Mittelfußknochen gebroch

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von meinneuesleben 29.05.11 - 00:01 Uhr

Guten abend zusammen,

so jetzt ich hier noch kurz schreiben. Irdendwie hab ich das Bedürfnis mich noch irgendjemand mitzuteilnen und hab auch noch das ein oder ander Fragezeichen im Kopf ;-)

Mein Sohn (3 Jahre alt) war bei seinem Papa diese WE und vorher um halb neun ruft der Papa mich an und meint ich soll auch ins Krankenhaus kommen da der kleine von einem Auto angefahren wurde bzw. das Auto ist über seinen Fuß gefahren #schock Ok ich natürlich gleich da hin. Aber ich muss sagen ich war erstaunlich ruhig.

Der Papa und die Kids (mein kleiner und seine größeren Halbgeschwister) waren bei der Mutter seiner neuen Freundin auf nem Fest und dann muss der Kleine irgendwie vor ein Sprinter gelaufen sein der gerade wegfahren wollte. Der Kleine ist dann wohl umgefallen und der Sprinter ist zum Glück NUR über seinen Fuß gefahren :-[ Ein Nachbar von dort ist Arzt und der ist dann gleich dazu gekommen und hat dann gleich ein Stützverband hingemacht.

Im Krankenhaus wurde dann geröngt und er hat nun den Mittelfußknochen gebrochen. Jetzt muss er 4 bis 6 Wochen so eine Schiene tagen. :-( Oh und mein kleiner war sooooo Tapfer. Er hat gar nicht mehr geweint im Krankenhaus.

Ich wollte vorher irgendwie nur noch nach Hause. Am montag morgen müssen wir zum Chirurgen zur Nachuntersuchung. Nur jetzt frag ich mich ob er den Fuß bis da hin überhaupt nicht belasten darf oder wie das ist.
Ich kann ihn ja morgen nicht den ganzen tag auf dem Sofa festbinden oder so :-(

Jetzt frag ich mich allerdings auch wie das nun weiter geht mit Kindergarten und so. Mit der Schiene kann er ja nicht in den Kindergarten gehen. OK der Papa ist die nächsten zwei wochen eh auch noch Krank geschrieben da könnter er dann auf Manuel aufpassen .... aber was ist danach?

Waaah ich bin gerade irgendwie voll durcheinander. Ich mache dem Papa auch keine Vorwürfe... aber dennnoch brodelt es in mir irgendwie und wenn ich überleg was noch alles passieren hätte können #schmoll


So meine lieben und jetzt werd ich mich mal zu meinem kleine Schatz ins Bett legen. Ich hoffe wie haben ein ruhige Nacht.

Liebe Grüße und Sorry fals es ein bisschen durcheinander geschrieben ist.

Meinneuesleben

Beitrag von sassi31 29.05.11 - 02:11 Uhr

Huhu,

warte doch erstmal ab, wie gut dein Sohn mit der Schiene klar kommt. Der Neffe von meinem Ex war mit gebrochenem Fuß im Kiga. Der ist mit der Schiene gelaufen, als wäre nie etwas passiert. Es war übrigens auch der Mittelfußknochen. Der Arzt ist natürlich vorher gefragt worden und hatte keine Einwände gegen einen Kiga-Besuch.

LG
Sassi