5 ssw und Magen-Darm Infekt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ab12 29.05.11 - 14:12 Uhr

Hallo,
wie oben schon steht bin ich in der 5 ssw und habe seit heute morgen einen üblen Magen darm infekt. Behalte nicts bei mir. War zur Sicherheit schon im Krankenhaus und habe mir eine 'Infusion geben lassen, da ich nichts trinken kann. Jetzt hatte ich ganz vergessen zu fragen, ob eine Magen Darm Grippe in der Frühschwangerschaft schädlich fürs Baby sein kann.
Kennt sich da jemand aus?
Danke schonmal

Beitrag von sephora 29.05.11 - 14:20 Uhr

Hatte ich selber in der 12. SSW...noro virus und es hat wirklich fast eine Woche gedauert. Leider gibts da keine Medis...du kannst dich nur schonen und versuchen teelöffelweise zu trinken. Am besten nich tmehr auf einmal sonst kommt alles wieder raus. cola ist ganz gut!!
Ansonsten passiert deinem Krümel da überhaupt nix! Es gibt so eine Elektrolyt Lösung in der Apotheke zu kaufen. FAlls du auch Durchfall hast solltest du dir diese besorgen und trinken. Dann sind die ganzen Salze und Mineralverluste wieder ausgeglichen.

lg und gute besserung

Beitrag von magiccat30 29.05.11 - 14:35 Uhr

ich hatte auch schon magendarm grippe inder ss. das war super ätzend. konnte auch ncihts bei mir behalten. Trotzdem weiter trinken. Flüssigkeit ist wichtig. und wenn gar nicht smehr geht muss man sich eine infusion geben lassen, das hast du ja schon getan. also keine sorge.

Gute besserung!


Beitrag von sovania 29.05.11 - 14:43 Uhr

Hallo,

ich war in der 6 SSW krank mit Magen-Darm-Grippe.
fast 1 Woche lang und es war schrecklich.
Bei Fieber sollte ich Paracetamol nehmen, ansonsten versuchen halt so viel wie möglich zu trinken.

Wenn du noch immer viel Durchfall hast oder viel spuckst, solltest du dir aus der Apotheke etwas für den Elektrolytehaushalt holen. Ganz wichtig.

Ansonsten mach dir nicht so viele Sorgen um dein Wurm. So lange du versuchst immer etwas zu trinken, sollte da eigentlich nicht viel passieren.

Gute Besserung.

Beitrag von anbali 29.05.11 - 15:30 Uhr

Hallo,

bin in der 13.SSW und war am Freitag vor allem wgn Bauchkrämpfen (und leichter Übelkeit) beim FA.
Er hat mich gleich zu meiner Hausärztin geschickt, die mir ein homöopathisches Mittel "verschrieben" hat (grünes Privatrezept)-Nux vomica D12-davon soll ich allerdings auch nur 3xtäglich fünf Globuli nehmen.
Dazu ernähre ich mich von Pefferminz-Kamillentee, Salzstangen, Buchstabensuppe und ein bisschen Cola-klappt bisher ganz gut!

Mein FA meinte übrigens, dem Baby geht es super, das macht ihm alles nix aus und denkt sich seinen Teil..... ;-)

Also, keine Sorge und schnell gute Besserung,
LG Anbali