Eure Alternative zu frischen Salat?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von trinchen28 29.05.11 - 08:54 Uhr

Huhuuu #winke

zwecks EHEC vermeide ich zur Zeit, Salat, Gurken, Tomaten zu kaufen ... allgemein Sachen "roh" zu essen.
Nun suche ich alternativen! Gurken aus dem Glas geht ja auch mal aber dann hört es bei mir schon auf, Möhren mögen wir beide nicht so gern u. bei Paprika ist mir etwas Mullmig. #schwitz

Aber wir essen eben gern Salat und nun suche ich alternativen, vielleicht habt ihr ja ein paar Anregungen?!?

#winke

LG trinchen

Beitrag von filfil 29.05.11 - 09:14 Uhr

Hallo,

mir geht es genau so.
Wir essen eigentlich jeden Tag Blattsalat, Gurken + Tomaten. Wegen EHEC suche ich auch nach Alternativen.
Bin mal auf die Antworten gspannt. Mir fällt nämlich nicht viel ein.
Ausser Karottensalat und gekochtes Gemüse fällt mir nichts ein.

Viele Grüße #winke

filfil

Beitrag von vonrogall 29.05.11 - 10:07 Uhr

Ich verstehe die ganze Aufregung nicht! #augen

Sorry, aber ich kaufe Salat immer aus der Region. Genauso Rohkost.

ICH VERZICHTE NICHT AUF MEINEN SALAT!

Vielleicht solltet ihr euch mal Gedanken darüber machen woher es kommt, was ihr esst! Denn: Nur Regional ist genial!

Beitrag von ida-calotta 29.05.11 - 10:10 Uhr

Hoffen wir es mal. Solange hier im Norden der Ursprung nicht geklärt ist, esse ich nichts mehr an Rohkost. Und ich denke das sollte man jedem selber überlassen wie er damit umgeht.

Beitrag von goldtaube 29.05.11 - 10:54 Uhr

Klar bleibt es jedem selber überlassen und das natürlich die Leute aus dem Norden sich mehr Gedanken machen ist auch verständlich.

Ich komme aus NRW. In unserer Stadt gibt es nicht einen einzigen Fall. Im ganzen Kreis sind es immer noch gerade mal 2 bekannte Fälle und 1 Verdachtsfall. Bei den 2 bekannten Fällen wurde jetzt gesagt, dass die beiden vorher in Norddeutschland unterwegs waren.

Warum sollte ich mich also verrückt machen und auf Salat und Co verzichten? Ich vertraue unseren hiesigen Bauern.

Beitrag von goldtaube 29.05.11 - 10:36 Uhr

Ich halte es genauso. Kaufe schon ewig mein Obst und Gemüse auf dem Wochenmarkt von hiesigen Bauern. Da gibt es natürlich welche drunter die teilweise Gemüse und Obst (was nicht Saison hat) von woanders her beziehen, dies allerdings immer ausschreiben. Ich habe meine bevorzugten Stände zu denen ich gehe und wo ich den Bauern vertraue und wir sind davon nie krank geworden und sind es bis jetzt auch noch nicht obwohl wir auch jetzt noch täglich von denen Obst und Gemüse essen.

Beitrag von goldtaube 29.05.11 - 10:47 Uhr

Salate mit Bohnen, mit Spargel, mit Weißkraut oder Rotkraut, mit Sellerie, Kohlrabi, Radieschen...

Beitrag von alkesh 29.05.11 - 11:02 Uhr

https://www.maerkischekiste.de/

Ruf doch da mal an und frag ob die Felder gegüllt sind - wenn nicht, kannst Du alles bedenkenlos essen von dort!

Ebenso kann man auf dem Wochenmarkt verfahren, einfach mal fragen und vor allem nur Obst und Gemüse kaufen das Saison hat, das wird für gewöhnlich nicht zugekauft!
Mir tun die Bauern leid die jetzt auf ihrer Ernte sitzen bleiben obwohl ihre Rinder entweder EHECfrei sind (viele Bauern lassen das z.Z. testen) oder sie ihre Felder gar nicht güllen bzw. den Kram im Gewächshaus heranziehen!

LG

Beitrag von sassi31 29.05.11 - 14:55 Uhr

***Ruf doch da mal an und frag ob die Felder gegüllt sind - wenn nicht, kannst Du alles bedenkenlos essen von dort!***

Und woher willst du wissen, dass man dir dann die Wahrheit sagt?

Beitrag von alkesh 29.05.11 - 19:53 Uhr

Weil sich kleine, regionale Betriebe einen Skandal nicht leisten können!

Beitrag von sassi31 29.05.11 - 20:09 Uhr

Aber ich sehe sie momentan in einer Zwickmühle. Sagen sie ehrlich, ihre Felder werden gegüllt, schreckt das die Kunden ab.

Beitrag von alkesh 29.05.11 - 20:24 Uhr

Nö, seh ich nicht so, denn Gurken, Tomaten und Salat bleibt zur Zeit überall liegen, also kann man auch die Wahrheit sagen, kauft ja so oder so Niemand.

Beitrag von jogiyoda 29.05.11 - 13:06 Uhr

aus dem Folgenden kannst du klasse Rohkostsalate machen:

Fenchel, Kohlrabi, Kresse, Möhren, Mangold, Radieschen, Rhabarber, Spinat, Spargel, Blumenkohl, Erbsen, Große Bohnen, Möhren, Kohlrabi,

Beitrag von jogiyoda 29.05.11 - 13:17 Uhr

Ich vergaß.

Das Aufgezählte ist Saisongemüse und bei vielen Bauern um die Ecke zu bekommen.

Beitrag von sassi31 29.05.11 - 14:54 Uhr

Kann man machen. Aber das hilft der TE nicht wirklich weiter, wenn sie keine Rohkost essen mag derzeit.

Beitrag von jogiyoda 29.05.11 - 15:26 Uhr

davon das sie keine Rohkost mehr mag hat sie nichts geschrieben

Beitrag von sassi31 29.05.11 - 18:41 Uhr

Zitat aus dem Thread der TE:
***zwecks EHEC vermeide ich zur Zeit, Salat, Gurken, Tomaten zu kaufen ... allgemein Sachen "roh" zu essen. ***

Beitrag von bea20 31.05.11 - 21:39 Uhr

Hallo,

wir verzichten auch nicht!! Ich war heute auf dem Wochenmarkt einkaufen und habe Obst/Gemüse gekauft. Und heute Abend gab es einen leckeren Rohkost Teller!

lg bea