permanent make up,sollte es nicht irgendwann "verschwinden"?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von mutschki 29.05.11 - 07:47 Uhr

hi zusammen

habe mir vor 5 jahren die augenbrauen machen lassen,also mit permanent make up.da ich sie ,seit eine freundin damals meinte,als wir 16 waren,ab zu rasieren und sie selber zu malen,nicht wieder den schritt geschafft hatte sie wachsen zu lassen bzw breiter.naja,so hab ich sie eben machen lassen.das ergebnis war ach super.nur hieß es,das permanent make up 2,5- höchstens 3 jahre hält.
bei mir ist es aber nicht so.es ist zwar um einiges verblasst,aber es ist eben immernoch da,also augenbrauen breiter wachsen lassen o.ä. ist nicht drin.man sieht es noch sehr gut,müsste nicht mal mit einem stift nachfahren,das mache ich nur,weil es nicht gleichmäßig verblasst ist.

kennt sich da jemand aus? eigentlich müsste es doch verschwinden wie die dame es gesagt hat? sie wird wohl zu tief gestochen/geritzt haben.:-[

lg carolin

Beitrag von nyiri 29.05.11 - 08:12 Uhr

habe jahrelang als Piercerin in einem Tattoostudio gearbeitet und auch wir boten Permanent MakeUp an. Ich kann Dir sagen, dass eine Tätowierung niemals verschwindet, das war wohl ein alter Marketing-Gag. Ob Du nun ein chinesisches Zeichen am Arm oder tätowierte Augenbrauen hast - es ist und bleibt ein Tattoo und verschwindet maximal, wenn Du das weglasern lässt.

Sogenannte Bio-Tattoos gibt es nicht. Es verblasst nur durch extreme Sonneneinstrahlung im Laufe der Jahre, aber verschwinden wird es nie. Da hat Euch die gute Kosmetikerin einen dicken Bären aufgebunden. Tattoos lässt man ohnehin in einem Tattoostudio machen und nicht bei der Kosmetikerin - auch Permanent MakeUp.

Da hilft also nur weglasern.

Beitrag von elofant 29.05.11 - 09:13 Uhr

Ääähm, ich bin zwar kein Profi auf dem Gebiet.

Aber PERMANENT Makeup sagt einem doch schon alles, oder?


Beitrag von nyiri 29.05.11 - 09:15 Uhr

Naja, Baby-Öl wird auch nicht aus Babys gemacht... #schein:-p

Beitrag von elofant 29.05.11 - 09:36 Uhr

#kratz

Beitrag von nyiri 29.05.11 - 09:45 Uhr

Na das war'n Witz... ;)

Wenn auf 'ner Packung Haarfarbe steht "dauerhafte Coloration" heißt das ja auch nicht zwangsläufig, dass die Farbe auch wirklich hält.

Beitrag von elofant 29.05.11 - 14:16 Uhr

Naja, aber da hab ich grad dran gedacht. Weil wie gesagt, von Tattoos hab ich keine Ahnung.

Allerdings ist schon recht wahrscheinlich, dass die permanente Haarfarbe nicht nach einmal Waschen weg ist. Und so hab ich das mit dem Permanentmake-up auch gedacht.

Beitrag von nyiri 29.05.11 - 18:25 Uhr

Nee, es handelt sich ja um ein Tattoo und das ist wirklich dauerhaft, auch wenn es evtl. durch starke Sonnenbestrahlung im Laufe der Jahre etwas verblasst. Es bleibt dennoch sichtbar.

Beitrag von bibiblox96 30.05.11 - 14:46 Uhr

Hallo,

also ich habe auch Permanent Make-up machen lassen, jedoch nicht die Augenbrauen, sondern den Lidstrich!

Tja bei mir hat´s gehalten was die versprochen haben - nach 1-2 Jahren war es leider weg! Ich habe es sogar 2 x machen lassen und es ist wirklich (fast) verschwunden! Obwohl ich mir gewünscht hätte, dass es noch bleibt bzw. noch so bleibt, dass es richtig erkennbar ist! ;-)

Vielleicht hat die Dame im Studio wirklich zu tief bei dir gestochen?!

LG