zahnen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von anne-maus 29.05.11 - 13:17 Uhr

hallo liebe mamis,

meine tochter ist 7 1/2 monate und ich denke schon seit sie 4 monate ist, sie zahnt :-D war aber nie so.

jetzt denk ich es irgendwie wirklich. wie war es denn bei euch mit den zahnen? woran habt ihr es gemerkt und wie lange hat es gedauert?

ich weiß, dass ein wunder po, durchfall usw nichts mit dem zahnen zu tun hat. dennoch liest man es ja immer wieder.
bei uns ist es momentan so, dass sie sehr empfindlich in der mundregion ist, vor allem wenn sie müde ist. beim füttern weint sie auf einmal, hat aber noch hunger und isst auch weiter. der popo ist knallrot, obwohl wir da sonst kaum probleme haben. ihre temperatur ist gaaaaaaaaanz leicht erhöht. also 37,8... ich weiß, dass es fast normale temp ist, aber dennoch ein klein wenig zu hoch. dann hat sie jetzt auch ziemlich angeregten stuhlgang. es hat sich eben ganz schön viel auf einmal verändert. sabbern hält sich in grenzen, also ist schon mehr, als ich gewohnt bin, aber es war manchmal schon extremer.

die vorletzte nacht hat sie auch ganz ganz sehr geweint! nichts hat geholfen, kein nuckel, kein stillen, kein tragen :-( ich hatte das gefühl, sie weint vor schmerz! normalerweise weint sie nie und wenn, dann nicht so extrem! das war wirklich ganz schlimm und ich konnte sie einfach nicht beruhigen :-(

ansonsten verhält sie sich aber ganz normal.

was meint ihr dazu?

LG, anne mit #baby cassandra (32 wochen)

Beitrag von anne-maus 29.05.11 - 16:24 Uhr

danke :-(

Beitrag von sweetheart231187 29.05.11 - 19:10 Uhr

Hallo,

unsre Kleine ist nun 5 Monate. Sabbern tut sie schon seit Wochen, doch Freitag haben wir dann unten die erste Zahlspitze entdeckt und seit dem hat sie auch nen roten Po (haben da sonst auch nie Probleme). Ansonsten merkt man bei ihr nicht so viel, manchmal bissel knietschig, aber das ist sie sonst auch.
Kann natürlich sein das dass bei deiner Kleinen Anzeichen fürs Zahnen sind, aber wirklich wissen wirst du es wohl wirklich erst wenn das erste Zähnchen sichtbar wird.

LG Dana

Beitrag von angelbabe1610 29.05.11 - 20:39 Uhr

Hallo,
dass unser Sohn wieder zahnt, merken wir daran, dass er sehr sehr unruhig schläft, schlecht einschläft, sehr oft aufwacht und teilweise stundenlang am Stück schreit ohne dass wir ihn irgendwie beruhigen können :-(.
Bei uns dauert es immer wochenlang - das 1. mal 6 Wochen für 2 Zähne, dann 9 1/2 für 6 Zähne und nun sind wir schon fast 4 Wochen dabei, aber ich sehe noch keinen Zahn, nur das Zahnfleisch ist etas dicker und man sieht alle 4 vorderen Backen- und die 2 unteren Eckzähne durchs Zahnfleisch schimmern. Ich denke, wir werden noch ein paar Wochen relativ schlaflos leben müssen, wobei es beim letzten Mal viel extremer war, mit aufwachen alle 20-60 Min und 3 Schreistd und das wirklich jede Nacht 9 1/2 Wochen lang :-(.
Ach ja, der Po ist dann immer mal wieder rot. Außerdem saugt unser Sohn dann nicht gerne am Schnuller, was doof ist, da er ohne nicht schlafen kann. Er spuckt ihn immer raus und wir geben ihm dann Osanit - nicht weil es hilft, sondern weil er dann lutscht und manchmal darüber einschläft und den Schnuller drin behält ;-).
Bei uns hilft das ganze homöopathische zeugs nicht, obwohl ich dadrauf normalerweise schwöre #aerger.
Wenn es dann wirklich nicht mehr geht und mein Sohn sich wegschreit, dann geb ich ein Schmerzzäpfchen oder Schmerzsaft.
Mit dem Sabbern ist das so etappenweise - ein paar Tage nicht wirklich viel und dann kann ich täglich mehrmals die Pullis und Bodys wechseln.
Ich hab mittlerweile gelernt, wie unterschiedlich das Zahnen abläuft. Bei machen Kindern merkt man gar nichts, manche weinen 3 Nächte und manche kämpfen so wochenlang wie unser Zwerg :-(.
Ich wünsche euch, dass das Zahnen noch einigermaßen entspannt abläuft und bald ein Zähnchen durchblitzt :-)
LG Alexia und Semih

Beitrag von anne-maus 29.05.11 - 22:31 Uhr

danke für eure antworten :-)

da bin ich gespannt. ich hoffe es wird für sie nicht allzu schlimm und sie hat es bald überstanden

#winke