Umzug mit Hartz4 etc.WER KANN HELFEN?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mama-tine 29.05.11 - 11:05 Uhr

Hi,ich habe mal eine bzw ein paar Fragen:

Also ich bin in der 14 SSW und erwarte mein drittes und letzten Kind.Mein Partner (ehemann) ist leider durch einen Unfall im September 2009 arbeitsunfähig geworden.Leider haben wir bis jetzt noch keinen Vollzeitjob gefunden.Er arbeitet zwar mal bei Zeitarbeitsfirmen etc, aber leider nur immer für 1-2 Monate und dann ist vorbei:-(.

Nun mein Problem ist nun folgendse: Wir wohnen in einer 120qm Wohnung (auf dem Dorf) und würden diese auch sehr gerne behalten.Warmmiete: 640Euro.So, ab dem 01.08.2011 bezhalt das Jobcenter rund 130Euro weniger, das heißt wir müssen die 130 Euro selber aufbringen oder umziehen.Aber was ist wenn ich jetzt schwanger bin?Entindungstermin ist im November (Per Section) und dann steht uns ja automatisch mehr Quadratmeter zu? ODER??Müssen wir echt noch für 3-4 Monate ausziehen??Oder bekommt man Unterstützung vom Amt?

WÜRDE MICH ÜBER HILFREICHE ANTWOERTEN SEHR FREUEN!!

Beitrag von windsbraut69 29.05.11 - 11:08 Uhr

Schlimmstenfalls werdet Ihr dann bis zur Geburt die Differenz zahlen müssen.

Gruß,

W

Beitrag von mama-tine 29.05.11 - 11:11 Uhr

Ich habe gerdae mal gegoogelt das man als 5 Köpfige familie 100quadratmeter zustehen.Also 50 Euro zuzahlen ist ja nochmachbar aber 130 Euro- ups:-(.

Wir gucken uns schon länger nach einer neuen Bleibe um, aber leider gibt es hier in der gegend nichts ODEr und das ict eigentlich das Schlimmste wollen die Vermieter keine Sozialhilfeempfänger....obwohl mein Mann ja auch arbeitet etc (Leihfirmen).

Beitrag von mama2003-2009 29.05.11 - 11:14 Uhr

Ich denke mal auch mit dem 3. Kind werdet Ihr sicherlich einen Teil selbst Tragen müssen.

Das Problem ist wie Du schon geschrieben hast, entweder sind ALG2 Empfänger nicht gewollt, und so ist das nun mal leider. Oder aber es ist wirklich schwer eine passende WOhnung - die angemessen ist zu finden.

Wir selbst liegen mit der Gesamtmiete in dem Rahmen, ABER wir haben zu hohe HEiz/Warmwasserkosten,dahewr müssen wir 40€ jeden Monat alleine tragen.

ich denke das Ihr dann erstmal die 130€ alleine tragen müsst, bis zur Neuberechnung aber ich glaube auch das Ihr auch mit dem 3.Kind ein Teil selbst tragen müsst...


lg

Beitrag von mama-tine 29.05.11 - 11:18 Uhr

Hi danke für seine Antwort. Also wenn wir mit 3 Kindern etwas zuzahlen müssen 50 oder so, ist das ja noch tragbar aber bei 130 Euro wirds echt sehr eng.


Das mit der neuen Wohnungssuche ist echt sche....keiner will einen oder es sind Absteigen wo noch alles gemacht werden muss!!!!#wolke

Beitrag von king.with.deckchair 29.05.11 - 12:19 Uhr

Ich begreife es nicht, obwohl ich seit vielen Jahren in dem Bereich arbeite. Beruflich darf ich es nicht fragen, privat schon: Wenn man doch schon so viel Grips hat zu merken, dass es hinten und vorne nicht langt - warum um Himmels willen setzt man dann noch Kind Nummer DREI an?! Denn es ist ja nicht so, dass du kurz vor den Wechseljahren wärest und noch kein Kind hättest. Warum also in einer Situation, mit arbeitslosem Mann und ALG II-Bezug ein drittes Kind?! Mit 26!

Etliche Leute, bei denen beide Partner Arbeit haben, verkneifen sich sogar schon Kind Nummer zwei!

Beitrag von curlysue1 29.05.11 - 12:35 Uhr

Also wir arbeiten und wir verkneifen uns ein drittes, weil es dann einfach eng wird.

Aber von der TE kommt jetzt bestimmt gleich, damit der Abstand von den Kindern nicht so groß ist usw.

Beitrag von jogiyoda 29.05.11 - 13:13 Uhr

aber so ein kleines bißchen Kinderroulett ohne Kondom kann ja soviel Spaß machen.

Beitrag von carrie23 29.05.11 - 13:58 Uhr

Auch nur weil sie mit dem was in ihrer VK steht nix von ungeplant erzählen kann
Ich verstehs auch nicht, man will dem Kind ja auch was bieten und man kann sich ja nichtmal das Eiscafe leisten wenn man schon jammert weil man 130 Euro Miete zahlen muss.

Beitrag von jogiyoda 29.05.11 - 14:03 Uhr

man kann sich ja nichtmal das Eiscafe leisten

ich finde es Unfug ein Eiscafe zu kaufen!#rofl

Beitrag von carrie23 29.05.11 - 14:04 Uhr

#schwitz#schock#schmoll#rofl

Beitrag von curlysue1 29.05.11 - 11:34 Uhr

Ihr wird die Differenz zahlen müssen, aber Du planst doch nicht ernsthaft ein drittes Kind und kannst es nicht selber bezahlen?

Beitrag von ichbins04 29.05.11 - 11:45 Uhr

das kind ist nicht in plaunun ,NEIN !! es ist schon unterwegs......

un jetzt wird gejammert, das das geld nicht reicht #contra

zumal die situation mit der arbeit etc.. seit 2009 besteht...

ich kann es leider immer öfter nicht nachvollziehen, warum denn da noch ein weiteres kind her muß !!!

Beitrag von curlysue1 29.05.11 - 12:33 Uhr

Ich versteh es auch nicht, aber anscheinend sind die Leistungen bei uns in Deutschland ohne arbeit nocht zu hoch.

Beitrag von gruener_urmel 29.05.11 - 11:49 Uhr

Hallo

Weiss das Jobcenter schon über deine SSW Gescheid ?

Rede mal mit denen, dass sind auch nur Menschen

Normalerweise, könntet ihr da Wohnen bleiben.

Bekommst du schon den SSW Mehrbedarf ? Sonst nimmst du den Mehrbetrag für die Differenz der Miete.

Nach der SSW steht den Baby auch ein Mietanteil zu. Denke da dürfte es keine Probleme geben

Dann gehe mal nicht davon aus, das dein Mann keine Arbeit findet , vielleicht steht er schon in 1-2 Monaten in Lohn und Brot. Denke ja dass dein Mann Arbeiten will.

Wenn er Arbeit hat, dürfte ja die Miete auch kein Problem sein, da ihr ja mehr Freibetrag habt

Und wenn man den Medien glauben darf, ist ja in Deutschland Wirtschafts- Aufschwung, also kein Problem Arbeit zu finden

Man sollte sich nicht so arg auf andere Verlassen.

Bei uns ist es so, entweder du kannst dir ein Kind Leisten oder du hast ein Problem

Den unser Königreich meint, Kinder sind Privat Vergnügen

Saludo


Beitrag von ichbins04 29.05.11 - 11:52 Uhr

kinder sind in der regel jedem sein privatverknügen. auch in deutschland...

Beitrag von manavgat 29.05.11 - 12:23 Uhr

Bescheidene Frage:


wenn man so schlechte Voraussetzungen hat, wieso kriegt man dann noch ein drittes Kind?


Gruß

Manavgat

Beitrag von silbermond65 29.05.11 - 12:41 Uhr

Laut VK ist es ungeplant.
Frage erübrigt sich also. ;-)

Beitrag von king.with.deckchair 29.05.11 - 13:55 Uhr

"Laut VK ist es ungeplant."

Hä?

"Vor knapp einem Jahr habe ich mir nochmals sehnlichst ein drittes Kind gewünscht, aber es wurde nichts draus:-(.Trotz hormonfördernte Medis kein Positiv (Ich habe PCO).Arzt meinte ein Eileiter wäre zu und ich hätte einen kleinen aber noch harmlosen Nabelbruch.Die Chance trotz PCO natürlich schwanger zu werden,wäre sehr gering."

Sorry, aber selbst wenn mir ein Arzt sagt "Chance gering" und ich auch noch Hormone mampfe, dann ist eine Schwangerschaft auf Grund fehlender Verhütung hier weder "ungeplant" noch "billigend in Kauf genommen" sondern "Es wäre schön, wenn, also verhüten wir nicht und schau' mer mal..."

Also: GEPLANT!

Beitrag von silbermond65 29.05.11 - 18:45 Uhr

Laut VK ist es ungeplant."

Hä?

Dann lies mal bei "Familie" den Text. Das Kind ,mit dem sie jetzt schwanger ist und das dieses Jahr geboren wird,ist laut VK ungeplant.

Beitrag von mama-tine 29.05.11 - 12:41 Uhr

Nun, da sind sie wieder die typischen Vorurteile!!!!

Danke denen die sich auf meine Frage bezogen habe und nicht auf meiner Schwangerschaft rumtreiten.

<nur mal kurz: Das Kind war absolut nicht geplant.Ich habe eine starke Hormonkrankung, weshalb ich keinen Eisprung kriege.Zwei Gynsbestätigten mir, das ich ohne Medikamente NATÜRLICH KEINE KINDER KRIEGEN KÖNNTE!!!

Gemerkt das ich schwanger war, habe ich erst in der 7 SSW.Ich überlegte wirklich stark ob ich es abtrieben sollte.WESHALB: Nun wegen genau der finanziellen Situation!Und dem Gequatsche was darauf folgt!!!

Aber ich habe mich zusammen mit meinem Mannfür das Kind entschieden,den sonst wäre es in meinen AUgen MORD!!!!

So finanzielle ist es momentan einfach wiederkanpp, weil mein Mann nichtmehr bei der Leihfirma schafft....

BITTE SPART EUCH WEITERE KOMMENTARE!

Beitrag von maryam1410 29.05.11 - 13:16 Uhr

mein arzt meint ja auch, daß ich nicht mehr schwanger werden kann - aber ich kann DENKEN und nehme trotzdem die pille - sicher ist sicher.
der unterschied ist allerdings: ich finanziere das leben meiner familie SELBST. (und deins leider auch mit)

Beitrag von vwpassat 29.05.11 - 13:20 Uhr

[...Text vom urbia-Team editiert, bitte diskutiert sachlich]

Beitrag von maryam1410 29.05.11 - 13:28 Uhr

sehr komisch auch, daß in diesem posting eine schwangerschaft ausgeschlossen war, in der visitenkarte aber von wunschkind und "geringer chance" auf schwangerschaft die rede ist.

schon ein unterschied.....

und wieso ist immer nur von der arbeitslosigkeit des vaters die rede, warum bewegt mama nicht ihren hintern? die kinder sind ja bei papa bestens betreut.

fragen über fragen, die man sich nur in einem land mit einer solch grosszügigen sozialen hängematte stellen muss...... leider.

mich kotzt es so an, unsereiner macht sich krumm, kann sich aus finanziellen gründen nur ein kind leisten, und andere vermehren sich auf unsere kosten fröhlich vor sich hin.
120 qm - davon kann ich träumen ! wir haben zu dritt 70 qm - und wieviele qm "stehen uns zu"?
tja, da wir uns selbst finanzieren, sind wir damit zufrieden.

dafür kann ich unserem sohn einiges bieten - in erster linie übrigens ein vorbild, dass beide eltern arbeiten, um ihrem sohn eine anständige bildung, späteres studium und auslandsaufenthalte finanzieren zu können.

damit mein sohn dann später die nachkommen der "generation nimm" finanzieren kann....

Beitrag von jogiyoda 29.05.11 - 13:34 Uhr

Tröst! Euch stehen zu Dritt mehr qm zu: 1=45qm, 2=60qm, 3=75qm..... #liebdrueck