Ebay: Bällebad mit ca. 800 Bällen. Wieviele dürfen fehlen???

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von joshy2310 29.05.11 - 11:53 Uhr

Hallo!

Ich möchte kurz Eure Meinung wissen:

Ich habe ein gebrauchtes Bällebad gekauft/ersteigert.
Im Angebot stand "ca. 800 Bälle". Nun sind es weit weniger als diese 800, nämlich knapp unter 700. Der Neupreis der fehlenden Bälle (Marke JakoO)
wäre 17 Euro.

Ich möchte wissen, wo Ihr bei der Angabe "ca. 800" die Toleranzgrenze ziehen würdet. Irgendwie finde ich 100 Stück weniger ziemlich viel. Aber ich lasse die Bälle auf jeden Fall noch einmal von jemand anderem zählen.

Was würdet ihr machen?

Beitrag von vwpassat 29.05.11 - 12:23 Uhr

Mich würde viel mehr interessieren, wieviel Du zum NP gespart hast und die Artikelbeschreibung.

Ca. ist nunmal ca.

Beitrag von joshy2310 29.05.11 - 12:52 Uhr

Naja, Artikelbeschreibung "Bällebad mit ca. 800 Bällen. Kaum bespielt". Und die üblichen Hinweise bzgl. keine Rücknahme etc.

Gegenüber dem Neupreis ca. 120 Euro gespart, wenn die Anzahl der Bälle stimmen würde. Viel gespart, aber ich wollte einige Bälle in einem Pool verwenden und wenn da über hundert fehlen, ist das schon ne Menge.

Beitrag von ina_bunny 29.05.11 - 12:57 Uhr

Hast du den Verkäufer schon angeschrieben?

Fair wären 10 % Nachlass vom Kaufpreis. Immerhin fehlen ja 10% der Bälle.

Aber das mit diesen ca.-Angaben ist immer so eine Sache. Keine Ahnung wieviel Differenz zumutbar ist.

LG Ina

Beitrag von vwpassat 29.05.11 - 13:42 Uhr

Ich würde hier nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen.

Der VK wird es mal neu gekauft haben und vielleicht gar nicht gemerkt, wieviele Bälle da im Laufe der Zeit verschwunden sind.

Schreib ihm höflich, dass Du sie gezählt hast und einigt Euch auf einen kleinen Nachlass, davon kaufst Dir dann halt die Fehlenden nach.

Beitrag von gaeltarra 29.05.11 - 12:56 Uhr

Hi,

schwierig, da es eine "ca."-Angabe war. Allerdings: in dem Fall würde ich es nach meinem allgemeinen Verständnis so sehen, dass der VK hätte schreiben müssen "ca. 700 (da UNTER 700) und nicht "ca. 800".

Du hast 13% weniger erhalten als angegeben. Für mein Gefühl ist das eine zu große ca-Toleranz-Spanne. Leider weiß ich nicht, wie das gesetzlich geregelt ist bei Verkauf unter Privatleuten.

VG
Gael

Beitrag von sillysilly 29.05.11 - 13:42 Uhr

Hallo

kommt eindeutig auf den Preis an

Wenn ich ein Schnäppchen gemacht hätte, gegenüber dem regulären Preis wäre ich wesentlich toleranter
denn dann würde ich mich schon daran erfreuen

wenn ich in meinen Augen viel bezahlt habe, dann würde ich eine Toleranz bei mehr als 50 fehlenden Bällen sehen, zu den Angaben

Grüße Silly

Beitrag von redegewandte 29.05.11 - 15:05 Uhr

Dient nicht der Frage, aber bin ich die einzige, die niemals auf die Idee käme, bzw. die Zeit hätte die 700 oder 800 Bälle zu zählen....

vg
redegewandte

Beitrag von die-ohne-name 29.05.11 - 15:49 Uhr

Huhu,

lach, nee wärst nich die Einizge ;-)

Lg

Beitrag von nadeschka 29.05.11 - 18:09 Uhr

*lach* nee, ich hätte bestimmt auch nicht angefangen, 700 Bälle zu zählen. :-)

Beitrag von gaeltarra 29.05.11 - 18:20 Uhr

Hi,

ich könnte mir vorstellen, dass bei solchen Angeboten nicht alle, aber sicherlich der eine oder andere Verkäufer genau darauf spekuliert, DASS die Käufer nicht nachzählen;-)

Ich hätte gezählt#schein#schwitz

VG
Gael

Beitrag von valentina.wien 29.05.11 - 19:23 Uhr

Genau das dachte ich auch.
Und ich frage mich auch gerade wen ich fragen sollte die ganzen Bälle gegen zu zählen.....

Beitrag von joshy2310 29.05.11 - 20:06 Uhr

Naja, das ist eine Sache von ein paar wenigen Minuten.
Das was ich bezahlt habe ist trotzdem eine Menge Geld und natürlich zähle ich die nach, gerade wenn ich die Hälfte anderweitig benutzen möchte.
Wenn Ihr 100 Euro in Zehnern bekommt, zählt ihr doch auch alle nach und beschwert euch ganz sicher, wenn 10 Euro fehlen. :-)

Beitrag von petra75 30.05.11 - 15:01 Uhr

mach doch keinen aufstand !

Beitrag von wuseltusel 29.05.11 - 22:51 Uhr

Ich hätte niemals gezählt. Und wenns nur 500 gewesen wären, und das Bällebad trotzdem voll wäre, hätte ich nur drüber gelacht und gesagt "passt doch". Frage mich eh, wie ein Bällebad mit 800 Bällen aussieht. Unseres hatte mal 250 Bälle, da war es gut voll. Mittlerweile sinds vielleicht noch 100, die andere Hälfte liegt untem Sofa#rofl. Und dennoch ist es noch gut gefüllt.
Hätten wir 800 drin, müsste ich mein Kind suchen.#rofl

Beitrag von stefanielena 01.06.11 - 16:17 Uhr

Top!

Ich hätte die nie gezählt und finde 700 reichlich.

Hab hier vielleicht so um die 200 und die einzusammeln ist oft schon ein Akt.
700 oder gar 800 mag ich mir garnicht erst vorstellen!