Ständig verschwinden Sachen bei der TaMu.

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mike-marie 29.05.11 - 10:22 Uhr

Also so langsam bin ich echt genervt. Also das die Haarspangen verschwinden und das fast täglich damit kann ich leben, meine Tochter nimmt sie sich ständig selbst aus den Haaren.

Aber seit einiger Zeit fehlt eine Nagel neue Buddel/Matschhose. Hab dann eine Ersatzhose hingebracht und 2 Tage später war die auch weg :-[

Hab dann die 3. und letzte Hose die ich hatte hingebracht. So nun ich eine Hose wieder aufgetaucht aber die neue fehlt weiterhin seit 2 Wochen #contra

Jeden Tag frage ich ob die Hose aufgetaucht ist und die TaMu ist schon genervt, sie wüsste auch nicht wo die Hose ist. Sie meint das wohl ein anderes Tageskind die mit nach hause genommen hat bzw. die Mutter.

Wenn ein Tageskind mal ne Buddelhose zuhause vergisst bekommt es einfach eine von den anderen Tageskindern an. Ist ja schön und gut aber dann muss doch darauf geachtet werden das die Hose auch da bleibt oder sehe ich das zu eng?

Ich bin echt stinkig #aerger

Lg und schönen Sonntag

Beitrag von ida-calotta 29.05.11 - 10:28 Uhr

HallO!

Ich finde nicht das du es zu eng siehst. Bei einer TaMu sind ja nicht 23 Kinder wie in einer Kindergartengruppe, wo sowas wirklich mal passieren kann. Habt ihr Fächer/Kisten für Eure Sachen? Ich denke auch die Tagesmutter sollte die anderen Eltern ansprechen bzw. weiß ich nicht ob du einen Zettel bei ihr aufhängen kannst. Passieren kann es immer mal das Sachen ausversehen vertauscht oder mit eingesteckt werden, aber sowas fällt mir spätestens Zuhause auf.

Wir hatten es im Winter das die Schuhe meiner Tochter weg waren bzw. es standen noch gleiche da, nur leider eine Nummer zu klein, es waren die ihrer Freundin. Die beiden hatten die gleichen Winterschuhe an und der Opa hat bei der KiGa-Freundin meiner Tochter nicht drauf geachtet (wir haben extra den Namen reingeschrieben). Kann passieren.

LG Ida

Beitrag von ini-81 29.05.11 - 10:31 Uhr

Hallo,

das kann ich gut verstehen, bis zu einen gewissen Maß ist ja alles ok. Aber sie muss besser achten das auch jeder seine Sachen wieder bekommt...


Ich würde auch immer wieder fragen wenn etwas nach einer gewissen Zeit nicht auftaucht!


LG Ini

Beitrag von ephyriel 29.05.11 - 10:39 Uhr

Ich würde die wichtigen Sachen deiner Tochter mit Namen versehen!
Dann weiss die TM wenigstens was NICHT den anderen Kindern gehört!

Und sie könnte ja mal freundlich die anderen Mütter nach der Buddelhose fragen!

Ich verstehe das so wie so nicht, denn wenn ICH ne fremde Buddelhose an meinem Kind sehe, nehm ich die doch erst gar nicht mit!
"Danke für´s ausleihen" - ausziehen -zurückgeben!!!

LG

Beitrag von mike-marie 29.05.11 - 11:49 Uhr

Ich hab ja alles beschriftet mit einem Edding #kratz

Ebenso sehe ich es genauso, ausleihen ist ok, aber dann auch wieder da lassen.

Beitrag von beth22 29.05.11 - 10:44 Uhr

Also das ist bei unser Tagesmutter noch nie passiert und wenn, dann hat sie es uns gleich gesagt und sich einen Zettel an die Pinnwand gemacht wem sie was , wann mitgegeben hat und den auch dran gelassen bis die Sachen wieder da waren.
Es kann ja mal vorkommen das ein Kind keine Wechselsachen mehr da hat und dann finde ich es auch nicht schlimm wenn Sachen von und "ausgeborgt" werden, aber dann möchte ich schon bescheid gesagt bekommen und auch den Namen wissen um die Sache im Auge zu behalten.

Ich denke das es bei 5 Kindern machbar ist solche Sachen wiederzufinden und wenn nicht dann unterstelle ich jetzte mal einfach, das es sich die Dame ganz schön einfach macht. Ich würde sogar auf Ersatz bestehen wenn die Sachen in einer bestimmten Frist nicht wieder auftauchen. Sie hat schließlich nicht 100 Kinder zu betreuen wo man leicht den Überblick verlieren könnte, sondern nur maximal 5 Kinder. Bei kleinen Haarspängchen würde ich mich auch nicht so anstellen, aber Jacken, und Hosen und größere Sachen, das kostet ja auch alles ne Menge Geld.

Ich verstehe auch die anderen Eltern ehrlichgesagt nicht. Wenn mein Kind "fremde" Sachen anhat wenn ich es abhole, werden sie umgehend von mir gewaschen und wieder zurückgegeben. So gehört sich das für mich einfach, alles andere wäre mir peinlich.

LG
Sandra mit Max (9,5 Jahre), Ben (fast 4 Jahre) und Lea (20,5 Monate)

Beitrag von schnitte19840 29.05.11 - 10:46 Uhr

Ne Haarspange oder Gummi ist bei uns auch schn verloren gegangen,aber Kleider doch nicht.

Bei uns hat jedes Kind sein eigenes Fach und da kommen die sachen zurück wenn wir sie nicht mehr brauchen.

#winke

Beitrag von babylove05 29.05.11 - 11:22 Uhr

Hallo

Wenn so was im KIGA passiert ist es verständlich , aber bei einer Tagesmutter wo sagen wir max. 5 Kinder sind sollte der überblick eigtlich gewährt sein . Ich würde auf ersatz bestehen , geht ja mal garnicht .

Sie muss drauf achten des so grosse dine wie Matchhosen nicht verschwinden.

Wie gesagt es ist ja kein Kiga wo die sachen draussen im Flur hängen , ein kommen und gehen ist von mindestens in einer gruppe 20 kinder . Da verschwindet ehre mal was als bei so einer Überschaubaren Kinderanzahl ...

Ich verstehe deine Wut , dann muss die TAMU dafür sorgen des sie Kisten mit den Namen der kinder macht und nur die sachen den Kinder angezogen werden denen sie auch gehört , wenn sie es sonst anderest nicht auf die reihe bekommt. Und wenn ein Kind sachen nicht dabei hat hat es eben Pech.

Lg Martina

Beitrag von alpenbaby711 29.05.11 - 19:59 Uhr

Der Tagesmutter würde ich aber auch mal höflich
an die Birne packen: wieviele Kinder hat sie denn das sie das nicht mehr merkt wenn innerhalb von 2 Wochen gleich 3 _Hosen beim gleichen Kind verschwinden? Und dann auch noch nur eine wieder auftaucht? Die Dame kennt ihre Kinder wohl wirklich nicht.
Ela