geschäftspartner und ein alter Jugendfreund macht sich auch Hoffnungen.

Wie ich mal jemand kennen gelernt habe..(Uniformen #zitter)

"allgemeine Verkehrskontrolle, ihre Fahrzeugpapiere, Führerschein und Telefonnummer, Bitte!" - ich fands witzig....

Beitrag von ephyriel 30.05.11 - 19:48 Uhr

Hallo Marathonbaby,

zu einem Zeitpunkt und an einem Ort wo ich NIE damit gerechnet hätte:

Ich arbeite neben bei in einer Kneipe.
Das ist wirklich so ne richtige Tankstelle. Man kann tolle Spontanparties feiern und viel Spass haben mit den Leuten dort.
DAS WAR ES ABER AUCH SCHON!

Zwei Wochen vorher meinte die Wirtin noch zu mir: "Wir brauchen einfach mehr Weibliche Gäste!" Und ich antwortete: "Mach keine Witze! Welche Frau die nicht total abgestürzt ist will sich denn hier länger aufhalten es sei denn es sind die Begleitungen der Hiesigen!"

Meine beiden Söhne waren damals das erste mal bei ihrem Vater an Weihnachten und ich hatte keine Lust den Abend gefrustet und alleine zu Hause zu verbringen.
Also bin ich in die Kneipe und hab da natürlich einige bekannte Gesichter gesehen und mich unterhalten, Musik gehört, getanzt...

Aber es waren auch zwei unbekannte Gesicher an dem Abend da!

Mein jetziger Verlobter und sein bester Freund!

An dem Abend ist noch nix passiert. Wir haben halt geratscht.

Aber die Beiden haben mir auf einer Freundschaftsseite im Inernet dann die Freundschaft angeboten und wir haben uns dann noch a paar mal getroffen (einfach so zum weg gehen).

Tja, ich bin bald 37 Jahre und das ganze ist 4 Jahre her.

Übrigens wollte ich ihn erst gar nicht. Er ist fast 8 Jahre jünger als ich. Was für ein bescheuerter Grund ...

Bin ich froh das er so hartnäckig geblieben ist... ;-)

LG

Ephyriel mit ihrem Schatz und der gemeinsamen Stinkelotte

Beitrag von mausgewitz 05.06.11 - 23:15 Uhr

Hallöchen,

ich bin zwar mittlerweile auch wieder allein, aber ich habe meinen Ex-Freund nach der Trennung von meinem Mann im Internet kennengelernt.
Bin da eigentlich auch gar nicht der Typ für, aber eine Freundin hat mich auf die Seite aufmerksam gemacht. Eigentlich wollten wir uns dort nur bissl umsehen und uns ein bißchen die Langeweile am Abend vertreiben, da man mit Kleinkind ja nicht großartig ausgehen kann.

Sie hat dort ihren jetzigen Mann kennengelernt und die beiden haben ein gemeinsames Kind und ich habe dort meinen mittlerweile Ex-Freund kennen
gelernt.

So blöd es auch ist, aber manchmal ist das Internet eine ganz gute Alternative.

LG Silke