Seit der Impfung steht sie Kopf... :-( HILFE!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von alabama1077 28.05.11 - 22:40 Uhr

Hallo zusammen!

Meine Tochter wird am Montag 12 Wochen. Letzten Dienstag ist sie das erste mal geimpft worden.

Wir haben schon seit ein paar Wochen versucht, abends ein Ritual einzuführen und sie in ihr "Bett" zu legen, damit sie dort einschläft. Einfach war das nie! Wir haben des öfteren 2 Stunden im Schlafzimmer verbracht (stillen, füttern, Spieluhr, Händchen halten...)
Seit der Impfung ist sie tagsüber oft quengelig. Sie schläft immer nur für ein paar Minuten und bleibt kaum noch allein liegen. Sie will am liebsten getragen werden und schläft oft ein wenig an der Brust. Das ist ja alles noch okay!
Nur schreit sie abends oft plötzlich los und ich nicht mehr zu beruhigen. Das Ritual liegt auf Eis. Gestern und heute hat es sie nur beruhigt, wenn wir sie im Fliegergriff hin und her tragen. Allein der Versuch, sie auf dem Arm auf den Rücken zu legen, verursacht sofort markerschütterndes Geschrei :-(
An die Brust will sie nicht und die Flasche hat sie irgendwann nach 1,5 Stunden akzeptiert. (Zwiemilchernährung, die sehr unproblematisch läuft)
Nach der Flasche war dann alles vorbei. Sie war "gut gelaunt", aber nicht müde ;-)
Seit kurz nach 10 schläft sie nun - das Geschrei begann um 19.30! :-(

Was kann ich noch tun? Kann das auch ein Schub sein oder mache ich einfach etwas falsch? Ich mache mir dann natürlich auch Sorgen, dass ihr was fehlt...! Ein Kümmelzäpfchen habe ich ihr auch gegeben, weil sie seit der Impfung öfter Bauchweh hatte :-( Doch ich habe viel mehr den Eindruck, dass sie nicht zur Ruhe findet...

Kennt das jemand von Euch? Wird es irgendwann wieder besser für sie und für uns?

Vielen Dank schonmal!
Alabama

Beitrag von manolija 28.05.11 - 22:48 Uhr



Hört sich auf jeden Fall nach einem Schub an. Mach dir keine Sorgen, dass geht vorbei.

Beitrag von alabama1077 28.05.11 - 22:53 Uhr

Danke! :-)
Wenn ein Ende in Sicht ist, kann ich auch gelassener sein ;-)

Beitrag von jennily 28.05.11 - 22:58 Uhr

Hallo,

also meine ist auch am Donnerstag das erste mal geimpft worden und die Kinderärztin meinte, dass es sein kann, dass sie die nächsten Tage unruhiger ist und Fieber bekommt. Sie hat mir aber auch gleich Zäpfchen für sie verschrieben, die ich ihr geben soll, wenn sie unruhig ist.

Meine ist seitdem auch zwischendrin mal ein bisschen unruhiger. Aber es geht eigentlich. Bisher haben wir die Zäpfchen nicht gebraucht. Ich habe sie seit Donnerstag dann eben ein wenig öfter bei mir gehabt. Und das hat eigentlich schon geholfen.

Ich würde jetzt einfach mal abwarten an deiner Stelle. Aber mit dem Trinken würde ich auf jeden Fall beobachten und ihr trotzdem immer wieder etwas anbieten (entweder Brust oder Flasche), damit sie auf jeden Fall Flüssigkeit bekommt, vorallem bei dem warmen Wetter.

lg jennily und emily (9 wochen)

Beitrag von alabama1077 28.05.11 - 23:02 Uhr

Dankeschön!
Das Trinken macht mir keine Sorgen - sie ist ein guter Esser. Nur, wenn sie abends so schreit und ich denke, dass sie vielleicht Hunger hat, nimmt sie die Brust oder die Flasche nicht..
Viburcol Zäpfchen haben in der Vergangenheit auch ab und zu geholfen - habe ich aber momentan nicht gegeben. Vielleicht mach ich das mal...?

Beitrag von jennily 28.05.11 - 23:05 Uhr

ja wenn nicht probier das mal. Oder du fährst morgen mal in ne apotheke und lässt dich beraten. Also die Zäpfchen, die wir bekommen haben heißen ben-uron oder so ähnlich. Ist extra für Säuglinge.

Ansonsten würd ich es einfach mal probieren, dass du sie öfter bei dir hast. Vielleicht beruhigt sie das ein wenig.

lg

Beitrag von alabama1077 28.05.11 - 23:09 Uhr

Ben - u - ron haben wir auch bekommen - stimmt :-)
Ich habe sie quasi den ganzen Tag bei mir und lege sie abends erst gar nicht hin, wenn sie weint oder schreit. Sie wird aber nur etwas ruhiger, wenn sie im Fliegergriff ist.
Bei jeder anderen Haltung schreit sie wie am Spieß :-(

Ich hoffe, dass es morgen anders ist...!

Beitrag von jennily 28.05.11 - 23:39 Uhr

naja oder sie hat bauchschmerzen. dann probier es doch mal mit bauchmassage oder kirschkernkissen.

Beitrag von putzemann 29.05.11 - 08:32 Uhr

hi


ich wuerde zu einem guten HP gehen und die impfung ausleiten lassen.

und nicht mehr impfen lassen/wie gesagt ..ich wuerde.....

alles gute

Beitrag von ines7986 29.05.11 - 08:40 Uhr

Wahrscheinlich kommt beides zusammen, Schub und Impfung. Das geht aber vorbei.

Beitrag von maerzschnecke 29.05.11 - 09:09 Uhr

Ich würde auch zu einem Heilpraktiker oder einem Osteopathen gehen.

Bei Emilia hat die Osteopathin am vegetativen Nervensystem gearbeitet, als wir wegen der Verdauungsprobleme dort waren.