Ring-Sling für Neugeborene - Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von eleazar 29.05.11 - 10:41 Uhr

Einen wunderschönen guten Morgen! #sonne

Ich hätte eine Frage an die Ring-Sling-Erfahrenen:
Ich bin am überlegen, ob ich zusätzlich zur Manduca mir noch einen Didysling zulegen soll.
Stelle mir den ganz praktisch vor, wenns mal schnell gehen soll. Außerdem dachte ich mir, dass man mit dem Sling beim Stillen in der Öffentlichkeit vielleicht dezent die Brust verdecken kann?
Für Neugeborene gibt es ja die Wiegeposition. Ist die praktisch? Kann das Baby da nicht rausfallen? Und klappt das mit dem Stillen im Sling?

Wäre dankbar für ein paar Erfahrungen! ;-)

VLG,
Eleazar #winke

Beitrag von neroli83 29.05.11 - 11:26 Uhr

Hallo!

Ich liiiiiiebe es im Sling zu tragen, allerdings bin ich erst drauf gestoßen, als Mausl 11 Wochen alt war, aber mittlerweile hab ich drei, einer davon sogar selbst aus einem kurzen TT genäht.
Ich hätte Mausl aber auch von Anfang an im Sling getragen, allerdings aufrecht. Die Wiege hab ich auch mit normalem TT nie benutzt. Man soll die ja erst bei positivem Hüftbefund binden und bei uns wurde keine Sono im KH gemacht, sondern erst ein paar Wochen später, daher kams nie zur Wiege.
Neu geborene trägt man im Sling vor der Brust, später wechseln sie auf die Hüfte (bei guter Kopfkontrolle). Rückentrage ist auch möglich, haben wir aber noch nicht probiert.
Die Kleinen sitzen mit dem Popo in einen Beutel und die Popo-Kante des Tuches ist so fest gezogen (geht von Kniekehle zu Kniekehle), dass ein Rausfallen nicht möglich ist.
Klar, zum Brust verstecken sin TT generell super, aber im Sling können wir mittlerweile (Mausl ist 5 Monate alt) sogar stillen, während ich herumlaufe. Niemand sieht was, sie ist gut gestützt.
Bei den Kleinen lockert man den Sling und legt das Baby in die Wiegeposition um zu stillen.

Meine drei Slings sind alle an den Ringen gerafft, über Scherenfaltung etc. weiß ich nichts zu berichten.

Weltweit gesehen ist ein Sling oder vergleichbares die häufigste Art und Weiße ein Kind zu tragen, dem wäre nicht so, wenn es nicht so unglaublich praktisch wäre! ;-)

Liebe Grüße,

Neroli + Tragling

PS: Dein Schatz wird eine Weile zu groß sein für den Neugeboreneneinsatz der Manduca und zu klein für ohne: http://www.tragzeit-blog.de/wenn-der-steg-beim-manduca-zu-breit-ist-was-kann-ich-tun Wir targen momentan die Manduca auch abgebunden, mit einer breiten Gummilitze. Wenn der Steg der Manduca von Kniekehle zu Kniekelhle reicht, ist abbinden nicht mehr nötig.

Beitrag von eleazar 29.05.11 - 11:33 Uhr

Vielen Dank für die ausführliche Info!!! #blume

Beitrag von ang3lina 29.05.11 - 22:13 Uhr

dem von neroli ist nichts hinzuzufügen! :-)

aber ich kann dir kurz was zur sogenannten scherenfaltung sagen:

ich bin letzthin zu einem gebrauchten didysling gekommen, der hat die scherenfaltung.. ich hab meinen großen (3 jahre) nur zum probieren reingesetzt, hab aber meinen neffen (4 monate) schon ein paar mal drin getragen und muss sagen, ich find die scherenfaltung total unangenehm, weil ich den sling so an der schulter nicht bequem positionieren kann....
auch meine schwester, die ihren sohn öfter in meinem sling trägt, findet die scherenfaltung total unangenehm.

zum glück ist der sling lang genug, sodass ich ihn zu einem gerafften sling umnähen werde, bevor das september-baby geboren wird.

ich würde keinen mehr mit scherenfaltung kaufen...


aber so ein sling an sich ist schon ne tolle sache... ich hab inzwischen 2 tragetücher, einen sling und einen ergo (und warte sehnsüchtig auf september, auf dass ich endlich wieder einen tragling habe!! #verliebt)